Chanson (...pour les amoureux)

Waldmeister

Alter Hase
Und nach betrachten dieses Filmchens schau ich nach draußen und stelle fest... ich bin definitiv am falschen Ort! :D
wollte nur mal kurz einwerfen dass mir auch solche musik gefällt - damit niemand denkt, mir würde nur das "alte zeug" zusagen. wobei das da in dem video ursprünglich ja noch wesentlich ältere musik ist, als das was ich bevorzugt so höre.
 

Waldmeister

Alter Hase
Was die Vielfältigkeit bei dir betrifft habe ich keinerlei Bedenken. Klar hat jeder seine Vorlieben, aber du hast ja im "Weltmusik"-Thread ja auch schon einige Sahnestücke geliefert.
danke für das lob - bei genauerer betrachtung komme ich ja sogar auch bei meinen alten rockbasierteren bands sporadisch in berührung mit zumindest ähnlichen sounds, vielleicht nicht unbedingt chanson aber so ältere musikstile wie vaudeville, dance hall, oder der ganz alte schrullige jazz aus den 20ern/30ern... das fand in der musik mancher 60er bands aus england nachhall. beatles, bonzo dog band, kinks... das hat dann schon auch mich geprägt. dann noch filme die in dieser zeit spielen... das sickert doch alles im laufe der jahre ins hirn ein.

äh, sag mal, hast du eigentlich im music asylum auch für deine musik geworben? dort ist ja einiges nicht öffentlich, ich lese zwar immer wieder mit aber ich erinnere mich höchstens an ein paar lupensongs von dir. der herr jäger ist ja nicht so leicht zu knacken... bei dem dominiert sehr der 80er metal, keine ahnung ob ihm dann dein zeugs so richtig zugesagt hat.
an eure scharmützel erinnere ich mich noch gut. ;)
 

Marifloyd

Inventar
Jetzt könnte ein falscher Eindruck entstehen. Roberto Alagna singt klassische Musik mit der Stimmlage eines Tenors. Weshalb taucht er dann hier in diesem Threäd auf. Weil er mit Jean Reno ein wunderschönen Song zusammen gesungen hat, der hier prima hineinpasst. Von Roberto Alagna besitze ich einige CD's , die ich gerne höre. Heute wird er 57 Jahre alt. Bin mal gespannt, ob hier jenand meine Freude an diesem Song teilt, oder ob er unbemerkt in der Versenkung untergeht.

 

Marifloyd

Inventar
Im April verstarb Christophe. Heute wäre er 75 Jahre alt geworden. Deshalb...


Es ist sechs Uhr am Kirchturm
Auf dem Platz Blumen poetize
Ein Mädchen kommt aus dem Rathaus
Jede Nacht Ich warte
Sie lächelte
Ich hätte mit ihm reden
Um jeden Preis

Ich werde ihm sagen, die Worte blau
Die Wörter sagen wir mit den Augen
Reden scheint lächerlich
Ich sprang und dann habe ich wieder
Vor einem nutzlosen Satz
Welches das fragile Moment würde brechen
In einer Sitzung

In einer Sitzung

Ich werde ihm sagen, die Worte blau
Diejenigen, die Menschen glücklich zu machen
Ich rufe ohne Nennung
Ich kann sein, altmodisch
Der Winterwind weht im April
Ich mag die stille bewegungslos

In einer Sitzung
In einer Sitzung

Es gibt mehr Uhrturm über
Auf dem Platz die Bäume liegen
Songtext-ubersetzung.com
Ich kehre mit dem Nachtzug
Auf der Plattform sehe ich

Lächeln bei mir
Sie müssen verstehen,
Um jeden Preis

Ich werde ihm sagen, die Worte blau
Die Wörter sagen wir mit den Augen
Alle Ausreden geben wir
Sind wie Küsse gestohlen

Es bleibt ein subtiler Groll
Das würde ruinieren den fragilen Moment
Unser Wiedersehen
Unser Wiedersehen

Ich werde ihm sagen, die Worte blau
Diejenigen, die Menschen glücklich zu machen
Eine Liebesgeschichte ohne Worte

Braucht das Protokoll nicht
Und all die langen Reden zwecklos
Beflecken etwas Stil
Unser Wiedersehen
Unser Wiedersehen
Ich werde ihm sagen, die Worte blau
die Worte sagen, dass wir mit den Augen
Ich sage ihm, alle blauen Worte
Alle, die Menschen glücklich zu machen
Alle blauen Wörter
 

Marifloyd

Inventar
Hier ein tolles Lied von Walter Andres Schwarz. Habe diesen Song erst kürzlich von einem guten Bekannten gehört und kennengelernt. Er hatte ihn in Zusammenhang mit Corona selbst mit seiner Gitarre in FB dargeboten. Absolut hörenswertes Lied und ganz besonders wegen der Geschichte, die hiermit verbunden ist.




"Wegen seiner jüdischen Abstammung wurde er 1938 mit seiner gesamten Familie in das Konzentrationslager Holzen in Niedersachsen verschleppt, wo er bis Kriegsende interniert war. Seine Eltern starben, er selbst soll nur deshalb überlebt haben, weil der Lagerkommandant ein ehemaliger Schulfreund war. Seine Erfahrungen mit der Aufarbeitung der NS-Vergangenheit ließ Schwarz im Januar 1967 in die Hörfunksendung Wiedergutmachung einfließen, die von HR und WDR produziert wurde. "Aus der Sicht eines Betroffenen" kritisierte er dort die bundesdeutsche Bürokratie und bedauerte, dass er bzw. die autobiografisch zu verstehende Person, die er als Fallbeispiel nahm, nach zwanzigjähriger Wartezeit immer noch nicht das Recht bekommen habe, dass er "zu finden hoffte", sondern stattdessen eine "Abschlagszahlung aus einem Vergleichsangebot, das man ihm nahelegte, um seinen Fall endlich abschließen zu können". Er stellte auch die Frage, ob die behördlichen Forderungen der "Parteibuchbeamten" oder der KZ-Überlebenden Vorrang haben sollten.

1956 nahm er mit dem selbstkomponierten und ebenfalls autobiografisch geprägten Titel Im Wartesaal zum großen Glück am Eurovision Song Contest teil und war damit (zusammen mit Freddy Quinn) der erste deutsche Vertreter bei diesem Wettbewerb. Auf die weitgehende Verdrängung der NS-Vergangenheit in den fünfziger Jahren anspielend, heißt es im Text: "Und man baute am Kai der Vergangenheit/Einen Saal mit Blick auf das Meer/Und mit Wänden aus Träumen gegen die Wirklichkeit/Denn die liebte man nicht sehr". Bei der deutschen Vorentscheidung am 1. Mai 1956 im Großen Sendesaal des Kölner Funkhauses soll Schwarz gesiegt und sich damit für den internationalen Wettbewerb qualifiziert haben, wenngleich nicht sicher ist, ob diese Gesangsshow wie in den Programmzeitschriften damals angekündigt auch tatsächlich stattfand. Die Platzierungen bei der Endrunde am 24. Mai 1956 im Kursaal von Lugano wurden, abgesehen vom Siegertitel, nicht bekannt gegeben. Inoffiziell hieß es, Schwarz habe Platz zwei belegt. Musikalisch blieb dieses Stück sein einziger größerer Erfolg." Wikipedia

Dieser Beitrag könnte auch für @Andie Arbeit interessant sein.
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben