Americana / Alternative Country

BRAIN

Mitglied
Der Begriff "Americana" stammt aus der Volkskunde und bezeichnet Klischees der amerikanischen Alltagskultur.
Als Musikgenre kam der Ausdruck erst in den 90ern auf und wurde in Europa geprägt, da er in den USA eigentlich negativ besetzt ist.
Synonym zu den gesellschaftlichen Vorstellungen wird Americana, zusammenfassend, als Sammelbegriff auf die Musiktraditionen der USA [Folk-, Blues- und Countrymusik] angewandt.
Eine genaue Definition für Americana gibt es jedoch nicht.

1990 veröffentlichte die Band Uncle Tupelo (später Wilco) ihr Debut No Depression, wonach 1995 eine Zeitschrift benannt wurde.
Diese Zeitschrift trug den Titel No Depression -The Alternative Country (whatever that is)-
Somit kam auch der Begriff "Alternative Country" auf.
Alle Bands und Interpreten welche in dieser Zeitschrift Erwähnung fanden, wurden unter Americana oder Alt. Country geführt.
Schnell kamen weitere Begriffe dazu, die im wesentlichen das gleiche aussagten: Insurgent Country, nodepression, Roots Music, New Twang, Punkgrass, lo-fi-Country, New Grass, Gothic Country, White Trash Parody etc.
In CD-Läden stand das alles unter Alternative Rock / Indie bevor eigene Fächer eingerichtet wurden.

Natürlich gab es auch hier Vorläufer und Gründerväter >>> Johnny Cash, Woody Guthrie, The Carter Family, Willie Nelson, Hank Williams, Bob Wills, Jimmie Rogers, A. P. Carter, Bill Monroe uvm.




Später sind The Band und Bob Dylan mit den Basement Tapes (die aber erst später veröffentlicht wurden) zu nennen.
The Charlatans, Buffalo Springfield, die Byrds mit Sweetheart..., Moby Grape (8:05), Beau Brummles mit Bradley's Barn, The Flying Burrito Brothers und und und.




Wichtig ist die strikte Trennung zum überaus erfolgreichen US-Schlager-Country aus Nashville.
Die meisten Americana-Bands haben eine Punk-Indie-Rock Vergangenheit!

Neben der gewöhnlichen Rockband-Besetzung [Drums, Bass, Git, Tasten] wurden traditionelle Instrumente in das musikalische Konzept integriert:
Banjo, Mandolin, Fiddle, Harmonica, Acoustic Guitar, Pedal Steel Guitar.....

Zu den Schrittmachern zählen Jason & the Scorchers, The Long Ryders, Uncle Tupelo, The Jayhawks, Whiskeytown, Lambchop und viele andere.

 
Zuletzt bearbeitet:

Gast 1

Guest
Sehr schöne Begriffserläuterung Andreas. So Ende der 90er hab ich den Americana-Bereich auch für mich entdeckt und da bis heute Gefallen daran, auch wenn ichs inzwichen nimmer verfolge wer was veröffentlicht. Da gabs sehr viel gutes Zeugs und vermutlich auch heute noch.
 
G

Gast 3

Guest
Eine der bekanntesten und besten "Americana Bands" stammt aus Canada. Hier kaum bekannt (die letzten Alben werden beim Blue Rose-Label vertrieben) besitzt die Band in Canada Kultstatus und füllt dort Arenen. Hier meine Sammlung.
















Aus ihrem wohl besten Album "5 days in July"

 

Gast 1

Guest
Eine der bekanntesten und besten "Americana Bands" stammt aus Canada. Hier kaum bekannt (die letzten Alben werden beim Blue Rose-Label vertrieben) besitzt die Band in Canada Kultstatus und füllt dort Arenen. Hier meine Sammlung.
















Aus ihrem wohl besten Album "5 days in July"

Hallo und Herzlich Willkommen im Forum

"Five Days In May" ist mein Lieblingsstück von ihnen, ich kenn aber nicht soviel wie du von denen
 
G

Gast 3

Guest
Weiter geht es!
Diese Band ist ein absolutes Muß und eine kongeniale Mischung aus Americana und...Stones!

Green on Red

meine kleine Sammlung






und die DVD




 
G

Gast 3

Guest
Loretta

Wer kennt folgende Band und kann sagen woher sie kommt? Tipp: Die Ureinwohner dieses Landstriches mit der kleinsten Großstadt......sprechen einen merkwürdigen Slang



 
G

Gast 3

Guest
Erster Preis? Ein Wochenende in NRW! Duisburg, Gelsenkirchen oder Herne :rolleyes:
 
G

Gast 3

Guest
Also wer kennt Loretta? Oder war das zu billig? ;)

hier eine weitere klasse Band


Einstiegsdroge:

 
G

Gast 3

Guest
Loretta kennt immer noch niemand! Amateure! :p

Dann kennen wohl die wenigsten diese fantastische Americana Band, welche wieder mal aus Kanada kommt. Toronto based!



 

Catabolic

Alter Hase
Los Super Seven spielen einen Crossover aus Tex-Mex und erdigem texanischen Bluesrock. Fine ich sehr stark:


 
Zuletzt bearbeitet:

Slider

Neues Mitglied
Eine der bekanntesten und besten "Americana Bands" stammt aus Canada. Hier kaum bekannt (die letzten Alben werden beim Blue Rose-Label vertrieben) besitzt die Band in Canada Kultstatus und füllt dort Arenen. Hier meine Sammlung.

Aus ihrem wohl besten Album "5 days in July"
Mir gefällt "Lost Together" von 1992 mit Abstand am Besten von den vielen guten Platten, die Blue Rodeo veröffentlicht haben. Wohl auch, weil auf "Lost Together" eine teilweise härte musiklaische Sprache gesprochen wird.
 

Marifloyd

Inventar
Einen schönen Sonntag Wünsche ich mit diesem Song von Johnny Cash...

Sunday Morning Coming Down
Johnny Cash

Well I woke up Sunday morning
With no way to hold my head, that didn't hurt
And the beer I had for breakfast wasn't bad
So I had one more for dessert
Then I fumbled in my closet through my clothes
And found my cleanest dirty shirt
Then I washed my face and combed my hair
And stumbled down the stairs to meet the day
I'd smoked my mind the night before
With cigarettes and the songs I'd been pickin'
But I lit my first and watched a small kid
Playin' with a can that he was kicking
Then I walked across the street
And caught the Sunday smell of someone's fryin' chicken
And Lord, it took me back to somethin'
That I'd lost somewhere, somehow along the way
On a Sunday morning sidewalk
I'm wishing Lord that I was stoned
'Cause there's something in a Sunday
That makes…

 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben