14. Night of the Prog 19.07 bis 21.07.2019

colmar

Mitglied
Ja, ganz ok. Das Album "of sun snd moon" ist absolut hochklassig, das neue Album jetzt ist aber deutlich härter. Bin gespannt, wie sie das bringen.
 

Okzitane

Alter Hase
NACHTRAG zu Anathema: Ich habe jetzt mal auf YouTube in die Weather Systems reingehört - das ist für meine Ohren ganz klar Progrock im Sinne des Alternative Rock - also genau das, was ich mit "Postpostrock" und "Hipsterprogrock" meinte.
Also "Hipsterprogrock" ist schon etwas abwertend, zumal alle aus meinem Bekanntenkreis, welche ANATHEMA heute noch hören, mit Sicherheit nicht dieser Spezies angehören. Das ist vom Metaler bis zum Alt-Punk alles vertreten, aber nix in dem Bereich. Auch bei ihren Konzerten in der Gegend, welche ich bisher besuchte, sind da Hipster höchstens vereinzelt mal aufgetreten.
 

WeepingElf

Aktives Mitglied
OK, "Hipsterprogrock" war ein terminologischer Missgriff (aber irgendwie will niemand ein "Hipster" sein). Colmar sprach in Bezug auf Anathema von "Mainstreamprog", was vielleicht sogar passt, weil der Progrock im Sinne des Alternative Rock derzeit populärer zu sein scheint als der "eigentliche" Progressive Rock im Sinne des Classic Rock. Wenn es heute denn überhaupt noch einen "Mainstream-Rock" gibt (eigentlich ist der Mainstream ja heutzutage fast völlig rockfrei), dann ist es der sogenannte Alternative Rock, wie er am Nürburg- und am Eichenring gespielt wird ;)
 

WeepingElf

Aktives Mitglied
Ja, Du hast Recht, Toni, Schubladen müssen sein!!!;););) Nein, klarer Fall, man kann es mit der Genre-Klassifiziererei auch übertreiben, und letzten Endes gibt es in den verschiedensten Genres gute und schlechte Musik. Und überhaupt ist diese ganze "Progrock vs. Prog"-Debatte in diesem Strang absolut fehl am Platze (Asche auf mein Haupt, dass ich damit hier angefangen habe), wie ich schon gesagt hatte, gibt es dafür den Strang "Inflationärer Gebrauch der Bezeichnung 'Prog'", also lasst uns die Sache dort ausdiskutieren.
 

toni

Alter Hase


Tim Bowness charakteristischer ruhiger, oft etwas traurig-melancholischer Gesangsstil ist prägend für alle seine Projekte.
http://www.babyblaue-seiten.de/index.php?content=band&bandId=5572

Da brauche ich wohl kein Hypnotikum mehr !

Wo ?

Bleibt nur die kulturelle und musikalische Vielfalt für ein solches Festival ?
Die Quelle des Austausches und die Erneuerung der Kreativität und Progressiven ?

 
Zuletzt bearbeitet:

Georg

Alter Hase
Ok. zum Träumen, oder auch mal sich auf die Wiese legen und ein Nickerchen halten. Habe mir die 2 "Ghost Light" Cds auf Dienstreise im Auto angehört; doch, ab und zu habe ich vergessen, Gas zu geben und von hinten kamen "Geistlichter" anderer Autofahrer ;)
 

Okzitane

Alter Hase
Ok. zum Träumen, oder auch mal sich auf die Wiese legen und ein Nickerchen halten. Habe mir die 2 "Ghost Light" Cds auf Dienstreise im Auto angehört; doch, ab und zu habe ich vergessen, Gas zu geben und von hinten kamen "Geistlichter" anderer Autofahrer ;)
Das nennt man Entschleunigung... davon braucht es momentan viel mehr. ;)
 

toni

Alter Hase
Ich wäre nun mal für etwas Beschleunigung was die verschiedenen Musikrichtigungen auf dem Festival angehen !



Im Moment kommt es mir so vor !

 

toni

Alter Hase
Tja, noch 4 Startplätze sind zu vergeben !
( siehe unten )
Sorry , aber da muss noch sehr viel mehr Abwechslung rein !
An sonst wird es viel zu einseitig und auch zu langweilig !
Das gilt jedenfalls für mich.
 
Zuletzt bearbeitet:

toni

Alter Hase


Neoprog a la IQ , Marillion ( Fish ) ,u.s.w
Das am selben Tag wie IQ ?

 
Zuletzt bearbeitet:

toni

Alter Hase
Das Notp ist in diesem Forum nicht wirklich ein Thema !

Ich finde das komisch und überrascht mich doch sehr ,
denn etliche Progfans sind hier ja voll vertreten ,
aber demnach gehen nur ein paar wenige an den grössten Prog - Event !
 
Zuletzt bearbeitet:

Georg

Alter Hase
Das Notp ist in diesem Forum nicht wirklich ein Thema !

Ich finde das komisch und überrascht mich doch sehr ,
denn etliche Progfans sind hier ja voll vertreten ,
aber demnach gehen nur ein paar wenige an den grössten Prog - Event !
Na..ja es kann ja auch mal "Nieschenthreads" geben.
Colmar ist ja dabei, ich hoffe nixe schaut auch vorbei.
Aktuell suche ich die Chandelier-CDs, da müsste ich noch was haben. Es stellt sich die Frage ob diese jetzt doch schon etwas älteren Herren ihre Musik die sie vor über 25 Jahren eingespielt haben, in diesem "Revival" tatsächlich wieder aufführen können.
"Facing Gravity" hatte bei den "babyblauen" von Oliver Mensing die volle Punktzahl erhalten!
 

Music is Live

Alter Hase
grössten Prog - Event !
weil für andere es eben nicht das größte ist....(Quantitiv ist nicht groß)...
und die Bandauswahl in diesem Jahr zwar ein paar Perlen hat, doch auch viel Schatten.....
neben den von mir bereits erwähnten Nebenumständen wie Infrastruktur.... Kostenpunkt im Gesamtpacket....
auch diese Ignoranz von den machern finde ich befremdlich....

alle Gründe die schon genannt sind, warum wunderst du dich da noch.... ????

wer es mag, der soll glücklich werden..... aber ohne zu missionieren..... oder sowas ähnliches..... :confused:
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben