Blues Musik

Warren

Aktives Mitglied
Christina Skjolberg aus Norwegen war bei der Blues Caravan Tour 2014 dabei und hier mit einen neuen Song :) .

Christina Skjolberg - Cream (2020)
 

Marifloyd

Inventar
Paul Jones wird heute 79 Jahre alt. Besonders bekannt ist der Sänger durch sein Zusammenspiel mit Manfred Mann und der Blues Band. Die Blues Band trat auch in der Rockpalast Nacht in Essen auf. Es war ein ganz tolles Konzert, ich war selbst dabei.



 

Warren

Aktives Mitglied
Wie ich gerade lese war für die Blues Caravan 2021 auch die Dame Ghalia Volt mit im Boot,
aber die beiden anderen machen für mich auch einen sehr interessant Eindruck :) .

Miss Eliana Cargnelutti - Miss E. [Official Videoclip]
 

The Wombat

Mitglied



Da ist sie wieder. Mit bald 59 Lenzen gehört die Frau zwar nicht mehr zur Generation der sog. jungen wilden Blues-Ladies, aber sie kann mit denen mehr als nur mithalten. Um nicht zu sagen: sie zeigt, wo der Hammer hängt.
Produziert wurde das Album (wen wundert es?) von einem der größten Faulenzer im Blues-Biz, einem Typen, der nur dann mal was tut und arbeitet, wenn es unbedingt sein muss und kein Weg mehr daran vorbei führt. Tja, wer kann das wohl sein?

Ein bissel was zum Appetit holen:

 

Andie Arbeit

Aktives Mitglied



Da ist sie wieder. Mit bald 59 Lenzen gehört die Frau zwar nicht mehr zur Generation der sog. jungen wilden Blues-Ladies, aber sie kann mit denen mehr als nur mithalten. Um nicht zu sagen: sie zeigt, wo der Hammer hängt.
Produziert wurde das Album (wen wundert es?) von einem der größten Faulenzer im Blues-Biz, einem Typen, der nur dann mal was tut und arbeitet, wenn es unbedingt sein muss und kein Weg mehr daran vorbei führt. Tja, wer kann das wohl sein?

Ein bissel was zum Appetit holen:

Klasse Tipp. Leider ist "4801 South..." nicht als LP erhältlich. "Rise", ihre Werk aus dem Jahr 2020 hast für mich nicht diese ungestüme, hier vermittelte Power, ist aber als LP erhältlich. Mal sehen...
 

Marifloyd

Inventar
Walter Trout wird heute 70 Jahre alt. 2014 hat er vermutlich nicht gedacht, dass er dieses Alter einmal erreichen wird, denn er litt an einer nicht medikamentös behandelbaren Lebererkrankung und erhielt eine neue Leber. Er spielte mit John Lee Hooker, war von 1980 bis 1984 Mitglied bei Canned Heat und schloss sich anschließend John Mayhall an. Bekanntlich hat er sich inzwischen längst als Solo Künstler ein Namen gemacht. Einige seiner Alben befinden sich in meiner Sammlung, die ich sehr schätze.



 

The Wombat

Mitglied
Eigentlich war ich im Net auf der Suche nach ein paar neuen Gewürzmischungen und Zutaten für die kommende BBQ-Saison.....eigentlich. Dabei bin ich auf Pepperworld gelandet und habe eine ganz außergewöhnliche Rubrik entdeckt: Scharfe Typen
Ein bluesender Koch namens Bill Wharton, der sich selbst als Sauce Boss bezeichnet.....wie cool ist das denn? :cool: Das sollte interessant genug sein, sich mal ein wenig näher mit dem Mann zu beschäftigen......
 

Warren

Aktives Mitglied
Da ist sie wieder. Mit bald 59 Lenzen gehört die Frau zwar nicht mehr zur Generation der sog. jungen wilden Blues-Ladies, aber sie kann mit denen mehr als nur mithalten. Um nicht zu sagen: sie zeigt, wo der Hammer hängt.
Produziert wurde das Album (wen wundert es?) von einem der größten Faulenzer im Blues-Biz, einem Typen, der nur dann mal was tut und arbeitet, wenn es unbedingt sein muss und kein Weg mehr daran vorbei führt. Tja, wer kann das wohl sein?

Ein bissel was zum Appetit holen:
@Wombat:

Vielen Dank für deinen schönen Joanna Connor Tipp und vor einer richtig langen
Zeit gab es mal einen guten TV Konzert Mitschnitt von der Dame Joanna Connor.
 

Warren

Aktives Mitglied
Walter Trout wird heute 70 Jahre alt. 2014 hat er vermutlich nicht gedacht, dass er dieses Alter einmal erreichen wird, denn er litt an einer nicht medikamentös behandelbaren Lebererkrankung und erhielt eine neue Leber. Er spielte mit John Lee Hooker, war von 1980 bis 1984 Mitglied bei Canned Heat und schloss sich anschließend John Mayhall an. Bekanntlich hat er sich inzwischen längst als Solo Künstler ein Namen gemacht. Einige seiner Alben befinden sich in meiner Sammlung, die ich sehr schätze.
@Marifloyd:

Vielen Dank für Info und als bei Walter Trout die Operation anstand hat mir
ein Freund gesagt das er richtig viel Geld für die Operation gespendet hat.

In sehr guter Erinnerung habe ich die Konzerte mit John Mayall :) .
 

Jester.D

Aktives Mitglied
Klingt frisch und frech/kess. Im Sound leicht dreckig. Passt. Sicher kein Überalbum, nichts zum Goutieren für den verwöhnten Blues-Genießer, aber etwas zum wohlwollenden Zuhören im Sinne von "Haltet den Blues fit". ;)
 

Marifloyd

Inventar
Klingt frisch und frech/kess. Im Sound leicht dreckig. Passt. Sicher kein Überalbum, nichts zum Goutieren für den verwöhnten Blues-Genießer, aber etwas zum wohlwollenden Zuhören im Sinne von "Haltet den Blues fit". ;)
Habe bereits einige Songs des Albums gehört. Habe denselben Eindruck wie Du. Das Album ist ja recht spartanisch und etwas rotzig angelegt. Es wird sicherlich bald in meine Sammlung seinen Platz finden.
 

The Wombat

Mitglied
Klingt frisch und frech/kess. Im Sound leicht dreckig. Passt. Sicher kein Überalbum, nichts zum Goutieren für den verwöhnten Blues-Genießer, aber etwas zum wohlwollenden Zuhören im Sinne von "Haltet den Blues fit". ;)
Weil es so schön ist, zitiere ich mal einen Rezensenten bei einem großen Onliner:
"Nimm ein bisschen ZZ Top, eine Prise Buddy Guy, ein Löffelchen Joe Bonamassa dazu zum würzen ein Hauch Dani Wilde und ein Little Bit Chris Duarte und fertig ist ein deftiges, schmackhaftes und scharfes Stück Blues Rock." ;)
 

The Wombat

Mitglied



Wenn mich nicht alles täuscht, stammt das da unten von Andie Arbeit(?)

"Shemekia Copeland ist in Harlem geboren und wenn man die ersten Töne dieses Werks hört möchte man fast sagen, wo denn sonst.
Für „America's Child“ hat Copeland namhafte Unterstützung mit am Start. Bereits im Opener „Ain't got time for hate“ überzeugt Copeland und hat zudem einen Chor, der es in sich hat. Mit dabei sind Mary Gauthier, Emmylou Harris, John Prine und auch Gretchen Peters. Mary Gauthier beteiligt sich zudem am Songwriting (Americans, Smoked ham and peaches), doch Copeland benötigt keine fremden Federn, um sich zu schmücken, sie überzeugt auf ganzer Linie als authentische Sängerin, egal ob sie Songs von Gauthier, John Prine (Great rain) oder Ray Davies (I'm not like everybody else) intoniert.
Insgesamt gehen die zwölf vorgetragenen Songs weit über den Blues hinaus. Auf diesem Album sind feine Elemente des Rock, Soul und Country eingearbeitet. Dabei schafft Copeland es, jedem Song eine ganz persönliche Note aufzudrücken, stets darauf achtend, dass sich jeder einzelne Song in das Gesamtgefüge einreiht und als einzelne Darbietung nie aufdringlich erscheint.
Shemekia Copeland hat mit Unterstützung von Will Kimbrough ein überragendes Album produziert, welches für mich ein R&B-Album der Extraklasse ist."


Ich denke, es wird bei mir ein glatter Viersterner. Vor etlichen Jahren hatte ich mir mal "Soul Trouth" zugelegt und war ziemlich begeistert.....vor allem von ihrer sehr kraftvollen Stimme. Eine Powerfrau wie aus dem Bilderbuch.
Wie es ausschaut, wäre dann auch ihr neuestes Album "Uncivil War" für mich Pflicht.
 

Marifloyd

Inventar



Wenn mich nicht alles täuscht, stammt das da unten von Andie Arbeit(?)

"Shemekia Copeland ist in Harlem geboren und wenn man die ersten Töne dieses Werks hört möchte man fast sagen, wo denn sonst.
Für „America's Child“ hat Copeland namhafte Unterstützung mit am Start. Bereits im Opener „Ain't got time for hate“ überzeugt Copeland und hat zudem einen Chor, der es in sich hat. Mit dabei sind Mary Gauthier, Emmylou Harris, John Prine und auch Gretchen Peters. Mary Gauthier beteiligt sich zudem am Songwriting (Americans, Smoked ham and peaches), doch Copeland benötigt keine fremden Federn, um sich zu schmücken, sie überzeugt auf ganzer Linie als authentische Sängerin, egal ob sie Songs von Gauthier, John Prine (Great rain) oder Ray Davies (I'm not like everybody else) intoniert.
Insgesamt gehen die zwölf vorgetragenen Songs weit über den Blues hinaus. Auf diesem Album sind feine Elemente des Rock, Soul und Country eingearbeitet. Dabei schafft Copeland es, jedem Song eine ganz persönliche Note aufzudrücken, stets darauf achtend, dass sich jeder einzelne Song in das Gesamtgefüge einreiht und als einzelne Darbietung nie aufdringlich erscheint.
Shemekia Copeland hat mit Unterstützung von Will Kimbrough ein überragendes Album produziert, welches für mich ein R&B-Album der Extraklasse ist."


Ich denke, es wird bei mir ein glatter Viersterner. Vor etlichen Jahren hatte ich mir mal "Soul Trouth" zugelegt und war ziemlich begeistert.....vor allem von ihrer sehr kraftvollen Stimme. Eine Powerfrau wie aus dem Bilderbuch.
Wie es ausschaut, wäre dann auch ihr neuestes Album "Uncivil War" für mich Pflicht.
Das aktuelle Album habe ich soeben geordert, da es nun als CD für 12,99 € erhältlich ist. Leider gibt es das Album bislang nicht als Vinyl.

 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben