Covers, die nicht zur Musik passen

Jester.D

Aktives Mitglied
Ich kannte die band bisher nicht, aber die Schrift deutet doch sehr auf Metal hin.
;)
Ist das so? In den Bereichen von Metal, wo man die Schrift kaum lesen kann oder so, kenne ich mich nicht aus.
Hatte letztens eine Cradle Of Filth-CD gesehen, wo ich den Bannamen auch kaum entziffern konnte.
 

Alexboy

Aktives Mitglied
Ist das so? In den Bereichen von Metal, wo man die Schrift kaum lesen kann oder so, kenne ich mich nicht aus.
Hatte letztens eine Cradle Of Filth-CD gesehen, wo ich den Bannamen auch kaum entziffern konnte.
Ich kann auch kein generelles Urteil abgeben, aber einige der Schriftzüge ähneln denen von Deinem Cover. Hauptsache irgendwie verschnörkelt oder gänzlich unleserliche Runen artige Verästelungen. Der Grobian aus Westfalien kennt sich bestimmt besser mit dieser Materie aus. ;)
 

DerGrobeWestfale

Alter Hase
Ich kann auch kein generelles Urteil abgeben, aber einige der Schriftzüge ähneln denen von Deinem Cover. Hauptsache irgendwie verschnörkelt oder gänzlich unleserliche Runen artige Verästelungen. Der Grobian aus Westfalien kennt sich bestimmt besser mit dieser Materie aus. ;)
Grundsätzlich gilt für mich. Schriftzug sieht aus Beuys Unterschrift nach einem Schlaganfall "Finger weg!". Black Metal.
 

WeepingElf

Aktives Mitglied
Psychedelischer Folk-Punk? Danach sieht es jedenfalls aus. Aber wir sind hier ja bei "Covers, die nicht zur Musik passen", also ist wahrscheinlich was ganz anderes drin ;)
 

Dachs

Mitglied
Ich hätte an der Stelle 2 Cover die hier sehr gut passen, und sogar direkt aufeinander folgten:

einmal 1916 aus dem Jahre 1991:
1916.jpg

und dann wäre da noch March ör Die von 1992:
March ör Die.jpg

In beiden Fällen ist die Musik deutlich harmloser als die Cover vermuten lassen.
Sowohl bei 1916 als auch March ör Die sind die Titellieder ziemlich langsame Balladen mit verhältnismäßig hohem Gesang. Zur Musik passen die Cover daher nicht und sind für mich persönlich schon eine ziemliche Mogelpackung.

Wenigstens kam 1993 mit Bastards wieder ein richtiger Kracher ;)
 

WeepingElf

Aktives Mitglied
Hier ist noch ein Beispiel eines Covers, das nicht zur Musik passt:



Da würde ich eher so was wie Magma oder Hawkwind vermuten, was Spacig-Abgedrehtes eben. Und nebenbei bemerkt ist hier schon der Bandname eine Mogelpackung, denn der klingt ja nach Techno oder irgend so was in der Art, aber es ist gänzlich unspacige und untechnoide Hamburger Schule.
 

Jester.D

Aktives Mitglied
Ich sage es äußerst selten, aber diese Hamburger Schule ist für mich absolute Grütze. Da bekomme ich Ausschlag.
Tocotronic finde ich besonders furchtbar. Grauenhaft.
 

WeepingElf

Aktives Mitglied
Da stimme ich Dir zu, @Jester.D - ich würde es nur etwas "diplomatischer" ausdrücken: die Hamburger Schule ist stinklangweilig - und Tocotronic ein kommerzieller Absud davon. Um so größer ist der Schmu mit dem Cover, das was unendlichfach (weil jede von Null verschiedene Zahl das Unendlichfache von Null ist, schon rein mathematisch) Interessanteres verspricht. Das ist viel schlimmer als die Roger-Dean-Covers bei Asia oder den Yes der 90er Jahre und später: da ist wenigstens halbwegs passabler AOR drin, auch wenn die Covers mehr versprechen, immerhin etwas und nicht nichts!

Weiterhin fällt mir noch zum Thema "Hamburger Schule" ein, dass ich heilfroh bin, dass die Gemeindegrenze, die bis dahin quer durch mein Heimatdorf verlief, im Rahmen der kommunalen Neugliederung Ende der 60er Jahre neu gezogen wurde. So wurde ich nach Lemgo eingeschult, wo ich eine Clique von Prog-Fans vorfand, und nicht nach Bad Salzuflen, woher die halbe Hamburger Schule stammt ;) Ein weiterer glücklicher Schicksalsmoment war dann, dass das Audio-Interface meines Commodore 64 den Geist aufgab und meinen Aspirationen im Bereich der Computer-Musik ein Ende bereitete ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben