Christmas Songs


Lucinda Williams veröffentlichte eine kleine Serie an LPs mit Musik, durch die sie selbst inspiriert wurde, Musik zu machen.
Lu´s Jukebox Vol. 5 ist dabei ihr ganz persönliches Weihnachtsalbum. Entgegen dem Titel „Have yourself a Rockin´ little Christmas“ bedient Williams mehr den Blues als den Rock. Dabei unternimmt sie einen Streifzug durch die Geschichte weihnachtlicher und vorweihnachtlicher Lieder, die ein wenig in Vergessenheit geraten sind und nicht gerade zum klassischen Repertoire der Radiosender gehören. So auch „If we make it through December“.
Im Original von Merle Haggard drückt Lucinda Williams dem Lied ihren eigenen unverkennbaren Stil auf, überzieht ihn mit einem poppigen Americana-Sound und schafft es, noch einen Tick mehr Melancholie in diesen Song zu packen, als es Haggard 1973 schon tat.
 
Fiddlers Green Seven Holy Nights.jpg
Heute erschienen, zwei Mal durchgehört und entschieden, das Ding muss ins Haus. Drauf sind sämtliche Klassiker der englischsprachigen Weihnacht und noch ein paar andere Songs. Super gemacht.
Was habe ich in einer Kritik gelesen; für alle, die ihren Heiligen Abend lieber im Pub als mit Tante Erna oder Onkel Willi unterm ewig gestrigen Weihnachtsbaum verbringen wollen, ist dieses Meisterwerk ein absolutes Muss!
Hier ein Beispiel
 
Ella Fitzgerald höre ich sowie sehr gerne. Ihr Weihnachtsalbum "Ella Wishes You A Swinging Christmas" macht da keine Ausnahme. Jazzig und teilweise sentimtal aènmutend begleitet sie mich mit ihrer Stimme und dem Sound in die Weihnachtszeit. Mal beschwingt, mal bedächtig. Das Album erschien 1960. Der Sound dieser Nachpressung ist sehr gut.


20221202_224750 (1).jpg


 
The Irish Rovers kommen aus Kanada. Ihr Bandname ist allerdings Programm und sagt alles. Hier sind sie mit "Grandma Got Run Over By A Reindeer" zu hören. Ja in der Weihnachtszeit kann so etwas schon mal passieren. ;) :D

 
Typisch für die Gegend... Barock

Ny0zNDM4LmpwZWc.jpeg


 
Hier mal etwas zum Nachdenken-----
ERICH KÄSTNER hatte auch eine Meinung, trifft heute noch viel eher zu als 1928:

Morgen, Kinder, wird´s nichts geben
Nur wer hat, kriegt noch geschenkt.
Mutter schenkte Euch das Leben.
Das genügt wenn man´s bedenkt.
Einmal kommt auch eure Zeit.
Morgen ist´s noch nicht so weit.

Doch ihr dürft nicht traurig werden.
Reiche haben Armut gern.
Gänsebraten macht Beschwerden.
Puppen sind nicht mehr modern.
Morgen kommt der Weihnachtsmann.
Allerdings nur nebenan.

Lauft ein bisschen durch die Straßen!
Dort gibt´s Weihnachtsfest genug.
Christentum vom Turm geblasen,
macht die kleinsten Kinder klug.
Kopf gut schütteln vor Gebrauch!
Ohne Christbaum geht es auch.

Tannengrün mit Osrambirnen -
Lernt darauf pfeifen! Werdet stolz!
Reißt die Bretter von den Stirnen,
denn im Ofen fehlt´s an Holz!
Stille Nacht und heil´ge Nacht -
Weint, wenn´s geht, nicht! Sondern lacht!

Trotz alledem, schöne Weihnachten, Frohes Fest !​

 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben