1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Status Quo - Diskussion

Dieses Thema im Forum "Classic Rock" wurde erstellt von LassenSieMichDurch, 29. November 2016.

Schlagworte:
  1. phonoline

    phonoline Mitglied

    Ganz so weit würde ich nicht gehen, Kieran, denn ich finde, dass Quo zumindest in den 90ern und Anfang der 2000er richtig gut waren, aber natürlich hatte das nichts mehr mit den zugekoksten 70ern zu tun. ;) :D Ich finde übrigens, dass Whatever You Want ein ziemlich starkes Album ist und z.B. mit Breakin' Away an die alten Alben anknüpft. Was hältst Du denn selbst von Rock Til You Drop, dem Album? Oder Under The Influence? Oder der Pubtour von damals, '99?
     
    Perfectionist gefällt das.
  2. Kieran White

    Kieran White Mitglied

    Ja, mmmhh, schlecht sind die nicht. Aber auch nicht gerade meisterlich. Vieles find ich sogar recht langweilig. Die Neufassung von 4500 Times fand ich damals noch mal ganz gelungen.

    Ich höre sie ja manchmal auch, eher nebenher allerdings; habe 1000 LP und 500CD im Haus, 85% mit Musik aus den 60gern und 70gern.

    Aber wirklich nur bei den Frantic Four komm ich wirkich in Stimmung. ich las kürzlich mal, Alan Lancaster soll es schlecht gehen. Hoffentlich bleibt er uns noch erhalten.


    Ich muss auch sagen, ich finde Coghlans Status Quo version besser , viel besser als Rossi`s Band.
    Coghlans Status Quo gibt es ob des Alters des Drummer auch noch immer, sie touren wohl aber nicht in Europa.



    Wer sich ein Bild von diesen Status Quo machen will. Merkwürdigerweise fallen diese Status Quo immer unter den Tisch, nur Rossi`s Status Quo werden erwähnt.

    Hier eine Scheibe von Coglan`s Status Quo von 1996 etwa:
     
  3. Perfectionist

    Perfectionist Mitglied

    So weit habe ich damals einfach nicht gedacht. Und wenn du dir die Serie als Ganzes anschaust, dann gab es tatsächlich eigentlich immer nur Live-Aufnahmen aus der jeweiligen Ära. Wenn ich jedoch "One Man Band" von 1995 von Anfang an so in die Tracklist aufgenommen hätte, wäre es wohl auch enthalten, insofern trifft mich schon eine Mitschuld.

    Outtakes? Nachdem Rossi in den neuen Liner Notes erwähnt hat, dass man offenbar mit der Idee spielte, genauso wie 1980/1981 zwei Platten auf einen Schlag aufzunehmen, überrascht es mich nicht, dass bei über 90 Minuten veröffentlichtem Material (CD + B-Seiten) nicht so viel übrig geblieben ist. "Don't Stop" ist zwar offenbar geprobt worde, aber ob es eine Aufnahme davon gibt, scheint niemand zu wissen.

    Ich werde übrigens in den kommenden Wochen noch ein bisschen mehr Hintergründe auf meinem neuen Blog posten:

    https://jesters-jetsetters.blogspot.com/
     
    phonoline gefällt das.
  4. Perfectionist

    Perfectionist Mitglied

    Weil die Band nicht "Status Quo" heißt und es auch nicht ist. Es ist "John Coghlan's Quo". Mit einem Originalmitglied ist es zwar mehr als eine Tribute-Band im eigentlichen Sinn, aber Coghlan war weder Sänger noch Songwriter, und er hat die Band Status Quo verlassen. Status Quo in ihrer heutigen Form sind auch nicht mehr dieselbe Band wie früher, aber es gibt eben die Kontinuität: Parfitt war von 1967 bis 2016 dabei, Andy Bown hat zum ersten Mal 1973 mit Quo gespielt (ab 1977 dann auf allen Aufnahmen und Touren, ab 1978 als Mit-Songwriter, ab 1982 als offizielles Bandmitglied), und John "Rhino" Edwards ist seit 1986 dabei. Ob man es mag oder nicht, es gibt nur eine Band, die das Namensrecht hat, und das ist eben die Band mit Rossi, Bown, Edwards und nun Cave + Malone.

     
  5. Perfectionist

    Perfectionist Mitglied

    Von Alan Lancasters Band The Bombers gibt es übrigens ein gerade erschienenes Livealbum. Wurde hier noch nicht besprochen?
     
  6. phonoline

    phonoline Mitglied

    Es liegt vor allem am Produktmanager, inwieweit er/sie bereit ist, sich auf die Historie der Band einzulassen, und wieviel Zeit er/sie bereit ist, dafür zu investieren. Wenn er/sie Ahnung und Bock hat, und evtl. sogar selber Fan einer Gruppe oder Plattensammler ist, dann müsste man als Label-Produktmanager, der verkaufen will, eigentlich wissen, was das Fanherz begehrt.

    Mit Outtakes meine ich nicht solche Songs, die nicht auf dem Album erschienen, sondern (alternative) Takes von den Albumaufnahmen. Die werden das ja nicht "in eins" durchgespielt haben. ;) Ich finde solche Varianten immer großartig.
     
  7. Perfectionist

    Perfectionist Mitglied

    Ich sag's mal so: Mit Universal zu arbeiten, scheint eine Sache für sich zu sein... Ich will auch mal erwähnen, dass es auch mit an meinem Enthusiasmus lag, dass die Serie nach den klassischen FF-Alben überhaupt fortgesetzt wurde. Insofern hat man sich teilweise zu sehr auf meine Vorschläge verlassen, auch wenn ich nicht die Expertise mancher älterer Fans habe.

    Die einzigen Varianten der Art, die überhaupt je erschienen sind (und nicht offiziell), sind die zwei Takes von "Mountain Lady". Ich fände das auch interessant - aber vieles ist auch nicht archiviert bzw. digitalisiert und liegt irgendwo verstreut herum. Die Listen wurden ja aufgrund dessen erstellt, was bekannt war. Was irgendwo bei Rossi hinterm Schrank noch existiert, weiß außer ihm niemand :eek::D

    Offenbar existiert zumindest eine Alternativ-Version von 4500x, die 1973er Originalalufnahme... hoffentlich kommt die bald mal ans Tageslicht.
     
    phonoline gefällt das.

Diese Seite empfehlen