Ben Arnold *Lost Keys*

The Wombat

Mitglied
Und der nächste aus dem Blue Rose Päckelche:



1. Stupid Love
2. Cannonball
3. Don't Wanna Lose Ya
4. Nobody Hurtin' Like Me
5. Detroit People
6. One Heart
7. Forbidden Drive
8. Freedom
9. It's A Jungle Out There
10. When Love Fades Away

Ein wenig Schmirgelpapier in der Stimme, eine ordentliche Mischung an Musik quer durch diverse Genres.....Country, Soul, Americana und auch mal nen Spritzer Blues.
Etliche seiner Songs auf dem Album könnten tatsächlich als sowas wie Joe Cocker-Gedächtnisnummern durchgehen. Hätte er jetzt noch das totale Reibeisenorgan wie der alte Joe es hatte.....:cool:
Die Songs sind nicht von schlechten Eltern, Songwriting und Produktion halte ich für stimmig, aber das ganz große Glücksgefühl will nicht so recht aufkommen, dafür plätschert manches doch ein wenig sehr bekannt vor sich hin. Es fehlen diese gewissen Höhepunkte, 2 oder 3 Songs, die herausragen könnten.
Natürlich könnte man auch sagen: alles aus einem Guss und auf einem Level, aber das ist für ein sehr gutes Album nicht wirklich genug.
Übrigens: beim Rausschmeißer "When Love Fades Away" höre ich sowas von deutlich den alten Joe raus.....hätte Mr. Arnold vor der Aufnahme noch ein paar Whiskey gegurgelt, man hätte denken können, Mr. Cocker wäre auferstanden.
In der Summe kann ich trotz den kleinen Kritteleien *** verteilen, das ist bei mir ein "Gut" und für diesen Forumsbereich muss es auch nicht immer ein total sehr gutes oder überragendes Album sein, um den Weg in die Empfehlenswerten zu finden.

Hörpröbchen:


 

Marifloyd

Inventar
Hatte mir das Album vor einigen Tagen und neun weitere Alben von "Blue Rose Records" angeschafft. Wie ich schon an anderer Stelle erklärte, gibt es für mich keinen Ausfall. Ben Arnold gefällt mir sehr gut. Das von angesprochene Lied "When Loves Fade Away" ist so wunderbar relaxt mit seinen dezenten Bläsersätzen und dem unaufdringlichen Background Gesang...

 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben