BEAT & Co.

Gast 2

Guest
Auch heute möchte ich Euch wieder etwas beaten:

THE SEARCHERS




Und irgendwann müssen ja die tollen, aber weniger bekannten BEAT-Musikanten kommen ...

JIMMY JUSTICE (kennt ja wohl jede/r hier, neee :rolleyes: )


Oder auch CRAIG DOUGLAS



Und natürlich unbedingt die kleine Eva - LITTLE EVA - und diesen Titel dürfte jede/r schon mal gehört haben !!

 
Simon Dupree And The Big Sound sollten wir auch nicht übersehen. Wer es nicht weiß, wird wohl auch kaum vermuten, dass sich die Shulman-Brüder hinter diesem Gentle Giant-Vorläufer verstecken, da ja musikalisch doch so völlig anders gestrickt.

Elton John spielte für eine Weile übrigens auch bei Simon Dupree And The Big Sound mit, noch unter seinem richtigen, bürgerlichen Namen.

 

Gast 2

Guest
Auch vor dem 1. Advent habe ich noch ein wenig zu beaten:

JOHN FRED & HIS PLAYBOY BAND




Ein Renner auf den Tanzflächen: TOMMY JAMES & THE SHONDELLS



Ein Klassiker - hier mit einem suuuper Video: THE KINGSMEN (nur eine von vielen Fassungen)



Und gleich noch ein Ober-Klassiker von THE McCOYS:





Bleibe ich halt bei den Klassikern - SAM THE SHAM (&) THE PHARAOS:

 
Zuletzt bearbeitet:

Gast 2

Guest
Das gehört ja schon vom Titel her betrachtet dazu - und ist auch ein feiner song:

Sonny & Cher


Jetzt muss ich mich schon selbst zitieren, da der wunderbare EDDIE COCHRAN (Danke @ Marifloyd !) dazwischen kam.

Was machen VANILLA FUDGE aus dem Liedchen AND THE BEAT GOES ON ?? Yep, gleich eine ganze LP; incl. einer herrlichen musikalischen Reise durch die damalige Zeit - 1968 !
Die Kritik war sich schon immer unschlüssig, wie diese Platte beurteilt werden soll: von Top bis Flop alles vertreten. Ist mir wurschd - ich finde die Platte saustark.


 
Zuletzt bearbeitet:

Roller-Rocker

Aktives Mitglied
Zum Tagesausklang eine Band, in der Jimmy Page vor seiner Led Zeppelin - Zeit tätig war und erste Lorbeeren sammelte.
Mitglied der Yardbirds war übrigens auch mal ein gewisser Eric Clapton...:rolleyes:
 

Gast 2

Guest
Ein bißerl Beat zum 4. Advents-Wochenende ... ist doch soooo schön


ALAN PRICE SET






THE HERD - hatten wir die schon ? Egal, das ist nämlich so gut:




KEITH WEST



THE CASUALS


 

Gast 2

Guest
Es gibt heute, zum Ende des Jahres hin, nochmals ein wenig BEAT von mir:


Aus Australien: THE VALENTINES ........................... und, habt Ihr ihn erkannt ? Wen ? Den BON SCOTT, der später bei, ähhm ... yep, genau den, von AC/DC !!
Na ja, steht ja - leider - schon ganz groß auf dem Clip :))



THE EVERLY BROTHERS (da bedarf es keiner weiteren Kommentare mehr):



Aus Deutschland (kaum zu glauben) die unglaublichen POOR THINGS, die vor allem auch in punkto SOUL MUSIC ganz feine Aufnahmen gemacht haben ! Hier aus 1967:



Und KARL-HEINZ BENDER (von den voranstehenden THE POOR THINGS) noch 2, 3 Jahre früher mit seinen "BLACK PANTHERS" (sic !) mit Beat auf Deutsch:



Aus der "Frankfurter Szene", in der es unglaublich viele gute "Beat"-Bands in der Zeit 1964 - 1968 gab, hier THE RANGERS mit einem wohl jedem/r bekannten Cover-Song:

 

Marifloyd

Inventar
Da sind jetzt aber so viele tolle sachen dabei. Ist Dir bekannt, dass Norah Jones und Billie Joe Armstrong (ja, der von Green Day) ein sehr schönes Album mit Every Brother Songs herausgebracht haben. Hier eine kleine Kostprobe...

 

Gast 2

Guest
Da sind jetzt aber so viele tolle sachen dabei. Ist Dir bekannt, dass Norah Jones und Billie Joe Armstrong (ja, der von Green Day) ein sehr schönes Album mit Every Brother Songs herausgebracht haben. Hier eine kleine Kostprobe...

Habe bislang nur mal darüber gelesen. Jetzt aber steht dieses Album auf einem meiner vielen Zettel ---> und ist bereits in meinen Zettelkästen :cool:
 

Gast 2

Guest
Eigentlich isses wohl an der Zeit, wieder mal etwas zu BEATen.

Liebe Kinners, vor vielen, vielen Jahren bzw. Jahrzehnten gab es im fernen England ein paar junge Burschen, die sich aufmachten, mit ihrer Musik die Welt zu erobern.
Aber aller Anfang ist ja bekanntermaßen recht schwer. So kam es, dass die englischen Jungs sich, nach einigen Umbenennungen, schließlich als THE BEATLES taufen ließen
und die Welteroberung zunächst mal im deutschen Hamburg endete. Vorläufig jedenfalls. Und weil THE BEATLES dadurch in Deutschland mehr Fans, Freunde und Konzert-
besucher hatten als in ihrer englischen Heimat, war ab 1960 die Hansestadt rund um die Uhr ihr Revier.
Ab 1966 hießen sie schon "Superstars" und waren auch in England die Number One - so kann das gehen ...
Hier ein paar herrliche Reminiszenzen, unzensiert und ohne Rezensionen. Nur komisch, dass dieses Geschrei sooooo laut war ...





 
Zuletzt bearbeitet:

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben