1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Spitzenklasse Kopfhörer

Dieses Thema im Forum "HiFi-Talk" wurde erstellt von Fonebone, 26. Januar 2017.

  1. Schluntz

    Schluntz Neues Mitglied

    Der Shure SRH 940 ist ein guter Tipp. Sieht auf meinen Kopf zwar sche... aus, aber ich will damit ja auch nicht aus dem Haus. :rolleyes:
    Der Klang ist sehr ausgewogen. Ich kann damit eigentlich alles hören. Und preislich bei dem aktuellen Hype auf jeden Fall ein Test wert.
    Ich nutze ihn häufiger als den AKG K 701, der sicherlich feiner auflöst, aber durch seine breite Bühne manchmal auch anstrengend ist.
     
  2. Andie Arbeit

    Andie Arbeit Mitglied

    DT 880 pro.png
    Lese gerade erst über den DT 1990 pro. Klingt verdammt gut. Selbst habe ich schon mehrmals gewechselt, doch lande ich immer wieder bei Beyerdynamic. Aktuell verwende ich den DT 990pro und 880pro, je nachdem, was ich so höre. Dazu verwende ich einen Beyerdynamic Kopfhörerverstärker. Grundsätzlich bin ich aktuell mit meinem Sound zufrieden doch manchmal kribbelt es; ist vielleicht mit einem noch etwas besseren Teil mehr aus dem Sound heraus zu kitzeln?
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2019
  3. Lamneth

    Lamneth Aktives Mitglied

    Ich nutze schon sehr lange meinen DT880 pro, sowie einen AKG240. Ich bin damit sehr zufrieden, allerdings höre ich nicht so oft damit. Soweit ich weiß, kostet der DT1990pro zwischen 450 und 500€ (Listenpreis 600€). Es lohnt sich auf jeden Fall den Sony MDR Z7 als Vergleich hinzu zufügen, er kostet ähnlich viel, soll aber im Bass besser sein. Deutlich günstiger - um die 250€) - ist der Philips Fidelo X2, den ein Freund von mir besitzt. Klangtechnisch ist er dem DT880 klar überlegen, zum DT1990 fehlt ihm nur wenig.
     
    Catabolic und Andie Arbeit gefällt das.
  4. Andie Arbeit

    Andie Arbeit Mitglied

    Danke für den Tipp!
     
  5. Catabolic

    Catabolic Aktives Mitglied

    Ich höre seit Jahrzehnten über den AKG240 Studio-Monitor. Dieser Kopfhörer ist wirklich genial im Klangbild.
     
    Andie Arbeit gefällt das.
  6. Andie Arbeit

    Andie Arbeit Mitglied

    ...ist das richtig, der AKG 240liegt im Preis unter 100,00 €?
     
    Catabolic gefällt das.
  7. Lamneth

    Lamneth Aktives Mitglied

    Yep, ich habe für meinen vor über 20 Jahren 200 DM bezahlt, heute wird er so um die 80 € gehandelt, in der Relation sehr günstig heute. Er ist der Megaseller von AKG.
    Was mich bei dem Philips begeistert hat, war seine Verarbeitung mit Leder, die hochwertig ist, der Tragekomfort ist gegenüber dem AKG etwas schlechter, da er mehr wiegt, gut sitzen tun beide.
    Der Philips klingt fülliger, für lange Hörsessions ist der AKG sehr gut geeignet.
     
    Catabolic gefällt das.
  8. Catabolic

    Catabolic Aktives Mitglied

    ich denke schon ja, ich hatte meinen letzten damals noch in der Schweiz gekauft für etwa 150 Franken. Das ist viele Jahre her und den habe ich immer noch.
     
  9. Catabolic

    Catabolic Aktives Mitglied

    Ich kam damals auf den AKG, weil der im Tonstudio Standard war und sogenannt "diffusfeldentzerrt" war/ist. Mir gefällt bei ihm seine Bass-Neutralität. Wer bummbumm braucht, sollte den daher gar nicht erst ins Auge...ähm Ohr fassen. Aber wer ein absolut ausgewogenes Klangbild sucht, der wird mit dem AKG seine Freude haben. Vielleicht kann man ihn ja irgendwo probehören (Media Markt od. Saturn vielleicht ?)
     
    Andie Arbeit und Lamneth gefällt das.
  10. Lamneth

    Lamneth Aktives Mitglied

    Er ist sogar noch günstiger, als 240 (in Gold) beginnt der Preis bei 55 € !, als MkII (in Schwarz) bei 75. Das haut mich echt um.
    Ich hatte Ende der 80er zuerst den AKG 141, der soweit ich mich erinnern kann , auch etwas 140 DM gekostet hat. Der war aber im Tragekomfort eher unterdurchschnittlich.
    Auch hatte ich mal einen von Yamaha , der richtig schlecht war.
     
    Andie Arbeit gefällt das.
  11. Andie Arbeit

    Andie Arbeit Mitglied

    ...was ich gelesen habe, klingt gut, preislich ist das Teil ein Hammer. Nun habe ich gelesen, dass der AKG K701, ebenfalls noch nicht richtig teuer, ein absolutes Sahneteil sein soll. Hast du oder jemand anderes Erfahrung?
     
    Catabolic gefällt das.
  12. Catabolic

    Catabolic Aktives Mitglied

    Kenne ich nicht, aber aufgrund des eben durchgelesenen Beschriebs weist er dieselben Merkmale wie mein 240er auf, wird auch explizit für Studio-Mix und -Mastering empfohlen. Dürfte daher auch eine gute Wahl sein. Er gefällt mir optisch sogar noch besser als der 240er. Vielleicht auch für mich ein Tipp, denn mein 240er ist ja nun doch schon etwas in die Jahre gekommen...hihi...man fährt ja meist ein Auto auch nicht, bis es tot ist....

    Aber es ginge wohl noch edler mit einem Kopfhörer aus dem Hause AKG...da werde selbst ich jetzt schwärmerisch:

    https://www.thomann.de/de/akg_k_712...G-ucssEyL2u7b-F89R758BndOuqXewxAaArgHEALw_wcB
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. April 2019
    Andie Arbeit gefällt das.
  13. Andie Arbeit

    Andie Arbeit Mitglied

    ...liest sich verdammt gut, da muss man genau überlegen. Eigentlich ist der K 701 oder K702 schon raus. Entweder man geht den total preiswerten Weg und entscheidet sich für den 240 oder es gilt richtig in den Vollen zu gehen und eben dieses K712-Teil.
    Werde mir wohl Zeit nehmen und einen Ausflug zu Thomann machen...
     
  14. Mike

    Mike Moderator Mitarbeiter

    Was haltet ihr eigentlich vom DT911 von Beyerdynamik? Ich nutze den schon eine halbe Ewigkeit und bin immer noch ziemlich zufrieden...
     
  15. Marifloyd

    Marifloyd Inventar

    Habe mich hier neugierig machen und anstecken lassen. Habe bislang von Sennheiser einen wenig überzeugenden Kopfhörer. Früher hatte ich auch den AKG 240. Als er den Geist aufgab, habe ich es mit den sennheiser versucht. Seit heute habe ich wieder den AKG 240. Schuster bleib bei Deinen Leisten. Bin richtig glücklich und zufrieden. Das Preis- Leistungsverhältnis ist sehr gut. Wie gut, dass es unser Forum gibt. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Mai 2019
    Andie Arbeit und Catabolic gefällt das.
  16. Andie Arbeit

    Andie Arbeit Mitglied

    Auch ich habe mich für den AKG 240 MK II entschieden. Allerdings habe ich darüber hinaus noch den Beyerdynamic DT990 pro, der gerade im Bassbereich deutlich mehr zu bieten hat, doch nicht immer ist dies ja gewünscht. Daneben höre ich noch mit dem Beyerdynamic DT 880. Mit diesen drei Kopfhörern bin ich wohl für die nächsten Jahre perfekt ausgestattet.
     
    Marifloyd gefällt das.
  17. Lamneth

    Lamneth Aktives Mitglied

    Preis-Leistung ist beim AKG überragend, die meisten Dinge sind in den letzten 20 Jahren deutlich teurer geworden, eigentlich müsste folgerichtig der 240er statt 55€ um die 200€ kosten. Hätte ich nicht schon einen, würde ich mir jetzt glatt einen kaufen.;)
     
    Andie Arbeit und Marifloyd gefällt das.

Diese Seite empfehlen