Bruce Springsteen

Marifloyd

Inventar
Mit dem Bewusstsein, dass dieser Thread wohl möglich in den Weiten unseres Forums verschwinden wird, möchte ich ihn dennoch einrichten. Bruce Springsteen hat hier im Forum wahrscheinlich keinen leichten Stand. Ich möchte aber gerne für ihn heute eine Lanze brechen. Bruce Springsteen begleitet mich seit 42 Jahren. Den ersten Kontakt mit ihm hatte ich, als ich in der Satirezeitschrift "Pardon" die Plattenkritik zu "Darkness On The Edge Of Town" las. Sofort kaufte ich mir die Langspielplatte und war begeistert. In meiner Sammlung befinden sich inzwischen sämtliche Alben von ihm. Die meisten Scheiben gefallen mir sehr gut. Es folgten einige Live DVD und Bluray. Selbst habe ich ihn leider nie live erlebt, was ich bedauere. Auch mit einer sehr gut und interessant zu lesenden Biographie und Autobiographie habe ich mich gerne beschäftigt und glänzend unterhalten. Packend fand ich auch den Kinofilm "Bruce And I", der Springsteen aus der Sicht seiner Fans erscheinen lässt. Ich würde mich freuen, wenn sich, trotz meiner Befürchtung, doch einige an diesem Thread erfreuen könnten.

Beginnen möchte ich nicht chronlogisch, sondern mit dem Album, was mich als junger Kerl gepackt hat.

 

Marifloyd

Inventar
Ein weiterer toller Song ist "Streets Of Fire".


Streets of Fire
Bruce Springsteen

When the night's quiet and you don't care anymore
And your eyes are tired and there's someone at your door
And you realize you want to let go
And the weak lies in cold walls you embrace you
At your insides and baby I ain't no liar, I walk
Streets of fire
Streets of fire
Streets of fire
Streets of fire
Now I'm wandering, a loser down the tracks
An' I'm lyin', but babe I can't go back
'Cause in the darkness I hear somebody call my name
And when you realize how they tricked you this time
And it's all lies but I'm strung out on the wire, in these
Streets of fire


 

toni

Alter Hase
Meine 1. Scheibe war wohl diese hier.


Mein 1. Bruce Konzert war auf der The River Tour ( dank an mein Konzertfotobuch )
das Ticket kostete stolze 44 Fr. aber es war einfach nur so was von genial .


bruce 1.jpgBruce2.jpgbruce3.jpgbruce4.jpg

 

Marifloyd

Inventar

The Wombat

Mitglied
Als beinharten Fanboy würde ich mich nicht (mehr) bezeichnen, aber ich mag den Kerl und seine Musik einfach sehr. 2003 hatte ich ihn ein einziges Mal in Ludwigshafen live erlebt, in diesem damals schon ziemlich maroden Südwest-Stadion. Die "äußeren Umstände" waren ziemlich sch.......lecht und ziemlich chaotisch. Aber fast 3 Stunden "The Boss" entschädigten für manches. Zu dieser Zeit waren die Karten für Springsteen nicht nur schon ziemlich teuer, ich glaub, um die 60 € (heute eigentlich fast schon ein Witz), seine Konzerte in Deutschland waren in aller Regel bereits nach kürzester Zeit ausverkauft.
Nun, damals war ich auf dem Trip "einmal im Leben The Boss live hören"....hat geklappt. ;)

Was mich auch noch von den meisten Fans oder Mögern unterscheidet: ich mag auch Human Touch und Lucky Town recht gern, beide Alben wurden von den meisten Kritikastern ziemlich....nicht ganz so wohlwollend aufgenommen.
Und ich gehöre zu der Sorte von Springsteen-Hörern, die seine Alben ab "The Rising" nicht ständig an den 2 oder 3 "Überalben" der 1970er / 1980er Jahre messen und sie vielleicht alleine deswegen schon ein wenig abkacken lassen.
Sein bisher letztes Werk "Western Stars" hat sich bei mir nach Erscheinen zum Dauerläufer gemausert und liegt immer noch jederzeit griffbereit.
Von seinen Live-Dingern (auf DVD-BlueRay) höre ich alle 2 - 3 Monate in ein paar ungestörten Stunden "Live in Barcelona".....ein in jeder Hinsicht gewaltiger Gig.
Alleine beim "Einmarsch der Gladiatoren" zum Opener "The Rising" bekomme ich immer noch.....Hühnerhaut.
 

phonoline

Mitglied
Bruuuuuuuuuuuuuuuuuuuuce!!!!...sag ich nur. Nicht alles sagt mir zu, was er gemacht hat, aber seine frühen Werke, dazu Born To Run und vor allem seine späteren, ruhigeren Tracks wie Blood Brothers haben meinen musikalischen Geschmack stark geprägt.
Seine Konzerte sind legendär, null routiniert, immer für die Fans. Geiler Typ!
 

Catabolic

Alter Hase
Dafür, dass ich mit seinem urtypischen hemdsärmligen Ami-Proleten-Outfit nie was anfangen konnte, stehen überraschend doch einige wenige Alben von ihm in meinem Regal. Auch wenn ich insbesondere seinen Gesangsstil nie leiden mochte, und auch mehr ein Fan der E-Street Band als von ihm bin, ist das schönste Album von ihm ohne die E-Street Band. Aber das hat weniger mit Bruce zu tun, als vielmehr mit den Songs des Autors Pete Seeger. Immerhin interpretiert er diese Songs auf eine fast schon göttlich schöne Art. An dem Album komme ich heute noch nicht vorbei und lege es mir immer wieder mal auf.




Das hier muss gespielt werden, wenn meine Asche in der Ostsee verstreut wird (muss nicht von Bruce sein, aber seine Version ist auch sehr schön feierlich):

 

Marifloyd

Inventar
Als beinharten Fanboy würde ich mich nicht (mehr) bezeichnen, aber ich mag den Kerl und seine Musik einfach sehr. 2003 hatte ich ihn ein einziges Mal in Ludwigshafen live erlebt, in diesem damals schon ziemlich maroden Südwest-Stadion. Die "äußeren Umstände" waren ziemlich sch.......lecht und ziemlich chaotisch. Aber fast 3 Stunden "The Boss" entschädigten für manches. Zu dieser Zeit waren die Karten für Springsteen nicht nur schon ziemlich teuer, ich glaub, um die 60 € (heute eigentlich fast schon ein Witz), seine Konzerte in Deutschland waren in aller Regel bereits nach kürzester Zeit ausverkauft.
Nun, damals war ich auf dem Trip "einmal im Leben The Boss live hören"....hat geklappt. ;)

Was mich auch noch von den meisten Fans oder Mögern unterscheidet: ich mag auch Human Touch und Lucky Town recht gern, beide Alben wurden von den meisten Kritikastern ziemlich....nicht ganz so wohlwollend aufgenommen.
Und ich gehöre zu der Sorte von Springsteen-Hörern, die seine Alben ab "The Rising" nicht ständig an den 2 oder 3 "Überalben" der 1970er / 1980er Jahre messen und sie vielleicht alleine deswegen schon ein wenig abkacken lassen.
Sein bisher letztes Werk "Western Stars" hat sich bei mir nach Erscheinen zum Dauerläufer gemausert und liegt immer noch jederzeit griffbereit.
Von seinen Live-Dingern (auf DVD-BlueRay) höre ich alle 2 - 3 Monate in ein paar ungestörten Stunden "Live in Barcelona".....ein in jeder Hinsicht gewaltiger Gig.
Alleine beim "Einmarsch der Gladiatoren" zum Opener "The Rising" bekomme ich immer noch.....Hühnerhaut.
Auch mir gefallen Human Touch und Lucky Town. The Rising zählt zu meinen Lieblingen von ihm. Live In Barcelona macht auch mir immer wieder Freude. Meine Lieblings - Live - DVD IST allerdings "Live In Diblin".

 

Marifloyd

Inventar
Einer von meinen vielen Favoriten Songs vom Boss

Ein ähnlich starker und emotional geladener Song ist meinem Erachten nach "The Ghost Of Tom Joad". Hier wird er auf der Gitarre von Tom Morello unterstützt. Das hört man. Morellos Sound ist unverwechselbar. Falls Du diese Fassung nicht kennen solltest, schaue sie Dir an und zwar möglichst bis zum Ende, denn da liegt die besondere Würze.



 

Marifloyd

Inventar
Ein unglaublich guter Song ist auch "Lost In The Flood". Diese Aufnahme aus dem Hammersmith entstand 1975. Das Bilddokument dieses Konzertes ist umwerfend und befindet sich in der von mir bereits erwähnten "Born To Run" Jubileums Box. Schon alleine deshalb lohnt sich die Anschaffung.


Ein Longtrack (über 16 Minuten) von diesem Konzert...

 

Marifloyd

Inventar
Von seinen Live-Dingern (auf DVD-BlueRay) höre ich alle 2 - 3 Monate in ein paar ungestörten Stunden "Live in Barcelona".....ein in jeder Hinsicht gewaltiger Gig.
Habe das Konzert als DVD. Ist ein Kracher. Hätte den Mitschnitt zu gerne als CD. Habe ich bisher aber nirgends entdeckt. Vielleicht hast Du ja einen Tipp?
 

The Wombat

Mitglied
Habe das Konzert als DVD. Ist ein Kracher. Hätte den Mitschnitt zu gerne als CD. Habe ich bisher aber nirgends entdeckt. Vielleicht hast Du ja einen Tipp?
Leider nicht. Ich wollte mir in den letzten Jahren mal das Barcelona-Konzert als Blu Ray zulegen, aber die ist wohl "nur" als DVD zu haben.
Ist aber für mich kein wirkliches Problem, die DVD ist sehr gut produziert, Bild und vor allem natürlich der Sound kommen zumindest über meine Anlage richtig klasse rüber.
 

The Wombat

Mitglied
Fast könnte man sagen, eine recht spezielle Sache von Springsteen ist ein bissel untergegangen....zumindest hielt sich beim Erscheinen das Ballyhoo für Springsteen-Verhältnisse relativ in Grenzen:



Ich sage einfach ohne Umschweife: lohnt sich definitiv. Das Ding kostet mittlerweile um die 70 €, aber die sind zumindest für Fans und Möger gut angelegt.
Die beinharten Fanboys & -girls haben das Teil sowieso. :cool:

Es gibt übrigens im deutschen Stone von Arne Willander eine gut geschriebene Review und richtig satte *****
 

Marifloyd

Inventar
Die ersten zwei Soloalben von Bruce lassen eher nur erahnen, wo die Reise mal hingehen sollte. Sie zeigen uns noch einen Musiker, der stilistisch eher als Songwriter seine Lieder dabietet. Dennoch sind die beiden Alben klasse und beinhalten wahre Perlen. Das zweite Album " The Wide, The Innocent & The E Street Shuffle" bietet Balladen, hat jazzige Einflüsse, wie bei "Kitty's Back" und knallt schon rockig mit Rosalita. Ein Song, der sich zu einem wahren Livehit mausern sollte. Einflüsse von Dylan höre ich bei " Wild Billy's Circus Story. Ein ganz stärker Song ist aber auch die "New York City Serenade".

20200820_222142.jpg




Den Sprung auf den Flügel für seine Rosalita habe ich immer genossen.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

CaptainMorgan

Guest
Wurde aber auch Zeit dass der "Boss" mal einen eigenen Thread bekommt. Ich höre ihn und seine Band eigentlich schon ewig, sogar schon zu der Zeit als ich noch überhaupt kein Rocker/Metaller war. Physisch besitze ich die Alben "Born to run", "Darkness at the Edge of Town" sowie natürlich "Born in the U.S.A.". Zudem besitze ich noch zwei Best of-Alben ("Greatest Hits" und "The Essential".)
 

Foxy`s Roadie

Mitglied
Hab´ ihn früher oft gehört, mittlerweile sind´s nur noch die klassischen Scheiben "Born To Run", "Darkness...", "The River" und "Born In The USA", die mich packen. Und ich hab´ ihn einmal live gesehen, 2003 in Hamburg, das war mein erstes Rock-Konzert überhaupt und ich hatte damals noch keine Ahnung, wie laut das werden kann. ;) Aber es war sensationell.
 

Marifloyd

Inventar
Ein kleines Schmankerl ist das Album "Passaic Night". Die Tonqualität könnte etwas besser sein, aber dafür gibt es tolle Improvisationen zu hören.

20200821_115218.jpg
 

Marifloyd

Inventar
Hier nun ein klasse Beispiel für "Passaic Night" mit "Pove It All Night". Wer diese Aufnahme nicht kent, dem sei sie unbedingt ans Herz gelegt. Bruce spielt hier ein atemberaubendes Intro. Nemmt Euch die Zeit. Es lohnt sich.

 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben