Deep Purple

Jester.D

Aktives Mitglied
Nun hat You Keep On Moving auch schon 45 Jahre auf dem Buckel und ist immer noch schön zu hören.

Ich hatte die Come Taste The Band als LP. Hat mir nicht gefallen. Hatte damals auch zu wenig Zeit zum Hören - Aufgabe hieß - Platte für eine Stunde ausgeliehen bekommen und danach entscheiden - kaufen (120 Ostmärker) oder nicht. Ich entschied mich für "oder nicht". ;)

Lange her. Jetzt schleiche ich seit einiger Zeit, nachdem ich wieder verstärkt Deep Purple höre, um die CD rum. Mittlerweile gibt es die ja auch ziemlich aufgepimpt. Hab erneut reingehört und ja - die hat was. Man darf natürlich nicht die alten Sachen als Maßstab anlegen. Und ja natürlich höre ich die Platte heutzutage doch etwas anders. Also - be prepared. Es könnte noch etwas werden...
 

Music is Live

Aktives Mitglied
Nun hat You Keep On Moving auch schon 45 Jahre auf dem Buckel und ist immer noch schön zu hören.

für mich der schönste Song aus der Zeit mit Coverdale und Hughes....
cooles Meisterwerk, genialer Gesang....

Ich hatte die Come Taste The Band als LP. Hat mir nicht gefallen. Hatte damals auch zu wenig Zeit zum Hören - Aufgabe hieß - Platte für eine Stunde ausgeliehen bekommen und danach entscheiden - kaufen (120 Ostmärker) oder nicht. Ich entschied mich für "oder nicht". ;)

Lange her. Jetzt schleiche ich seit einiger Zeit, nachdem ich wieder verstärkt Deep Purple höre, um die CD rum. Mittlerweile gibt es die ja auch ziemlich aufgepimpt. Hab erneut reingehört und ja - die hat was. Man darf natürlich nicht die alten Sachen als Maßstab anlegen. Und ja natürlich höre ich die Platte heutzutage doch etwas anders. Also - be prepared. Es könnte noch etwas werden...
120 Ostmark hätte ich auch nicht dafür gegeben.... dies kann ich nachvollziehen....
dafür kannst du jetzt dies Album entdecken und wert schätzen, weil es dies schon wert ist....
mein wertester... ;)
 

Marifloyd

Inventar
Es gibt gefühlt unzählig sehr gute Songs von Deep Purple für mich. Mein absoluter Lieblingssong ist aber Child In Time. Deshalb und weil Ian Gillan heute 75 Jahre alt wird gibt es jetzt...

 
K

Kieran White

Guest
Die neue Scheibe komplett, bis sie wieder verschwindet.
Erst hören- dann kaufen. Spart wahrscheinlich einen Fehlkauf. Und damit bares Geld, wenn die Platte nix taugt.
 

Music is Live

Aktives Mitglied
Die neue Scheibe komplett, bis sie wieder verschwindet.
Erst hören- dann kaufen. Spart wahrscheinlich einen Fehlkauf. Und damit bares Geld, wenn die Platte nix taugt.
ich kaufte und und empfinde es nicht als besonders gelungen oder misslungen´.. ein solider Qualitätskauf.....
mit Kanten und Ecken, wie bei vielen anderen Alben auch...

ich dachte irgendwie, dass gerade du das Album interessant findest, durch die teilweise 60er Anlehnung....
 

ProMelodic

Mitglied
Hallo, folgende Frage treibt mich seit gestern um, es geht um Fools .
Einmal abgesehen davon, das mich dieser Titel zum Deep Purple Fan gemacht hat, mochte ich das Mittelstück schon immer sehr. Ich nahm als kleiner Bub an, dass das mit Geige gespielt wurde..... ;)

Im Lauf der Jahre und vielleicht auch durch ein Video wurde mir bewusst, dass Blackmore diesen leisen Part gespielt hatte.

Gestern nun wollte ich genau das noch mal testen und finde dass:


Hier spielt Lord den seichten Teil.

Was ist nun aus Blackmore's Zeiten richtig? Ein eindeutiges Video hab ich nicht gefunden,
 

Lamneth

Aktives Mitglied
Hallo, folgende Frage treibt mich seit gestern um, es geht um Fools .
Einmal abgesehen davon, das mich dieser Titel zum Deep Purple Fan gemacht hat, mochte ich das Mittelstück schon immer sehr. Ich nahm als kleiner Bub an, dass das mit Geige gespielt wurde..... ;)

Im Lauf der Jahre und vielleicht auch durch ein Video wurde mir bewusst, dass Blackmore diesen leisen Part gespielt hatte.

Gestern nun wollte ich genau das noch mal testen und finde dass:


Hier spielt Lord den seichten Teil.

Was ist nun aus Blackmore's Zeiten richtig? Ein eindeutiges Video hab ich nicht gefunden,
Als Elfjähriger bekam ich 1971 nach der In Rock Fireball als Cassette geschenkt, auch ich finde Fools heute wie damals grandios, dass Zwischenstück hörte ich oft mehrmals hintereinander, auf die Art ruinierte ich dann irgendwann auch die Cassette. Das Stück spielte original zweifelsfrei Ritchie Blackmore ein.
Rezi Deep Purple Fireball
 

Music is Live

Aktives Mitglied
Hallo, folgende Frage treibt mich seit gestern um, es geht um Fools .
Einmal abgesehen davon, das mich dieser Titel zum Deep Purple Fan gemacht hat, mochte ich das Mittelstück schon immer sehr. Ich nahm als kleiner Bub an, dass das mit Geige gespielt wurde..... ;)

Im Lauf der Jahre und vielleicht auch durch ein Video wurde mir bewusst, dass Blackmore diesen leisen Part gespielt hatte.

Gestern nun wollte ich genau das noch mal testen und finde dass:


Hier spielt Lord den seichten Teil.

Was ist nun aus Blackmore's Zeiten richtig? Ein eindeutiges Video hab ich nicht gefunden,
ich habe mir den Spass gegönnt die Studioversion mit "deiner" LIVE Version zu vergleichen...
es wirkt, als haben Jon Lord und Steve Morse die Rollen getauscht... d.h. Jon spielt Ritchies Part auf der Orgel... und Steve begleitet nur um es voller zu machen...
dafür darf er ein sehr begnadetes Solo raushauen, welches mir sehr gut gefällt....
womit auch der evt. Grund für den Wechsel erklärbar ist....
von Steves Solo abgesehen gefällt mir aber die Studioversion um einiges besser....
 

Music is Live

Aktives Mitglied
ich bin beim aktuellen Album und finde die "Triologie" von 9-11 ist ein ganz starke.....
zwei coole, gute Songs vom Instrumental unterbrochen.... die Glanztat auf dem Album...

Track 9 -> The Power of the Moon

Track 10 - Remission Possible

Track 11 - Man Alive
 

Jester.D

Aktives Mitglied
Hallo, folgende Frage treibt mich seit gestern um, es geht um Fools .
Einmal abgesehen davon, das mich dieser Titel zum Deep Purple Fan gemacht hat, mochte ich das Mittelstück schon immer sehr. Ich nahm als kleiner Bub an, dass das mit Geige gespielt wurde..... ;)
Ich kenne leider auch kein Deep Purple-Video, in welchem diese Frage geklärt werden kann. Habe aber als Jugendlicher eine deutsche Band erlebt, die u.a. Fools gecovert hat. Da hat der Bassist den betreffenden Part mit einem Bogen (Cello-Bogen?) auf der Bassgitarre gespielt. Klang cool und vor allem - echt!
 

nixe

Inventar
Meine Story zu Fools ist ähnlich, wir stellten uns auch die Frage, wer hier die Geige spielt.
Aber auch hier half Jörg Eckrich von HR3 weiter. Es gab da eine kurze SendeReihe über EffektGeräte für Gitarren:
Also, Richie spielte eine Seite an & dann wurde der Ton durch das LautStärkePedal erst hörbar gemacht!
Natürlich mußte es am Band zurecht geschnitten werden & dadurch ging das live nicht? Doch es ging schon, aber langsamer. Es ist zu hören bei Space Trucking auf Made in Japan!
& als Steve Richie ersetzte ist es bei dieser DVD

von Jon gespielt worden, um der studioVersion gerecht zu werden.
So, jetzt checke ich den Link, mal sehen, was die so schreiben?
 

Music is Live

Aktives Mitglied
Meine Story zu Fools ist ähnlich, wir stellten uns auch die Frage, wer hier die Geige spielt.
Aber auch hier half Jörg Eckrich von HR3 weiter. Es gab da eine kurze SendeReihe über EffektGeräte für Gitarren:
Also, Richie spielte eine Seite an & dann wurde der Ton durch das LautStärkePedal erst hörbar gemacht!
Natürlich mußte es am Band zurecht geschnitten werden & dadurch ging das live nicht? Doch es ging schon, aber langsamer. Es ist zu hören bei Space Trucking auf Made in Japan!
& als Steve Richie ersetzte ist es bei dieser DVD

von Jon gespielt worden, um der studioVersion gerecht zu werden.
So, jetzt checke ich den Link, mal sehen, was die so schreiben?
ja, so hört sich das Spiel von Ritchie an... coole Sache...
doch bin ich naiv vom normalen Lautstärkeregler an seiner Gitarre ausgegangen.... ist schwerer als das Pedal, andere Gitarristen spielten damit auch gerne.... ist ein cooler Effekt, der allerdings nach einer lustigen Kippe am meisten Spass bereitet.... habe Jams mitgemacht, die darauf aufbauten... was so die Laien alles versuchen eben... :rolleyes:
einer z.B. spielt Achtel sanft in verschiedenen Grundtönen, der zweiter spielt seine leise/laut Töne passend dazu.... )
kann ganz schön psychodelisch werden... :cool:
 
K

Kieran White

Guest
ich kaufte und und empfinde es nicht als besonders gelungen oder misslungen´.. ein solider Qualitätskauf.....
mit Kanten und Ecken, wie bei vielen anderen Alben auch...

ich dachte irgendwie, dass gerade du das Album interessant findest, durch die teilweise 60er Anlehnung....
And the Adress ist ja ein Remake von der ersten LP. Der Opener geht auch noch.
Zwischendrin herrscht meiner Meinung nach aber grausame Langeweile.

Ich fand übrigens auch Machine Head nicht optimal.
Großartige Übertracks wie Highway Star, Smoke und Lazy treffen auf Füller wie Maybe I m a Leo.
Meine Lieblingsplatte ist April von 69.
 

Perfectionist

Aktives Mitglied
ich habe mir den Spass gegönnt die Studioversion mit "deiner" LIVE Version zu vergleichen...
es wirkt, als haben Jon Lord und Steve Morse die Rollen getauscht... d.h. Jon spielt Ritchies Part auf der Orgel... und Steve begleitet nur um es voller zu machen...
Ich bin generell kein großer Fan von Steve Morse, gerade wegen solchen Dingen. Habe die entsprechende Version jetzt nicht gehört, aber z.B. auf jüngeren Liveaufnahmen spielt Don immer das Intro von "Strange Kind of Woman". Dabei ist das doch eigentlich ein Gitarrenpart...

And the Adress ist ja ein Remake von der ersten LP. Der Opener geht auch noch.
Zwischendrin herrscht meiner Meinung nach aber grausame Langeweile.

Ich fand übrigens auch Machine Head nicht optimal.
Großartige Übertracks wie Highway Star, Smoke und Lazy treffen auf Füller wie Maybe I m a Leo.
Meine Lieblingsplatte ist April von 69.
April heißt das Album aber nicht ;)

Und ich liebe "Maybe I'm a Leo"!
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben