Black Sabbath

nixe

Inventar
Black Sabbath live @ California Jam
Sabbath live in 1974 performing WAR PIGS, KILLING YOURSELF TO LIVE, PARANOID, CHILDREN OF THE GRAVE.
 

Catabolic

Alter Hase
nixe hatte hier den Thread Black Sabbath im Board Classic Rock eröffnet, aus heutiger Sicht sicher richtig. Aber woher kam die Band und was wollte sie bezwecken ? Dazu sagte Ozzy mal in einem Interview Folgendes:

Als Geezer und ich merkten, dass wir nicht weiterkamen, schlossen wir uns mit Tony zusammen und gründeten erst die Polka Tulk Blues Band, dann die Gruppe Earth. Aber dieser Bandname war schon vergeben, also tauften wir uns 1969 in Black Sabbath um, nach dem Horrorfilm mit Boris Karloff (deutscher Titel: "Die drei Gesichter der Furcht"). Das war Geezers Idee. Wir dachten uns: Wenn die Leute im Kino Geld zahlen, um sich erschrecken zu lassen, dann könnte das auch mit Musik funktionieren. Dazu passend machten wir fortan härteren, düsteren Sound. Als Songs wie "Black Sabbath" und "N.I.B." entstanden, änderte sich alles.

Da in etwa zur selben Zeit auch Screamin' Lord Sutch sein Unwesen trieb, könnte ich mir gut vorstellen, dass da eine gewisse Inspiration bestand. Zudem die eigentliche Herkunft aus dem Blues, der sich ja ab 1968 dramatisch revolutionierte und zum Blues Rock wurde. Dazu okkulte Elemente als quasi erwünschter Schock- und Wiedererkennungs-Nebeneffekt. Stilistisch war sich die Band aber vielleicht gar nicht so bewusst, was sie damit auslösen würde. Black Sabbath liefern damals jedenfalls unter dem Begriff Pop. Aber das ist ja auch nicht gross verwunderlich. Damals galten selbst Underground Acts wie Nucleus, Chris MacGregor's Brotherhood Of Breath oder Colosseum als 'Contemporary Pop'.
 

Catabolic

Alter Hase
@Bayou60:

Ich denke auch schon immer...die ersten vier oder fünf Alben der Band sind einfach Pflichtalben in der Sammlung. "Sabbath Bloody Sabbath" als Nummer Fünf war damals für mich das schwerfälligste und bleierndste Werk, das sie gemacht hatten, das hat mich echt umgehauen. Das geht mir heute noch so dramatisch in den Bauch wie damals...dabei waren Sabbath gerade da auch so verdammt melodiös.

 

Bayou60

Aktives Mitglied
@Bayou60:

Ich denke auch schon immer...die ersten vier oder fünf Alben der Band sind einfach Pflichtalben in der Sammlung. "Sabbath Bloody Sabbath" als Nummer Fünf war damals für mich das schwerfälligste und bleierndste Werk, das sie gemacht hatten, das hat mich echt umgehauen. Das geht mir heute noch so dramatisch in den Bauch wie damals...dabei waren Sabbath gerade da auch so verdammt melodiös.

...sehe ich ähnlich. Mit hat auch die Platte Technical Ecstasy" noch richtig gut gefallen...


 

Waldmeister

Alter Hase
@Bayou60:

Ich denke auch schon immer...die ersten vier oder fünf Alben der Band sind einfach Pflichtalben in der Sammlung. "Sabbath Bloody Sabbath" als Nummer Fünf war damals für mich das schwerfälligste und bleierndste Werk, das sie gemacht hatten, das hat mich echt umgehauen. Das geht mir heute noch so dramatisch in den Bauch wie damals...dabei waren Sabbath gerade da auch so verdammt melodiös.

dieses album finde ich wirklich super. es ist auffallend facettenreich, sie haben sich wirklich weiterentwickelt. und wakemans unterstützung sagt mir auch absolut zu. yeah!!

achso ja, hier stehen die ersten sechs von der band.
 

Bayou60

Aktives Mitglied
hab mal in einem laden reingehört, da es für nur einen 5er angeboten wurde. so richtig konnte mir das nicht gefallen...

ich schau aber dennoch mal, wie ich deine videos so finde.
...ja der Sound hatte sich da weiterentwickelt - gefiel natürlich nicht jedem. Ich fand jedenfalls die zusätzlichen Keyboards bei einigen Songs ganz abwechslungsreich...
 

Alexboy

Aktives Mitglied

Es regnet, eine Glocke, Donner und das Cover - Black Sabbath begannen mit Pauken und Trompeten - natürlich nicht!
Mit Gitarre und Schlagzeug und Ozzy, aber das war genauso eindrucksvoll und auch wenn ich damals noch zu wenig von dem Text verstanden habe, war ich doch sehr beeindruckt. Meine katholische Vergangenheit zeigte ihre Wirkung.:confused:
Musik, direkt aus der Gruft - herrlich! Die 70er waren verdammt gruselig, aber unterhaltsam.
Und Sabbath waren, wie einige andere auch, richtungsweisend!
Viele Stunden mit viel guter, härterer Musik!
Roy Black und Heintje - keine Chance.:D
 
C

CaptainMorgan

Guest
Gehört sich die Band nicht eher in das "Metal"-Unterforum? Immerhin würde es ohne Black Sabbath Metal überhaupt nicht geben.
 

Bayou60

Aktives Mitglied
Da würde ich dir widersprechen wollen. ;)

Die ersten vie Sabbath-Scheiben sind sozusagen die Blaupause für sämtliche Spielarten und Genres von Metal.

...diese Diskussion hatten wir hier bereits mehrfach im Forum - ist irgendwie auch nicht zielführend. Letzendlich ist alles Rock! Wir haben hier im Forum soweiso viel zu viele Sparten/Threads oder wie man es nennen will, wird sonst alles zu unübersichtlich...;)
 

Das aktuelle Magazin

Oben