1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Plattenläden

Dieses Thema im Forum "Stammtisch" wurde erstellt von LassenSieMichDurch, 11. Oktober 2016.

  1. LassenSieMichDurch

    LassenSieMichDurch Alter Hase

    Der gute, alte Plattenladen hat es ja in Zeiten von Amazon, Ebay, Media Markt & Co. nicht mehr ganz einfach, zu überleben. Die Zahl an guten Geschäften hat sich in der Vergangenheit deutlich reduziert. Alleine in meiner Region fallen mir spontan mindestens 2, 3 Geschäfte aus dem näheren Umkreis ein, die innerhalb der letzten 10-15 Jahre aufgegeben haben.

    Dennoch gibt es auch heute noch gute Läden, die im Regelfall neben Neuware selbstverständlich auch ein großes 2nd-Hand-Angebot bereithalten und die "altmodische" Atmosphäre konservieren, die man von früher her so lieben gelernt hat.

    Damals, als es eben noch normal war, sein sauer erspartes Taschengeld in solche Geschäfte zu tragen und stundenlang ehrfürchtig durch die Regalreihen zu stöbern, anstatt Platten bequem und pragmatisch vom Bürostuhl aus per Mausklick irgendwo zu ordern.

    Nicht, dass ich letzteres nicht auch ab und zu machen würde - aber die "richtigen" Plattengeschäfte üben auf mich immer noch den größten Reiz aus. Sie verkörpern bisweilen pure Magie. Sie transportieren ein bestimmtes Lebensgefühl aus meiner Sicht und vermitteln einem, wie ich finde, auch bis zu einem gewissen Grad ein anderes Gefühl für die Wertigkeit dessen, was man dort erwirbt.

    Der Geruch solcher Läden, die inspirierende Atmosphäre, die musikerfüllten Gespräche und leidenschaftlichen Diskussionen mit den Leuten hinter der Theke oder anderen Musikfreaks, die dort verkehren und so weiter - das ist für mich immer noch das Salz in der Suppe.

    Wie gesagt: Es gibt immer weniger dieser Läden, aber ausgestorben sind sie noch nicht. Bisweilen existieren auch noch echte Geheimtips.

    Insofern würde ich Euch gerne dazu aufrufen, Eure persönlichen Lieblingsplattenläden hier kurz vorzustellen. Gerne mit kurzer Erläuterung und vor allem auch Nennung der Adresse oder zumindest des Ortes, denn das dürfte eigentlich für jeden von Interesse sein.

    So weiß man nämlich, wo es sich mal lohnen könnte vorbeizuschauen, wenn man sich zufällig in der betreffenden Stadt oder Gegend befindet...also eine Art musikbezogener Reiseführer. ;)


    Ich fange auch gleich mal mit zweien meiner liebsten Geschäfte an:


    "Sonic Sound" in Lüneburg, Bardowicker Straße 26. Schöner, übersichtlicher Laden mit durchaus vielfältiger Auswahl. Überwiegend 2nd-Hand, vorrangig LPs und CDs. Es gibt aber auch eine kleine Abteilung mit Musik-/Film-DVDs, PC-Games und T-Shirts. Der Inhaber steht meistens selber hinterm Tresen. Man kann aber auch Neuware bestellen bzw. etwas teurere Raritäten bekommen. Gebrauchte HiFi-Geräte, also Plattenspieler etc., werden mitunter auch verkauft und können auch getestet werden. Preislich ist der Laden ansonsten ok und überwiegend sogar recht günstig.

    Noch kultiger ist das "Cashmir" in Bremerhaven, Bismarckstraße 53, eine Institution seit Jahrzehnten.
    Winzig klein (praktisch ein Eckladen) und eher schwer zu finden, wenn man noch nicht dort war. Aber es lohnt sich! Der Inhaber ist ein echtes Szene-Urgestein in Sachen Rock´n´Roll, unterhaltsam noch dazu. Auf engem Raum findet man bisweilen echte Schätzchen, dazu hängt alles voll mit alten Devotionalien.
    Die Auswahl ist nicht extrem riesig (schon aus Platzgründen), aber bisher bin ich immer fündig geworden und nette Gespräche gabs noch obendrauf. In erster Linie gibt es 2nd-Hand LPs und CDs, PC-Spiele und so einen Kram eher nicht. Preislich auch hier alles absolut fair und in Ordnung.
     
  2. moonmadness

    moonmadness Mitglied

    Diese drei so in einen Topf zu werfen ist dann doch bissel zu viel.

    Amazon ist ein Riesen-Kackladen, da kaufe ich prinzipiell schon lange nichts mehr. Der ist auch (fast) allein so ziemlich Schuld an vieler Händler Misere, in vielen Branchen nicht nur Tonträger. Dazu kommen unglaublich freche Händler, übelste Wartezeiten, kaputte CD-Hüllen en Masse etc.

    Im Media Markt gibts für mich auch schon lange nichts bzw. sehr sehr wenig Interessantes mehr (es sei denn man bestellt), desto tiefer man ins "Provinzielle" fährt desto schlimmer "die Auswahl".

    Auf Ebay (oder auch Discogs) hingegen tummeln sich ja nach wie vor eher kleinere Händler, dh. Plattenläden in "digitaler" Form, damit also ganz was anderes als erstere Zwei!!

    Ich kaufe tatsächlich auch viel bei Ebay-Händler, manchmal auch bei Green Brain, White Dwarf, Tasty Odds und ähnlichen Online-Händlern. Im Ebay Bear Family und andere...

    Was ich ansonsten noch dazu beitragen möchte, so manche der neu aufgelegten LPs (Media Markt -> Pink Floyd, Jethro Tull, Phil Collins, Zeppelin etc) gibts teils noch zu Hauf als Originale im Plattenladen. Falls noch jemand "relativ am Anfang einer Sammelkarriere ist" geht da mal hin ;).

    Als Berliner bin ich da wohl evtl. "verwöhnt", aber wirklich schöne Plattenläden kenn ich hier am Ende auch nicht. Viele der Händler sind eher Abteilung "Griesgram" vl. auch dank Amazon, bzw. Internet im generellen. Die Zeiten ändern sich halt... finde online (Ebay und kleine Onlinehändler siehe oben - NICHT Amazon und andere Kackläden) leider auch besser, weil da bin ich einfach zu speziell. Kann nicht ein halbes Jahr nach einer LP suchen, die ich auf Ebay halt in drei Minuten finde.

    In Berlin ist Dodo Beach ganz gut für neue bzw. neuaufgelegte Sachen. Ansonsten geh ich tatsächlich auch gern mal ins Cover Music, neuerdings im Europa Center... über die Jahre immer kleiner geworden (während die Plattenabteilung in den Media Märkten krass gewachsen sind!), warum auch immer... und ein paar Adressen in Friedrichhain findet man zu Fuß, zB. Entlang der Grünberger und Warschauer Strasse, und in der Schönhauser Allee ist auch ein okayer, muss man aber viel Zeit einplanen, da alles quasi nur A-Z einsortiert.

    Ansonsten: In Dresden gibts paar schöne Läden in der Neustadt (findet man innerhalb 5 Minuten zu Fuß), und Marleen in Fulda ist richtig SUPER!! In Göttingen gibts noch einen guten Laden und Discogs-Händler namens Vinyl-Reservat.
     
  3. LassenSieMichDurch

    LassenSieMichDurch Alter Hase

    Mensch, das ging mir doch nicht darum irgendwas in einen Topf zu werfen, auch wenn es vielleicht so mißverstanden wurde. Das waren nur exemplarische Beispiele dafür, wie sich das Kaufverhalten geändert hat. Amazon (ist ein Kackladen, da stimme ich Dir vorbehaltlos zu!) und Ebay stehen für das bequeme Kaufen von zu Hause aus, eben per Mausklick. Und zum Media Markt fährt man vielleicht noch hin, findet aber großteils nur unglaublichen Schrott; belanglose Massenware und Mitarbeiter, denen das auch am Arsch vorbeigeht. Das sehe ich nicht viel anders. Außerdem habe ich ja durchblicken lassen, dass ich durchaus auch mal ab und an via Ebay was ins Haus kommen lasse. Ganz so undifferenziert wie es vielleicht auf den ersten Blick rübergekommen sein mag, sehe ich das also keineswegs.
     
  4. moonmadness

    moonmadness Mitglied

    Sollte auch kein Vorwurf oder so sein.Wollte nur nochmal ein wenig differenzieren... viele der Läden haben sich ja auch darauf eingestellt und verkaufen auch via Discogs, Ebay, ja manche auch als Amazonhändler... was auch immer man davon halten mag. Ich finds gut wenn sich Leute wenigstens mal Mühe machen drei Klicks mehr zu machen und statt auf Amazon dann wenigstens im offiziellen Webshop kaufen, z.B. Green Brain ist da so ein Kandidat (für Krautrock, Psychedelic und Co, absoluter Spezi - natürlich mit eigenem Shop, aber auch in Amazon und Ebay als Händler, da muss man dann aber zusätzlich deren Gebühren zahlen usw.). Das Kaufverhalten hat sich "dank" Amazon auch teils gravierend (nicht zum besseren) geändert.
     
  5. Guido04

    Guido04 Neues Mitglied

    Hallo
    Ich wohne hier in am Rande NRW`s zu den Niederlanden (Roermond) wohl in der "Diaspora" was das betrifft.
    Zumindest kenne ich hier in der Gegend keine Läden. Ich würde auch gerne wieder weg vom Online-Schallplatten-Kauf. Zumindest teilweise. Aber leider habe ich für meinen Musik Geschmack (Prog, Rock, Folk; Jam, Blues, etc.)
    noch nichts geeignetes gefunden. Auch in den offiziellen Webshops ist das nicht oft zu realisieren. Viele verschicken nämlich kein Vinyl. Wäre schön hier Tipps zu bekommen.
     
  6. kajuku

    kajuku Mitglied

    Bei mir kommt eigentlich nur Münster in Frage um mal im Plattenladen was zu kaufen. Dafür gibt es mit Andrä und der Poptanke dann aber auch zwei gute Händler für 2nd Hand Tonträger. Green Hell hat ein schönes Punk-, Crossover- und Doom-Sortiment. Die drei grase ich 5-6 al im Jahr systematisch ab und finde natürlich immer etwas. Macht einfach Laune unter Gleichgesinnten nach Platten zu suchen. Auf Reisen schaue ich immer schon vorher, wo es was zu holen gibt (zum Leidwesen meiner holden Gattin) und betreibe inzwischen so eine Art Plattenladenhopping...Dodo Beach in Berlin neulich war der Höhepunkt. Komme in den Laden und stehe vor den Rival Sons, die Abends als Vorgruppe für Black Sabbath auf der Bühne standen. Da habe ich natürlich erstmal reichlich doof aus der Wäsche geschaut und kein Wort rausgekriegt....
     
  7. Gast 5

    Gast 5 Aktives Mitglied

    Ich komme nicht umhin um für die schöne Stadt Stuttgart zu werben. Fussballerisch nur noch zweitklassig, spielen wir glaub ich Champions-League was zumindest einen Plattenladen anbelangt. Secondhandrecords in der Leuschnerstraße bietet so ziemlich alles was das Sammlerherz begehrt. Riesenauswahl nach Genres (Rock/Pop, Jazz, Hardrock, Indie, Funk/Soul, Deutsch-/Krautrock) und selbstverständlich nicht nur alphabetisch, sondern nach Bands sortiert. Fachkundiges Personal. Sehr empfehlenswert.
     
    moonmadness gefällt das.
  8. My Name Is Fritz

    My Name Is Fritz Neues Mitglied

    In Venlo (Sounds Venlo) gibt es einen sehr schönen und großen Laden, der sowohl Neuware als auch Gebrauchtes führt.
     
    Guido04 gefällt das.
  9. boernix

    boernix Neues Mitglied

    Wenn ich in Venlo bin, gehe ich auch immer in den "Sounds Venlo". Ansonsten eher in Second Hand a la "Andrä" oder auf Plattenbörsen. Vieles neues dann aber auch Online.
     
  10. kajuku

    kajuku Mitglied

    Es gibt übrigens eine weltweite Übersicht zum Thema Plattenläden, zumindest für Münster sogar aktuell.
    Hier ist der Link: recordshops.org
     
  11. kajuku

    kajuku Mitglied

    Auch bei Facebook gibt es eine entsprechende Gruppe inklusive Übersicht aktueller Läden (unter Dateien) : klick
     
  12. Okzitane

    Okzitane Aktives Mitglied

    Mein Lieblingsladen in Dresden: Sweetwater in Dresden-Loschwitz.
    Der Inhaber ist grooooßer Jazz-Liebhaber, aber auch im Rock und Klassik Bereich sehr bewandert.
    www.sweetwaterjazz.de
     
  13. DieMappe

    DieMappe Neues Mitglied

    Hallo Nachbar !

    SOUNDS in Venlo ist auch der Dealer meines Vertrauens !
     
    moonmadness und My Name Is Fritz gefällt das.
  14. DieMappe

    DieMappe Neues Mitglied

    Zur Not kann man auch in Duisburg am Sonnenwall fündig werden. Die Schallplatte oder Red Rose Records oder Andrä
     
  15. Proggie

    Proggie Neues Mitglied

    Für mich sind die Zeiten vorbei, die ich früher gerne im Plattenladen verbracht habe. Ich schaue mittlerweile viel über www.bandcamp.com und habe dort viel Neues entdeckt. Heute kaufe ich bei Bandcamp,JPC oder bei der Band selbst! Ich habe meinen Ebay-Account geschlossen und ebenso den Amazon-Account, weil ich diese Art von Firmenkultur nicht unterstützen möchte!!!!
    Es hatte schon was nostalgisches dieses Aufspüren von Musik im Plattenladen ohne Zeitdruck . Ich bin früher extra zum Saturn Markt nach Köln gefahren beispielsweise oder zu diversen Plattenläden!!!
    Meine Plattensammlung gibt es nicht mehr....2016
     
  16. Roller-Rocker

    Roller-Rocker Aktives Mitglied

    In meiner näheren Umgebung kenne ich nicht einen brauchbaren Plattenladen.
    Da ich kein Auto und auch momentan keinen anderen fahrbaren Untersatz habe, ist DD für mich etwas "out of reach".
    Aber mit dem Berliner Kumpel war ich mal bei Platten- Pedro in Charlottenburg - eine echte Fundgrube!
     
    moonmadness gefällt das.
  17. Gast 5

    Gast 5 Aktives Mitglied

    Auf einen Wunsch an dieser Stelle eine Warnung. Das ist aber natürlich sehr subjektiv. Andere mögen den Laden gut finden. Sehr sicher sogar, da sich immer etliche Menschen drin tummeln, vielleicht gibt´s aber auch nicht viele Angebote an guten Plattenläden in München. Den Eintrag hatte ich zunächst im Thread "Die lieben Preise" geschrieben.


    Preisüberflieger ist ein gutes Stichwort.
    Wenn ich hin und wieder privat oder geschäftlich in München bin, habe ich ab und zu einen Ausflug in die "Schallplattenzentrale" gemacht. Das ist für mich der größte Neppladen, den ich je kennengelernt. Lieblose Sortierung, einfach irgendwie grob nach Genre reingehauen und da ist wirklich jede LP eine unglaubliche Rarität, die kaum für unter 30 EUR haben ist. Bei dem Laden geht der Daumen klar noch unten! Da liebe ich LPs zu sehr - den Nepp kann, will und muss ich nicht mitmachen!
     
  18. Gast 1

    Gast 1 Guest

    Ja, so isses. Außerdem ist der Typ von der Schallplattenzentrale, der der am längsten hier ist. Hatte seinen ersten Second Hand Laden so um 1986/87 rum eröffnet. Da war er auch noch brauchbar. Doch da der super lief, kam schon bald der nächste und der nächste und irgendwann tropfte dann die Arroganz aus allen Poren bei ihm. Und daran hat sich nix geändert
     
  19. Roller-Rocker

    Roller-Rocker Aktives Mitglied

    Solche Läden gibt es nicht nur in der Unterhaltungsbranche. Als Kunde bleibt da nur, diese Shops zu meiden. Geht andererseits nicht immer (wie z.B. der Supermarkt hier am Wohngebiet), weil sie eine Monopolstellung haben und es für manche Menschen schwierig ist, Alternativen zu erreichen.
    In der "City" meines Heimatortes (10 000 Einwohner) hat ein Händler zugemacht, der Unterhaltungselektronik verkaufte. Der war auch auf meiner Sperrliste. Ob der nun wegen Reichtum geschlossen hat, ist mir aber ziemlich egal.
     
  20. LassenSieMichDurch

    LassenSieMichDurch Alter Hase

    Ein weiterer sehr schöner Plattenladen, den ich Euch an dieser Stelle vorstellen möchte, ist Hot Shot Records in Bremen, in der Knochenhauerstraße (Innenstadt Nähe Rathaus und Dom). Da war ich heute nämlich mal wieder und bin leuchtenden Auges wieder hinausmarschiert, wie jedesmal. Man findet dort IMMER was. Wenn das gesuchte nicht da ist, wird man anderweitig fündig und so weiter.

    Das Sortiment und die Ladenfläche (im ersten Stock gelegen) sind ziemlich groß, aber der persönliche Kontakt zum Personal ist trotzdem immer gegeben und für einen blöden Schnack ist auch immer Zeit. Gegründet wurde der Laden übrigens von einem ehemaligen DJ der legendären Bremer Rockdisco "Aladin", das Geschäft gibt es schon seit den späten 80ern.

    Es gibt Plattenspieler und Kopfhörer zum Probehören, die Mitarbeiter sind kompetent wenn man Fragen hat und das Angebot ist wirklich reichhaltig. Für mich natürlich besonders interessant, erstreckt sich das Kernsortiment auf Hardrock und Heavy Metal sowie Progressive Rock / Krautrock, also genau meine bevorzugten Baustellen. Aber auch als Fan von Alternative, Punk / Hardcore, Jazz, Klassik oder Pop wird man fündig. Nur wer Helene Fischer und Konsorten möchte, sollte lieber in andere Geschäfte gehen (Saturn ist in der Nähe...).

    In erster Linie werden Vinyl und CDs gehandelt, sowohl 2nd Hand- als auch Neuware. Bestellen kann man natürlich auch. Aber es gibt auch Kassetten (zum Beispiel lustigerweise eine enorme Auswahl an Kinderhörspielen und kultigen Kram wie Hui Buh, TKKG, Black Beauty etc.).

    Weiterhin gibt es auch viele Konzert-DVDs und Blue Rays, aber auch eine große Auswahl an Filmen. Zu den weiteren Offerten gehören Computerspiele (auch hier die gesamte Bandbreite durch verschiedene Genres und von alt bis neu), ein durchaus großzügiges Angebot an T-Shirts (von Kindergröße bis XXL, vereinzelt auch 3XL, selten teurer als 15 Euro) sowie Plakate und Poster.

    Eine Besonderheit sind übrigens auch noch gigantisch viele Vinylsingles (meist pro Stück zwischen 1 und 3 Euro teuer oder Paketpreise a´la 3 Singles für 5 Euro), also auch der 7"-Freund wird glücklich gemacht und findet das eine oder andere Schnäppchen, oftmals auch rare Sachen (gerade im Punk-und Hardcore-Sektor).

    Ansonsten sind die Preise generell mehr als fair. Gebrauchte LPs kosten (in gutem Zustand wohlgemerkt, kein abgenudelter Ramsch) in der Regel zwischen 4 und 8 Euro pro Stück - da ist jeder Flohmarkt mittlerweile teurer. Also mehr als günstig kalkuliert, aber offenbar können die Jungs rechnen, denn der Laden läuft ja seit guten 30 Jahren und das anscheinend ziemlich gut. Es ist immer was los, trotzdem hat man seine Ruhe beim Stöbern.

    Heute habe ich zum Beispiel unter anderem die Victory - "Culture Killed The Native"-LP in Top-Zustand abgegriffen, Originalpressung MIT beigelegtem, originalem und UNBESCHÄDIGTEM Gimmick-Poster (Limited Edition)....und das für schlappe 5 Euro ! Nur mal als Beispiel - da kann man wohl kaum meckern.

    Kann ich jedem Neugierigen nur empfehlen, bei einem Bremen-Besuch dort vorbeizugucken. Und Zeit mitzubringen vor allem...:)
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Mai 2017
    schwarzwurst, Brainpolice und Vertigo gefällt das.

Diese Seite empfehlen