1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rolling Stones-Their Satanic Majesties Request

Dieses Thema im Forum "Empfehlenswerte Alben" wurde erstellt von Dandysaurus Rex, 3. Januar 2019.

  1. Dandysaurus Rex

    Dandysaurus Rex Aktives Mitglied

    Dieses zumindest von den Stones völlig zu unrecht verrissene Album ist so ziemlich mein liebstes Werk von ihnen. Mehr oder weniger ist es ja ein Soloalbum von Brian Jones auf dem er seine ungezügelten Kreativität freien Lauf lies. Meines Wissens ist es auch sein letztes Vermächtnis an die Nachwelt. Insbesondere die coole Instrumentalisierung und die sich in's Ohr bohrenden Gesangschöre machen dieses Album zu etwas einzigartigen für mich. Dem im selben Jahr erschienen und Heute als Klassiker bekannten Sergent Peppers Lonely Hearts Club Band der Beatles steht Their Satanic Majesties Request aus meiner Sicht in absolut nichts nach.
     
    Foxy`s Roadie und nixe gefällt das.
  2. Foxy`s Roadie

    Foxy`s Roadie Mitglied

    Als ich es zum ersten Mal hörte, fand ich es bestenfalls mittelmäßig. Mittlerweile gefällt es mir richtig gut, es zeigt, dass sie sehr wohl in der Lage waren, Neuland zu betreten und sich nicht nur auf gewohntem Terrain zu bewegen, wie sie es in den letzten Jahrzehnten ja leider fast nur noch getan haben. Okay "Gomper" und "See What Happens" hätten etwas kürzer sein können, dafür hätte ich gerne noch "Child Of The Moon" auf dem Album gehabt. Aber da sind auch so genug tolle Songs drauf: Natürlich die ewigen Klassiker "She´s A Rainbow" und "2000 Light Years From Home", aber auch "2000 Man", Bills "In Another Land", "Citadel" und ganz besonders "The Lantern", ein wirklich viel zu unbekannter Song. Doch es sind eben nicht nur die Songs, auch der Sound ist einzigartig. Keith hat wohl nicht viele Gitarrenparts eingespielt, vielleicht mag er sie deshalb nicht so gerne.
    Laut Anita Pallenberg war Brian ja auch nicht so angetan von dem, was sie da machten, und drängte ebenfalls zurück zum Blues. Glaube aber nicht, dass das stimmt, da er sich auf der Platte wirklich verausgabt hat. Ich mag diese Mit-Sechziger Phase mit den ganzen exotischen Instrumenten wie Cembalo, Marimbas und Dulcimer ohnehin sehr gerne, Songs wie "Lady Jane" oder "Ride On, Baby". "Satanic Majesties" war der Höhepunkt dieser Entwicklung. Nach Brians Tod haben sie so etwas nie wieder probiert. Leider.
     
    nixe gefällt das.

Diese Seite empfehlen