Country & Western

musicmicha

Mitglied
Also ich find Country klasse! Ich LIEBE Pedal-Steel-Gitarren! Hab einiges von Emmylou Harris...noch eingies mehr von Johnny Cash...die Country-Alben von Neil Young gefallen mir auch alle...Bright Eyes/Conor Oberst ist beim Alternativ-Country sehr zu empfehlen...und beim Bluegrass bin ich Fan von Alison Krauss....ansonsten auch sehr gern Country-Rock á la Eagles, logo...Cyndi Lauper hat dieses Jahr übrigens auch ein geiles Country-Album rausgebracht...und und und ;)

Hab vor vielen Jahren auch mal selber nen Country-Sampler im Rahmen meiner "Garten Oldies" zusammengestellt:

1. Roger Miller - King Of The Road 02:25
2. New World - Tom-Tom Turnaround 03:16
3. Lee Marvin - Wand’rin’ Star 04:26
4. Henry Mancini & His Orchestra - Moon River 02:42
5. Neil Young - Harvest Moon 04:58
6. Tammy Wynette - Stand By Your Man 02:40
7. Dolly Parton - I Will Always Love You 03:04
8. Ricky Nelson - Poor Little Fool 02:29
9. Ricky Nelson - Hello, Mary Lou 02:15
10. Ricky Nelson - It’s Late 01:56
11. Guy Mitchell - Heartaches By The Number 02:37
12. Johnny Cash - Ring Of Fire 02:34
13. John Denver - Take Me Home Country Roads 03:08
14. Lee Majors - The Unknown Stuntman 02:37
15. Carpenters - Top Of The World 02:57
16. Glen Campbell - Rhinestone Cowboy 03:09
17. The Bellamy Brothers - I Need More Of You 03:20
18. The Bellamy Brothers - Let Your Love Flow 02:43
19. Lynn Anderson - Rose Garden 02:49
20. Pussycat - Mississippi 04:34
21. Pussycat - Georgy 02:27
22. Lobo - Me And You And A Dog Named Boo 02:53
23. The Cats - One Way Wind 03:34
24. Roy Orbison - California Blue 03:55
25. Kenny Rogers & Dolly Parton - Islands In The Stream 04:08
 

Ruben

Neues Mitglied
Haha, ja stimmt schon, einige von den älteren Country-Sachen sind ganz in Ordnung. Johnny Cash und Willie Nelson habe ich auch in meiner Sammlung. Zusammen mit Samplern von alten Country & Western Klassikern.

Blöderweise heißt Country heutzutage hier im amerikanischen Westen (Utah), dass Kenny Chesney, Garth Brooks, Tim McGraw und Carrie Underwood die ewig gleichen Formeln verwenden, um Fans wieder mal mit einer neuen Version der Geschichte des fremdgehenden Partners zu beglücken. In den Restaurants, in denen man hier die besten Steaks bekommt, muss man dann also darum bitten, in eine Ecke gesetzt zu werden, die möglichst weit von den Lautsprechern entfernt ist. :)
 

Okzitane

Aktives Mitglied
Kenny Chesney, Garth Brooks, Tim McGraw und Carrie Underwood
Genau wegen solcher Typen ist Country eigentlich völlig unten durch bei mir.
Wer das hört wählt wahrscheinlich auch Trump . :eek::D
Aber Johnny Cash und ein paar andere retten das Genre dann doch schon wieder etwas, so das man der US-amerikanischen Schlagermusik nicht so völlig die kalte Schulter zeigen muß. ;)
 

Gast 2

Guest
KRIS KRISTOFFERSON sollte hier nicht fehlen


KRIS "solo" mit "LOVING HER WAS EASIER" (1972)



oder mit dem einmalig wundervollen "SONDAY MORNING COMING DOWN"(1970)

 

Gast 2

Guest
Ebenso schön und gelungen die songs von KRIS mit RITA COOLIDGE

"Lover Please"
(1974)



oder "Dakota"



Nicht fehlen darf natürlich (wäre auch bei den "Cover-Versionen" gut aufgehoben): "Me And Bobby McGee"

"





 
Zuletzt bearbeitet:

Georg

Alter Hase
Genau wegen solcher Typen ist Country eigentlich völlig unten durch bei mir.
Wer das hört wählt wahrscheinlich auch Trump . :eek::D
Aber Johnny Cash und ein paar andere retten das Genre dann doch schon wieder etwas, so das man der US-amerikanischen Schlagermusik nicht so völlig die kalte Schulter zeigen muß. ;)
Nee, Okzitane, ich zeige bei dieser Musikrichtung meine eiskalte Schulter, schmeiß alles in einen Topf, Deckel drauf und ganz weit weg damit...
 

BRAIN

Mitglied
Nee, Okzitane, ich zeige bei dieser Musikrichtung meine eiskalte Schulter, schmeiß alles in einen Topf, Deckel drauf und ganz weit weg damit...
Pauschalurteile sind immer falsch!
Die Liebe zu Country Music (nicht Country & Western) erlangt man über Jimmie Rodgers, Hank Williams, Tom T. Hall, Merle Haggard, Doc Watson, Willie Nelson und natürlich auch über J. Cash.
Viele Musikbeispiele hier sind sehr schön aber auch nur Country-gefärbt.
 

kajuku

Mitglied
Also ich finde, man sollte Country, wie allen anderen Musikrichtungen auch, zumindest eine Chance geben. Bin auf dem Gebiet nicht der Kenner aber meine Plattensammlung wäre ohne sie um einiges ärmer. Mehr noch als reiner Country interessieren mich momentan aber eher Sachen wie die Ben Miller Band, Uncle Tupelo oder Giant Sand, die allerdings ein paar Schritte neben dem Genre stehen.
 

Gast 2

Guest
Eventuell "irritiert" ja auch lediglich die Überschrift des threads.
Durch die Musikbeispiele wurde bereits deutlich gemacht, dass "Country, Americana und Artverwandtes" gemeint ist. So hatte ich auch den thread verstanden und verstehe
ihn nach wie vor so.
Außerdem bin ich - unabhängig von diesem thread - heilfroh, dass die Musikgeschmäcker so wundervoll herrlich verschieden sind ! Was wäre es doch armselig und ausgesprochen
langweilig, wenn wir alle den gleichen Geschmack hätten ... nee, nicht auszudenken !
 

nixe

Inventar
Also ich finde, man sollte Country, wie allen anderen Musikrichtungen auch, zumindest eine Chance geben. Bin auf dem Gebiet nicht der Kenner aber meine Plattensammlung wäre ohne sie um einiges ärmer. Mehr noch als reiner Country interessieren mich momentan aber eher Sachen wie die Ben Miller Band, Uncle Tupelo oder Giant Sand, die allerdings ein paar Schritte neben dem Genre stehen.
Da auf 3sat jahrelang eine Sendung kam, ich Cash, Parton usw. kenne, habe ich chancenmäßig nix aufzuholen! Ich mag es eben nicht, obwohl mir prog. Folk Rock gefällt, nur die AmiVariante eben nicht!
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben