Black Sabbath

D

Dandysaurus Rex

Guest
Die Dörfer waren wohl schon damals sekundär. Das nennswertw Leben spielt sich nun einmal in Zeiten der freien Marktwirtschaft in Städten ab. Das Durchschnittsalter der Dörfer lag ja schon damals ueber dem der Städte. Und Stadt ist ja jetzt auch nicht gleich Stadt. In sehr kleinen Städten ist ein Zusammenleben ähnlich dem der Dorfgemeinschaft nicht unähnlich. Obwohls jetzt in Österreich schon Orte mit ungefähr 3000 Leuten gibt,die sie als Stadt bezeichnen. Die damalige Jugend aus so kleinen Städten war aber sicherlich auch nicht die Hauptzielgruppe der Entertainmentindustrie. Wie auch heute. Für was gibt's den bitte Grillhendl,Schnaps und die Kirche?
 

Lamneth

Aktives Mitglied
Damals gab's aber schon auch ne Menge Schrott. Hinter vielen hochgelobten Platten stand da eine Agenda an Marketingmenschen. Generell sehe ich dieses Hippieding mittlerweile sehr sehr kritisch. Zu 80-90% war das von oben herab gelenkt. Ist jetzt aber bei anderen Trends nicht anders. Ich suche mir mittlerweile halt überall die besten Platten heraus und bekenne mich definitiv zu keiner Subkultur.
Woher stammt dein Wissen über die Hippie Kultur?
Für dich liegt diese Zeit doch weiter zurück als für mich der 2.Weltkrieg. Das die Hippies von oben gelenkt worden sein sollen, halte ich für absurd. Eher das Gegenteil war der Fall, die Hippies begehrten auf, alles was Etablissement und Regierung zu tun hatte, war verpönt. Deine Meinung in allen Ehren, aber Zahlen in den Raum werfen ohne Belege, ist eben nur eine persönliche Ansicht. Dass nicht wenige sofort Möglichkeiten gesehen haben, Geld mit und durch die Hippies zu verdienen, ist nicht ausser gewöhnlich, eher der Regelfall.
Jimi Hendrix war eigentlich auch ein Teil dieser "Subkultur".
 

Waldmeister

Alter Hase
die zahlen die dandy da nennt (80-90%), halte ich doch für ziemlich undenkbar. in sachen vermarktbare produkte (hippie-zeug generell) war das in den 60ern schon sehr beschränkt, das steckte erst in den kinderschuhen und hat sich erst in den jahrzehnten danach viel stärker enwickelt, oder meinte er damit nur die musik? natürlich gab es viele retortenbands und natürlich viele geldgeile produzenten und solche figuren, die sind mir auch ein dorn im auge, die haben übrigens auch viele gute bands versaut. was das infiltrieren von oben angeht, auch spätere bewegungen sind, glaube ich, niemals von oben gesteuert worden, sondern es entwickelte sich zuerst eine authentische anfangsszene und dann folgte die kommerzialisierung, klar. ich meine damit nicht die heutige epoche, heute scheint tatsächlich so gut wie alles kalkuliert zu sein. ich spreche mehr von sowas was noch einigermassen einen eigenen, frischen geist besass, wie punk, der ganz alte metal, grunge und grundsätzlich von den jeweiligen anfangsphasen.

ich bedauere es ja selbst, dass der grossteil der leute die damals hippiesk oder einfach alternativ auftraten, später dann doch ganz andere lebenswege gingen (das finde ich eigentlich unendlich traurig), aber dass deshalb alles von oben gesteuert gewesen sein soll?
 

Catabolic

Alter Hase
du weisst vermutlich, dass es da mittlerweile auch zwei livealben gibt?
Ich hatte mal die SWF Session in den Fingern, aber dann doch nicht gekauft, weil der Verkäufer meinte, die Klangqualität lasse sehr zu wünschen übrig, wobei ich eigentlich immer dachte, dass die CDs von Long Hair Music klasse klingen. Habe daher bis heute nur das Original Album im Schrank stehen.
 

Waldmeister

Alter Hase
Ich hatte mal die SWF Session in den Fingern, aber dann doch nicht gekauft, weil der Verkäufer meinte, die Klangqualität lasse sehr zu wünschen übrig, wobei ich eigentlich immer dachte, dass die CDs von Long Hair Music klasse klingen. Habe daher bis heute nur das Original Album im Schrank stehen.
müsste ich mal checken, wie der sound da so ist. so richtig vermurksten livesound hasse ich, sowas macht mich viel mehr traurig als glücklich. gibt dann auch leute, die nur top-qualität annehmen, so bin ich dann zum glück gar nicht.
 

Alexboy

Aktives Mitglied
müsste ich mal checken, wie der sound da so ist. so richtig vermurksten livesound hasse ich, sowas macht mich viel mehr traurig als glücklich. gibt dann auch leute, die nur top-qualität annehmen, so bin ich dann zum glück gar nicht.
Ich schon :confused:, deshalb höre ich kaum live-Musik auf Scheiben, nur live - äh live.:oops:
 
C

CaptainMorgan

Guest
Kennt ihr Powerwolf? Von ihnen gibts eine sehr superbe Coverversion von "Headless Cross":

 

nixe

Inventar
zurück zu:
Black Sabbath - End of the Beginning - 13 - with lyrics
lyrics: Is this the end of the beginning? Or the beginning of the end? Losing control or are you winning? Is your life real or just pretend? Reanimation of the sequence Rewinds the future to the past To find the source of the solution The system has to be recast Release your mind Fast forward to the secrets of your code Your life's on overload Delete or save, the units that make you an entity That's your identity If you don't know Which way to go You may feel lost and confused A second chance Your time to lose Regeneration of your cyber sonic soul Transformed time and space beyond control Rise up, resist and be the master of your fate Don't look back live for today Tomorrow is too late You don't wanna be a robot ghost Occupying inside the human host Analyze and come endlessly Keep inside until they set you free Alright okay alright Till they set you free Alright okay alright Till they set you free I don't wanna see you
 
C

CaptainMorgan

Guest
Black Sabbath - Albenranking:

1. Master of Reality
2. Paranoid
3. The Mob Rules
4. Black Sabbath
5.Headless Cross
6. Heaven and Hell
7. Tyr
8. Vol. 4
9. Cross Purposes
10. Dehumanizer
11. Sabbath bloody Sabbath
12. 13
13. Born again
14. The eternal Idol
15. Never say die
16. Forbidden
17. Sabotage
18. Seventh Star
19. Technical Ecstasy
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
C

CaptainMorgan

Guest
Ha, ha, gute Ideee

1. Sabotage
2. Black Sabbath
3. Master of Reality
4. Paranoid
5. Sabbath bloody Sabbath
6. Vol. 4
7. Seventh Star
8.Headless Cross
0. The Mob Rules
10. 13
11. The eternal Idol
12. Tyr
13. Heaven and Hell
14. Cross Purposes
15. Dehumanizer
16. Never say die
17. Technical Ecstasy
Zu allererst: Du hast "Forbidden" vergessen. ;)

Ansonsten: "Sabotage" als die beste BS anzusehen finde ich sehr interessant, ich kann mich nicht erinnern dass das jemals jemand gesagt hat, zumindest nicht von den ganzen Leuten mit denen ich bisher über Black Sabbath geredet habe. Interessante Wahl auf jeden Fall.

"Heaven and Hell" so weit unten zu sehen irritiert mich etwas, immerhin gilt die Scheibe allgemein als zu Recht als eine der besten Sabbath-Scheiben. Vielleicht magst du ja kurz was dazu sagen, würde mich jedenfalls brennend interessieren.
 
  • Like
Reaktionen: JFK

JFK

Aktives Mitglied
Ja, also zunächst zu Forbidden, die habe ich schlicht und ergreifend noch nie gehört, genauso wie Born Again.

An Sabotage sehe ich als im Zusammenhang absolut stimmig. Und deshalb einen Tacken besser als die Vorgänger.
Ich habe auch hier im Forum schon jemand getroffen, der das auch so sieht, müßte aber Suchen wer das war... Waldmeister mag sie auch.

Heaven and Hell und Mob Rules kenne ich erst seit einigen Jahren , hab ich damals verpasst in meiner Jugend, sonst hätten sie bei mir bestimmt auch einen anderen Stellenwert.
Bei Headles Cross z.B. war das anders.

Aber gennerell sind das durch die Bank alles Klasse Alben und den beiden letzplazierten werde ich noch mal etwas Zeit witmen.
 
C

CaptainMorgan

Guest
Ja, also zunächst zu Forbidden, die habe ich schlicht und ergreifend noch nie gehört, genauso wie Born Again.

An Sabotage sehe ich als im Zusammenhang absolut stimmig. Und deshalb einen Tacken besser als die Vorgänger.
Ich habe auch hier im Forum schon jemand getroffen, der das auch so sieht, müßte aber Suchen wer das war... Waldmeister mag sie auch.

Heaven and Hell und Mob Rules kenne ich erst seit einigen Jahren , hab ich damals verpasst in meiner Jugend, sonst hätten sie bei mir bestimmt auch einen anderen Stellenwert.
Bei Headles Cross z.B. war das anders.

Aber gennerell sind das durch die Bank alles Klasse Alben und den beiden letzplazierten werde ich noch mal etwas Zeit witmen.
Ja, irgendwie lustiger Zufall. @Waldmeister und ich hatten uns vorhin erst über die "Sabotage" unterhalten. :)

Zu "Heaven and Hell": Auch wenn ich einer der wenigen bin die "Mob Rules" bevorzugen ist "Heaven and Hell" dennoch ein Klassiker den man kennen MUSS (zumindest wenn man sich mit Black Sabbath beschäftigt :) ) und es gibt auch keinen einzigen Skip-Kandidaten auf dem Album.
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben