Das Ver-Wertungswesen

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Ob der Thread hier geschlossen wird oder nicht, bleibt wohl in der Entscheidung der Administration.....falls er von der Administration gelesen werden sollte.
Löschen würde ich ihn nicht, ist er doch eine Art von Zeitzeugnis für das Vorhandensein eines etwas mehr als schrägen Typen in den Weiten des Internet, der halt versucht (hat), das Forum an seinen seltsamen Ergüssen teilhaben zu lassen.

Ich bin jetzt seit mehr als 20 Jahren im Net unterwegs und habe mindestens ein halbes Dutzend ähnlich gestrickter Menschen kennenlernen dürfen.
Wer es gerne mal ein wenig "hard & heavy" mag: da gibt es eine löbliche Netzseite der redlichen Netzwacht.
Heidewitzka.....das muss man sich mal genüsslich reinziehen. :cool:
 
Ob der Thread hier geschlossen wird oder nicht, bleibt wohl in der Entscheidung der Administration.....falls er von der Administration gelesen werden sollte.
Löschen würde ich ihn nicht, ist er doch eine Art von Zeitzeugnis für das Vorhandensein eines etwas mehr als schrägen Typen in den Weiten des Internet, der halt versucht (hat), das Forum an seinen seltsamen Ergüssen teilhaben zu lassen.

Ich bin jetzt seit mehr als 20 Jahren im Net unterwegs und habe mindestens ein halbes Dutzend ähnlich gestrickter Menschen kennenlernen dürfen.
Wer es gerne mal ein wenig "hard & heavy" mag: da gibt es eine löbliche Netzseite der redlichen Netzwacht.
Heidewitzka.....das muss man sich mal genüsslich reinziehen. :cool:
Löbliche Netzwacht :rolleyes: jetzt bin ich neugierig.Bitte mir Infos.
 
Spät kapiert, aber immerhin noch die Kurve gekriegt.
Du warst wohl ein wenig zu sehr mit einem deiner Lieblingsthemen und der Erläuterung desselben beschäftigt.....kann passieren. ;)

Und jetzt? Wirst Du das Forum wieder verlassen? Oder können wir damit rechnen, daß ein Fori mit durchaus Gewicht und Sachverstand uns doch noch erhalten bleibt?

Nein, gerade diese Diskussion hier - und speziell dieses Nachtreten, nachdem das Thema eigentlich längst gegessen ist - zeigt mir, dass ich hier nicht mehr rein passe. Ich wollte mich nur in eine anfänglich durchaus als seriös erscheinende Diskussion einbringen, weil ich in dem zur Diskussion gestellten Bereich halt eine gewisse Erfahrung habe. Hat erneut nicht funktioniert.

Warum müssen eigentlich immer genau die, die am wenigsten zu etwas beitragen können den Oberlehrer raushängen und am lautesten "schliessen", "löschen", "dichtmachen" pupen ? Genau dieser Stil in diesem Forum ist es, der mich dazu bewegt hat, mich hier zurückzuziehen.
 
Mit deiner speziellen Sprache ( "Hirnfick-Ebene und/oder Korinthen-Kackerei", "Schwurbelalarm") warst du allerdings auch der "idiotische Gutmensch" als Brandstifter oder Brandbeschleuniger für die Beendigung des Threads.
Die Problematik habe ich auch verstanden, es fehlt das Ergebnis.
Eine Petition an Claudia Roth schreiben?
 
Die Problematik habe ich auch verstanden, es fehlt das Ergebnis.
Eine Petition an Claudia Roth schreiben?
Hierzu ein 'Input' meinerseits: es ist ganz einfach nicht jedem vermittelbar - Punkt. Ich bin hierin ein alter Hase und hatte 2 Jahre intensives 'Training' im Businessforum XING absolviert. Was Catabolic einbrachte, ist hingegen die reguläre Situation. Ich hatte auch bei Discogs und Wikipedia nichts anderes erfahren - unmöglich noch ein vernünftiges 'bewerkstelligen' zu erlangen. Zu viele, die da 'rumlaufen' und jegliches zerschlagen, was nicht nach deren 'Wille' abläuft.

Dem entsprechend auch meine Anwendung: im ersten Schritt bringe ich die Sache rein sprachtechnisch auf, um im zweiten Schritt auf Detailwesen einzugehen und im dritten Schritt, bringe das Ganze dann auch noch einmal zusätzlich verbildlichend auf den Punkt. In seinem Abschluß, ist dann noch Catabolics explizite Gegenüberstellung erfolgt und erfährt somit auch seine Vollendung.

Ich möchte hierzu einmal meinen Dank aussprechen, daß es überhaupt dazu gelangen konnte. Woanders gelange ich weitläufig noch nicht einmal über den ersten Schritt hinaus.

Ich selbst, bemühe mich darum, andere zu finden, welche es nachvollziehend verstehen und darüber sich ihre eigenen Begründungen vollziehen. Mir dreht es sich um Aufklärung. Dahinter steht 'an sich' ein Punkt, doch gelange ich zwischenzeitlich auf rechtsjuristischer Seite, zu einem weiteren elementaren Sachverhalt, nämlich 'zu vermitteln'. Dies funktioniert hingegen auch darin nicht anders, sodaß die Kommunikation einzig mit denen möglich ist, welche sowohl über das Rechtswesen, wie auch das Musikwesen gleichermaßen über die erforderlichen Kenntnisse verfügen. Hierzu gilt es sich zu verdeutlichen, wie es sich damit stellt, daß 'auch' Juristen das Recht vertreten und begründen, ohne über musikalische Kenntnisse zu verfügen, genauso umgekehrt - gerade darauf beruht auch die bestehende Misere.

Es verhält sich, um dies einmal dazu zu vermitteln, auch nicht anders im Musikwesen selbst, zwischen den rein Notengelehrten und den Autodidakten, worin die Einen 'für sich' das Andere nicht nachvollziehen können. DAS kann nur, wer beides in seiner Wesensart vollzieht und kennt. Auch hierin erfordert es der Vermittler. Und hierzu gilt es mir einmal darauf hinzuweisen, daß ich kein einziges Forum antreffe, wo sich die autodidakten Musiker etablieren können, sondern einzig Foren für notenspielende Musiker und für Fans. Dies hängt mit dem Umstand zusammen, den ich fundierend aufbringe und hoffe, daß ich das Eine oder Andere auch über mein Aufbringen vermitteln kann.

Das hierin als 'Nachtrag' die Mitglieder ihre Bildnisse bekunden, finde ich hingegen nicht derart anstößig, sondern im Gegenteil, ergibt sich doch gerade darüber auch einmal die Vermittlung deren tatsächlichen Bildnisse, welche sich zuvor in meinem bewußt 'leitenden' Dialog nicht derart etablieren konnte. Vielleicht ergibt sich über das Aufrechterhalten des Ablaufes, doch noch ein wahrliches umsetzen des Themas. Ich bin dafür absolut offen, wenn man überhaupt den Beitrag dazu nutzt, 'einander kennenzulernen', was man augenscheinlicherweise anderweitig übergeht.

Steckt eben auch in der Sprache selbst darinnen: ein erkennen ergibt sich erst über das Kennen. Und was man nicht kennt, kann man somit auch nicht erkennen. Und während sich die Einen darum bemühen, es zu erlangen, bleibt es hingegen denjenigen, welche die Mühen scheuen, unerreichbar - DAS ist nicht zu ändern ;).
 
Zuletzt bearbeitet:
Hierzu ein 'Input' meinerseits: es ist ganz einfach nicht jedem vermittelbar - Punkt. Ich bin hierin ein alter Hase und hatte 2 Jahre intensives 'Training' im Businessforum XING absolviert. Was Catabolic einbrachte, ist hingegen die reguläre Situation. Ich hatte auch bei Discogs und Wikipedia nichts anderes erfahren - unmöglich noch ein vernünftiges 'bewerkstelligen' zu erlangen. Zu viele, die da 'rumlaufen' und jegliches zerschlagen, was nicht nach deren 'Wille' abläuft.

Dem entsprechend auch meine Anwendung: im ersten Schritt bringe ich die Sache rein sprachtechnisch auf, um im zweiten Schritt auf Detailwesen einzugehen und im dritten Schritt, bringe das Ganze dann auch noch einmal zusätzlich verbildlichend auf den Punkt. In seinem Abschluß, ist dann noch Catabolics explizite Gegenüberstellung erfolgt und erfährt somit auch seine Vollendung.

Ich möchte hierzu einmal meinen Dank aussprechen, daß es überhaupt dazu gelangen konnte. Woanders gelange ich weitläufig noch nicht einmal über den ersten Schritt hinaus.

Ich selbst, bemühe mich darum, andere zu finden, welche es nachvollziehend verstehen und darüber sich ihre eigenen Begründungen vollziehen. Mir dreht es sich um Aufklärung. Dahinter steht 'an sich' ein Punkt, doch gelange ich zwischenzeitlich auf rechtsjuristischer Seite, zu einem weiteren elementaren Sachverhalt, nämlich 'zu vermitteln'. Dies funktioniert hingegen auch darin nicht anders, sodaß die Kommunikation einzig mit denen möglich ist, welche sowohl über das Rechtswesen, wie auch das Musikwesen gleichermaßen über die erforderlichen Kenntnisse verfügen. Hierzu gilt es sich zu verdeutlichen, wie es sich damit stellt, daß 'auch' Juristen das Recht vertreten und begründen, ohne über musikalische Kenntnisse zu verfügen, genauso umgekehrt - gerade darauf beruht auch die bestehende Misere.

Es verhält sich, um dies einmal dazu zu vermitteln, auch nicht anders im Musikwesen selbst, zwischen den rein Notengelehrten und den Autodidakten, worin die Einen 'für sich' das Andere nicht nachvollziehen können. DAS kann nur, wer beides in seiner Wesensart vollzieht und kennt. Auch hierin erfordert es der Vermittler. Und hierzu gilt es mir einmal darauf hinzuweisen, daß ich kein einziges Forum antreffe, wo sich die autodidakten Musiker etablieren können, sondern einzig Foren für notenspielende Musiker und für Fans. Dies hängt mit dem Umstand zusammen, den ich fundierend aufbringe und hoffe, daß ich das Eine oder Andere auch über mein Aufbringen vermitteln kann.

Das hierin als 'Nachtrag' die Mitglieder ihre Bildnisse bekunden, finde ich hingegen nicht derart anstößig, sondern im Gegenteil, ergibt sich doch gerade darüber auch einmal die Vermittlung deren tatsächlichen Bildnisse, welche sich zuvor in meinem bewußt 'leitenden' Dialog nicht derart etablieren konnte. Vielleicht ergibt sich über das Aufrechterhalten des Ablaufes, doch noch ein wahrliches umsetzen des Themas. Ich bin dafür absolut offen, wenn man überhaupt den Beitrag dazu nutzt, 'einander kennenzulernen', was man augenscheinlicherweise anderweitig übergeht.

Steckt eben auch in der Sprache selbst darinnen: ein erkennen ergibt sich erst über das Kennen. Und was man nicht kennt, kann man somit auch nicht erkennen. Und während sich die Einen darum bemühen, es zu erlangen, bleibt es hingegen denjenigen, welche die Mühen scheuen, unerreichbar - DAS ist nicht zu ändern ;).
Ich bin hierfür zu blöde und verstehe nur Bahnhof. Nichts für mich.
 

Navigator

Administrator
Teammitglied
Dieser Thread wurde geschlossen, da er leider zu viel Verwirrung führte.

Liebe Leute, wir haben mehrfach darum gebeten: Bleibt bitte in euren Antworten beim Thema eines Threads.

Wenn man nichts zu einem Thema beizutragen hat, muss man auch nichts antworten ;)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben