1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Say yes to YES

Dieses Thema im Forum "Prog und Artrock" wurde erstellt von nixe, 27. September 2016.

  1. nixe

    nixe Inventar

    [​IMG]
    [​IMG]
    Das wird ein Fest!!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2016
    Marifloyd gefällt das.
  2. nixe

    nixe Inventar

    Gründungsmitglieder:

    Gesang, Gitarre, Harfe,
    Jon Anderson (bis 1979; 1983–1988; 1991–2008)
    Bass, Gesang
    Chris Squire († 2015)
    Keyboard
    Tony Kaye (bis 1971; 1983–1994)
    Gitarre
    Peter Banks (bis 1970; † 2013)
    Schlagzeug
    Bill Bruford (bis 1972; 1991–1992)

    Nachdem sich Yes eine FrischZellen-Kur verpaßt haben, indem
    Peter Banks durch Steve Howe - Gitarre, Gesang,
    Tony Kaye durch Rick Wakeman - Keyboards,
    Bill Bruford durch Alan White - Schlagzeug ersetzt hatten,
    na ja gut Bill Bruford wurde durch Robert Fripp (King Crimson) abgeworben,
    konnten sie ihr größtes & umstrittenes Werk angehen!

    Stücke auf dem Album
    1. The Revealing Science of God (Dance of the Dawn) (Jon Anderson/Chris Squire/Steve Howe/Rick Wakeman/Alan White) – 20:27
    2. The Remembering (High the Memory) (Jon Anderson/Chris Squire/Steve Howe/Rick Wakeman/Alan White) – 20:38
    3. The Ancient (Giants under the Sun) (Jon Anderson/Chris Squire/Steve Howe/Rick Wakeman/Alan White) – 18:34
    4. Ritual (Nous Sommes Du Soleil) (Jon Anderson/Chris Squire/Steve Howe/Rick Wakeman/Alan White) – 21:35
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2017
  3. nixe

    nixe Inventar

    Das ich u.a. Yes-Fan bin, dürfte wohl jetzt klar sein & ich liebe dieses Album, da ich mit als long-track Fetischist bezeichne.
     
    Marifloyd gefällt das.
  4. phaedra

    phaedra Mitglied

    Bis jetzt stellt die SHM-CD alles in den Schatten, was ich an Versionen dieses Albums kenne.
    Ich bin gespannt auf Steven Wilsons Überarbeitung.
    Vergleichen kann ich natürlich nur die Stereo-Version, 5.1 wird als Sahnehäubchen genommen.
     
    Catabolic gefällt das.
  5. nixe

    nixe Inventar

    ist das wie SACD?
     
  6. phaedra

    phaedra Mitglied

    Catabolic und nixe gefällt das.
  7. nixe

    nixe Inventar

  8. nixe

    nixe Inventar

    So, ändern der Threads funktioniert also noch & da ich der Meinung bin, das nicht jedes Album einen eigenen Thread braucht, wird dieses der zweite Yes Thread & zwar der mit videos!
     
    Marifloyd gefällt das.
  9. nixe

    nixe Inventar

  10. nixe

    nixe Inventar

    Am Anfang haben sie auch noch kleine Brötchen gebacken, denn diese ErstlingsWerke sind was ganz besonderes! Dieses 60-ies Flair hat schon was, können aber mit dem was in den 70-ern noch kam nix zu tun & würden bei Bewertungen hinten runter fallen.

    Yes - No Opportunity / Looking Around / Survival - Live Beat-Club 1969


    Yes - Performance for Belgian TV (1970)
    OK, das video wurde schon mit Steve gemacht, aber der sound stimmt!
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Mai 2017
    Marifloyd gefällt das.
  11. Georg

    Georg Aktives Mitglied

    Schön, Nixe, Videos erlaubt! Dieses Roundabout ist ja nicht nur "ein Filmchen" ich würde es als ein musikalisches Zeitdokument bezeichnen:
     
    Marifloyd gefällt das.
  12. Marifloyd

    Marifloyd Inventar

    Auch ich mag Yes sehr und besitze sämtliche offiziell erschienenen Alben. Die letzten Jahre habe ich mir zwar die Alben auch zugelegt, aber da war, entschuldige bitte, nicht immer so tolle Alben dabei. Auch habe ich mal ein grottenschlechtes Konzert im Jahre 2011 im Ringlokschuppen in Bielefeld miterleben müssen. Der Sänger war damals Bonoit David. Was der mir leid getan. Er war wohl erkältet, wie es anschließend hieß. Er hat grauenhaft gesungen.

    Es war das letzte Konzert, dass ich noch stehend besuchen konnte. Das vergisst man nicht.

    Das Album aber "Fly From Here" ist richtig, richtig gut und deshalb gibt es jetzt hier einen Song daraus....

     
    Fonebone gefällt das.
  13. nixe

    nixe Inventar

    Doch diese suite ist gut, aber wie Du schon erwähnst, nicht alles war gut: Heaven & (Hell) Earth!
    Auch das, was sich jetzt noch Yes nennt, also die Steve Howe Band, ist nicht das Gelbe vom Ei & wie*s mit ARW, meine große Hoffnung auf der Lorelay, werden wir sehen & hören!
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Mai 2017
    Marifloyd gefällt das.
  14. nixe

    nixe Inventar

    [​IMG] [​IMG]
    the Yes Album
    Mit dem Einstieg von Steve Howe bekamen Yes die Möglichkeit ein Stück weiter zugehen in Richtung Prog. Allerdings ist mir dadurch dieses Album zu Gitarren-lastig geworden.

    Stücke wie Yours is no disgrace & Perptual Change leben durch Steve Gitarre, da konnte Tony Kaye nicht dagegen ansteuern. Leider ist Perptual Change selten im liveProgramm.
    Für Clap (live) hatte man auch einen richtigen song nehmen können. I've seen all the good People ist zwar eine Hommage an*s Publikum, aber auf jeder live CD ist er mir zuviel!
    Starship Trooper, ein Stück für die Ewigkeit!!!

     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2017
    Marifloyd gefällt das.
  15. WeepingElf

    WeepingElf Aktives Mitglied

    Ja, die Band mit dem affirmativsten Namen, den die englische Sprache hergibt, ist meine Lieblingsband unter den klassischen Prog-Gruppen und bis heute unerreicht! Auch wenn es mit dem Niveau nach Relayer ein ganzes Stück bergab ging - wenngleich das, was danach kam, auch noch gut war, wenn auch nicht mehr so großartig wie die Yes der ersten Hälfte der 70er. Alben wie Close to the Edge und Tales From Topographic Oceans aber gehören zu den großen musikalischen Meisterwerken des 20. Jahrhunderts, sind allemal besser als was akademische Tonsetzer wie Karlheinz Stockhausen zu der Zeit fabrizierten. Das sage ich, obwohl ich genau weiß, dass man mit solchen Superlativen vorsichtig sein und erkennen muss, dass Prog im allgemeinen nicht die beste Musik überhaupt ist.

    In einem englischsprachigen Forum habe ich den (unübersetzbaren) Spruch in der Signatur:

    "What does Elvish rock music sound like?" - "Yes."
     
    Marifloyd gefällt das.
  16. Marifloyd

    Marifloyd Inventar

    Ja, Nixe, Perptual Change, ist ein sehr schöner Song, der auf der Yessongs so richtig komplett klingt. Das Yes Album ist aber auch ein gelungenes Album und deutet schon die Klasse der Band an.
     
    Georg, nixe und WeepingElf gefällt das.
  17. WeepingElf

    WeepingElf Aktives Mitglied

    Zweifellos. Zwar stand die ganz große Blüte noch bevor, aber schon The Yes Album ist ein beeindruckendes Zeugnis der Kreativität einer Ausnahmeband.
     
    toni, Georg, nixe und einer weiteren Person gefällt das.
  18. nixe

    nixe Inventar

     
    toni gefällt das.
  19. nixe

    nixe Inventar

    & dann kam Rick & die Besetzung, die die großen Werke binnen einigen Jahren schuf war zusammen!
    OK, für Rick auch eine schwierige Zeit.
    Von einen Kumpel erhielt ich mal einen Bericht von einer damals sehr geschätzten Zeitung aus dem Westen, in der stand, das das Bier-saufende RiesenBaby mit den KörnerFressern nicht wirklich klar kam.
    Vor einiger Zeit laß ich, das er lieber bei Black Sabbath rumhing, da war die Stimmung besser & er wirkte u.a. bei Changes mit.
     
  20. nixe

    nixe Inventar

    [​IMG] [​IMG]
    YES - Fragile

    Wenn ich so manchmal lese, wie man sich die kurzen songs zu verstehen weiß, na ja...
    Also für mich ähnelt es einem live Album, wo jeder seine solos hat!
    0:00 Roundabout
    Auch dieser song ist bei jedem concert & live CD zu vernehmen.
    8:30 Cans And Brahms
    also Rick*s solo, er versucht uns ein Stück Klassik näher zu bringen
    10:11 We Have Heaven
    Jon*s solo
    11:51 South Side Of The Sky
    für mich mittlerweile das HighLight
    19:46
    Five Per Cent For Nothing
    Bill*s solo
    20:24
    Long Distance Runaround 23:50 The Fish
    Chris* angedeutetes solo, das live allerdings zum Wahnsinn wird
    26:32
    Mood For A Day
    Steve*s solo
    29:31
    Heart Of The Sunrise
    & das andere HighLight
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juni 2017

Diese Seite empfehlen