1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rhino Bucket - "Pain" (1994)

Dieses Thema im Forum "Empfehlenswerte Alben" wurde erstellt von Otto, 10. November 2018.

  1. Otto

    Otto Mitglied

    Für alle, denen AC/DC in der Brian Johnson -Ära irgendwie zu gefällig geworden sind, bieten sich Rhino Bucket als adäquater Ersatz an. Die haben zwar nie die Erfolge ihrer großen Vorbilder einheimsen können, orientieren sich aber
    dafür angenehm an der unvergleichlichen Bon Scott-Ära und haben den Schmutz unter den Nägeln und die Street-Credibility, die AC/DC heutzutage fehlt.

    Das ist vielleicht alles nicht originell, macht aber unglaublich viel Spaß. Und Songs schreiben können Rhino Bucket definitiv.

    "Pain" war das dritte Album (alle anderen sind aber auch uneingeschränkt empehlenswert) und röhrt herrlich dreckig, bluesig und angenehm heavy aus den Boxen. Der Gesang von Bandboss Georg Dolivo geht dabei auch in Richtung Bon Scott, aber mit einer eigenen Note. Ein durch und durch liebenswertes Album, das einem immer zu signalisieren scheint: MACH MICH LAUT ! :D

    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen