David Bowie

nixe

Inventar
Hier stellt sich wirklich die Frage in welches Genre man das Pop-Chameleon reinstellt, denn man stellt fest: überall & nirgends, denn David Bowie ist ein Genre für sich!
 

nixe

Inventar

David Bowie box - Five Years (1969-1973)
Diese hatte ich mir geholt, kurz nachdem er gestorben war. Sie war ja auch gerade erst erschienen & eigentlich wollte ich mir damit Zeit lassen!
 

nixe

Inventar

David Bowie box - Who Can I Be Now? (1974-1976)
Diese ist ja gerade erst erschienen, mal sehen, wo der Preis hingeht!
 
Zuletzt bearbeitet:

nixe

Inventar

David Bowie box - Zeit! 77-79
Diese war für mich dann auch sowas wie ein PfichtKauf, den ich allerdings auch erst nach Bowies Ableben tätigte!
 

nixe

Inventar

David Bowie box by David Bowie
Die hatte ich eigentlich nur genommen, weil sie spottenbillig war!
 

Gast 1

Guest
Bowie ist auch für mich fast ein eigenes Genre. Der war einfach überall und nirgends zuhause. Dementsprechend gehts da für mich von saugut, über gut, bis okay, geht so und grauslich. Die "Sound + Vision" Box ist eine Best of, ja?
 

Georg

Alter Hase
Ja, ich bin bekennender Bowie-Fan, war damals schon schwierig in der Peer-Group, aber auch in der noch verkrusteten BRD mit denn noch spürbaren "Adenauer"-Auswirkungen. Aufgrund seines Äußeren und seinen Äußerungen hinsichtlich Travestie und Homosexualität (§ 175, Homosexualität als Straftatbestand!) war er der Bürgerschreck schlecht hin. Nixe hat genau das richtige Stichwort geliefert: Er war äußerlich und musikalisch das Chamäleon der Musikgeschichte.
 

Georg

Alter Hase
Habe gestern, nach Catabolics Hinweis auf Gov´t Mule überlegt, welche Version von All the young dudes mir besser gefällt, ursprünglich hatte David Bowie den Song für Mott the Hoople geschrieben, also Ian Hunter als Sänger, aber er hats auch selber gesungen:
 

Gast 1

Guest
ursprünglich hatte David Bowie den Song für Mott the Hoople geschrieben
und ja Mott The Hoople damit gerettet, das find ich immer ganz besonders bemerkenswert. Hunter und Co. wollten hinwerfen. Kumpel Bowie fand aber, dass sie soviel Potential hätten und schrieb ihnen darum diesen Song. Der Rest ist Rockgeschichte. Eine nicht so übliche Geschichte in der Rockmusik wie ich meine
 

nixe

Inventar
Ich hatte mal im Radio gehört, oh ist das lange her, vorMillenium auf alle Fälle, das Mott the Hoople auch bei seiner PlattenFirma waren & er sie mit featuren mußte, zähneknirschend wohlgemerkt!
 

Gast 1

Guest
Ich hatte mal im Radio gehört, oh ist das lange her, vorMillenium auf alle Fälle, das Mott the Hoople auch bei seiner PlattenFirma waren & er sie mit featuren mußte, zähneknirschend wohlgemerkt!
Ich kenn die Geschiche, ob von Bowie oder von Hunter erzählt nur so wie ich sie geschrieben habe. Das war Kumpelhilfe, weil Hunter aufgeben wollte.
 

micha108

Aktives Mitglied
Zur Ziggy-Zeit war Bowie ja echt ein "Skandal". Neben meine Alice Cooper Poster volltapezierten Zimmer hatte ich auch ein Bowie-Poster dieser Art und mein Vater war damals etwas entsetzt ;)



Für mich ist Bowie Ziggy und die Berlin-Zeit (Ziggy Stardust(auch die Ziggy-Motion), Aladin Sane, Diamond Dogs, Station to Station, Low, Heroes, Stage), das hat er für mich nicht mehr getoppt. Ein Konzert der Heroes Tour habe ich sogar noch gesehen. Als Künstler immer wieder faszinierend, doch die Musik hat mich danach nicht mehr so gefesselt.

Gern mag ich auch die Low- und Hereos-Symphony von Phlilip Glass.

Im Zusammenhang mit der Ziggy-Zeit lohnt sich der Film "Velvet Goldmine" ... der gibt ganz gut diese Zeit - wie ich und sicherlich ein paar andere hier - anschaulich wieder :)
 

Gast 1

Guest
Im Zusammenhang mit der Ziggy-Zeit lohnt sich der Film "Velvet Goldmine" ... der gibt ganz gut diese Zeit - wie ich und sicherlich ein paar andere hier - anschaulich wieder
Den find ich auch sehr sehr gut, eine dicke Empfehlung meinerseits.

Hatte dein Vater erkannt, dass das auf dem Poster zwei Männer sind oder wär das egal gewesen?
 

nixe

Inventar
David Bowie, bürgerlich David Robert Jones (* 8. Januar 1947 in Brixton, London; † 10. Januar 2016 in New York), war ein britischer Musiker, Sänger, Produzent, Schauspieler und Maler. Er gilt als Ausnahmekünstler, der im Laufe seiner mehr als 40-jährigen Karriere mit über 25 Platten dank seiner enormen Wandlungs- und Innovationsfähigkeit einer der einflussreichsten Musiker der jüngeren Musikgeschichte war und gleichzeitig mit mehr als 140 Millionen verkauften Tonträgern auch kommerziell Maßstäbe setzte.
 

Das aktuelle Magazin

Oben