1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Heft 11-2018

Dieses Thema im Forum "eclipsed - Das Magazin" wurde erstellt von eclipsed, 24. Oktober 2018.

  1. nixe

    nixe Inventar

    Hmm, wäre möglich, wenn sich keiner meldet, isses sogar so?
     
    Mike gefällt das.
  2. Georg

    Georg Aktives Mitglied

    Alles marketing von Mariuz, für die Gothic-Fraktion: "Hey Leute ich hab eine Düster-Scheibe rausgebracht"!!!:):):)
    Aus meinem Verständnis sehe ich das auch so wie Okzitane, es ist vielleicht etwas melancholisch, aber definitiv nicht düster...
     
    Jan gefällt das.
  3. Jan

    Jan Aktives Mitglied

    Eine Eclipsed Ausgabe, die den Nordschweizer zum wahren Fanboy macht. Super!!!! Auch wenn erst quer gelesen und einige Rezis abgefrühstückt. Vola, Opeth, Haken, Wilson, Coheed and Cambria und und und... Chapeau :)
    Etwas sticheln muss ich doch noch: nachdem die anstehende Tour von TesseracT, Between the buried and me und Plini im November nicht aufgeführt wird (dazu zähle ich den Mini-Eintrag bei den Festivals im Colos Saal nicht), müsstet ihr fast meinen baldigen Livebericht aus Aarau im Wortlaut abdrucken :D:p:cool:.

    Alles in allem, gehe ich gleich glücklich schlafen :)

    Für die Info, dass Motorspsycho demnächst in Winterthur gastiert, knutsche ich die Eclipsed dafür doppelt...

    Edit: Beim Bericht der aktuellen Prog- und Artrock Szene trifft das Zine absolut meinen Geschmack
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Oktober 2018
    stellar80, toni und Marifloyd gefällt das.
  4. nixe

    nixe Inventar

    Also mir reicht: melancholisch!
     
    Jan gefällt das.
  5. Jan

    Jan Aktives Mitglied

    Mir auch...
     
    nixe gefällt das.
  6. Mike

    Mike Moderator Mitarbeiter

    Seite 126? :D
     
  7. Jan

    Jan Aktives Mitglied

    Arghhhh... Ganz unten und mit Wechsel... ups... :rolleyes::oops::rolleyes::oops::rolleyes:
     
  8. passionplayer

    passionplayer Mitglied

    Bei den Top 50 Songs von Deep Purple hat man es sich leicht gemacht, die ersten 30 Titel sind mit dem "Rock" Buch Teil 1 (2013) identisch. Hätte man vielleicht noch einmal überdenken sollen, in fünf Jahren kann sich einiges an Meinungen ändern.
     
  9. Perfectionist

    Perfectionist Mitglied

    Ja, das wollte ich eigentlich auch noch schreiben. Generell sind die Listen die gleichen, nur länger. Bei Yes z.B. war es auch so. Und an den Alben wird im Nachhinein schon gleich gar nichts mehr verändert (zumindest wenn die Platzierungen so im Buch gedruckt wurden, einige Einkaufszettel wurden für die Bücher doch noch mal etwas verändert).
     
  10. Okzitane

    Okzitane Aktives Mitglied

    Ja, ja... die Dunkelheit will gelebt sein (wenn man sich schon drauf einläßt), das kann nicht jeder... :D:D ...und das mit dem "Ich schau jetzt mal Böse (oder traurig?)" sollten sie auch noch üben.
    Besser wäre aber wohl sie besinnen sich wieder auf ihre früheren Scheiben und Stärken. Ich gebe die Hoffnung da noch nicht auf...

    Zum Magazin: Bei soviel NEO werde ich mit der Ausgabe wohl fix fertig sein. :p
     
  11. Catabolic

    Catabolic Aktives Mitglied

    Heute mein Heft im Dorfladen abgeholt. Kurios: Ich hab im Heft TAOS 100, aber in der Hülle von "Music From Time And Space Volume 68"...Restecoververwertung ? :D

    Lieber Marcel Anders: Dieses aufgeblasene Kompositions-Nichts namens Greta Van Fleet verdient echt keine 8 Sterne. Einmal mehr eine Band, bei der ich mich echt frage, ob die heutigen Musiker eigentlich wirklich hingehört haben bei ihren Idolen. Das klingt total nachgeäfft (Zep sind 1000 x besser!!) und hat nicht mal ordentlichen Rock-Muff, sondern ist einfach eine aufgeblasene Hochglanz-Produktion wie sie heute leider immer üblicher wird. Da würd' ich keine zwei Sterne vergeben, denn auch den sogenannten "Hit" suche ich auf dem Album vergebens.

    Der Riverside-Bericht ist klasse, und die Idee, die Band quasi als Anheizer für die Neo Prog-Story vorzuschieben ist ein wirkliches Highlight.
    Schöne Idee und sehr aussagekräftig auch der Pete Frame nachempfundene Progressive Rock Family Tree auf Seite 46 (ich liebe Pete Frame's Stammbäume). Chapeau!!

    Die 50 Purples sind okay, wären bei mir aber etwas anders verteilt: 6 x "Machine Head" kann ich unterschreiben, genauso wie (mindestens) 4 x "Burn", 4 x "Fireball" und 3 x "Perfect Strangers". Wären mal 17 bis hier hin. Bei mir kämen hierzu noch 5 x "Who Do We Think We Are", mindestens 5 x "Made In Japan", dafür nur maximal 3 x "In Rock", 4 x "Deep Purple" (das "April"-Album), 4 x "The Book Of Talyesin", 5 x "Shades Of Deep Purple" und nur noch je 1 Song von den Alben "Stormbringer", "Come Taste The Band", "Infinite", "The Battle Rages On", "Abandon", "Come Hell Or High Water" und schliesslich noch das tolle "Concerto For Group And Orchestra" als Ganzes (gilt das als 1 Song ?...hihi). Uebrigens würden bei mir bei den Solowerken der einzelnen Purple-Musiker 50 Songs definitiv nicht reichen. "Child In Time" Platz 1 ? Ja, kann ich unterschreiben. Meine "All Time Nummer 1" ist immer noch "Space Truckin" vom "Live In Japan" Album.

    Zu den Reviews auch noch was: "All Them Witches" wäre mein Album des Monats, ein Hammer Werk. Und hört doch mal in das neue Album von Sari Schorr rein. Die singt ganz zum Schluss des Albums ihre Coverversion des Bad Company Stücks "Ready For Love" - da geht die Seele auf.

    Schönes Heft mal wieder. Dankeschön :)
     
    Marifloyd, Steven Thomsen und stellar80 gefällt das.
  12. WeepingElf

    WeepingElf Aktives Mitglied

    Ein schönes und interessantes Heft, und endlich mal eine Prog-Band von heute auf dem Titel (dafür wenig Prog in den Rezensionen, aber das hängt ja auch immer davon ab, was es so an neuen VÖs gibt). Interessant auch das Interview mit dem InsideOut-Music-Chef. (Habe darin sogar was gefunden, was ich in meinem Buch zitieren werde.) Geht also. Weiter so! Zu dem Prog-Stil-Stammbaum auf S. 46 habe ich ein paar Dinge zu sagen, aber die würden diesen Strang sprengen, und jetzt ist auch nicht der Zeitpunkt dafür (ich fahre die nächsten Tage weg - auch weg vom Internet), also werde ich Ende nächster Woche dazu was im "Prog-Stilkunde nach 2000"-Strang posten.
     
  13. stellar80

    stellar80 Aktives Mitglied

    Habe mich gerade ausgiebig eurer "Titelstory" gewidmet und war traurig, dass ich so schnell damit durch war...hätte noch mindestens 10 Seiten so weiter gehen können!!! Southern Empire kannte ich vorher noch gar nicht, werde ich mal ein Auge - oder ein Ohr - drauf haben in Zukunft! :)
     
  14. Brocky Balboa

    Brocky Balboa Mitglied

    Danke Steven Thomsen für die gelungene Kritik an der "LOVING THE ALIEN" BOX von DAVID BOWIE. Trifft den Nagel auf den Kopf. Als Bowie Fan fragte ich mich auch bei den LPs "Tonight", "Never let me down" und "Let's dance": was soll das? Auch bei mir kommt "Let's dance" noch am besten weg. Natürlich gibt es den ein oder anderen Lichtblick auf der jeweiligen Scheibe.
    Und hier hoffe ich tatsächlich mal auf die Geldgier einer Plattenfirma bzw. eines Labels: Bitte, Bitte bringt die beiden LIVE Alben, die sich in der Box befinden, als Einzel VÖs raus. Gerne zu Weihnachten ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Oktober 2018
    Marifloyd und Steven Thomsen gefällt das.
  15. Foxy`s Roadie

    Foxy`s Roadie Mitglied

    "Let´s Dance" mochte ich immer, auch wenn´s nicht zu meinen Lieblingsalben zählt. "Tonight" ist ein kreativer Tiefpunkt, aber einige Songs davon kann ich manchmal ganz gut hören, gerade im Sommer. "Never Let Me Down" hat mir nie was gegeben, auch die Live-Darbietungen von der "Glass-Spider-Tour", die ich bisher zur Kenntnis genommen habe, schrecken mich eher ab. Ich meine, bei der zweiten Box, gab´s das Livealbum auch einzeln, wird also wohl auch diesmal so sein.

    Ja, hab´ das neue Heft ansonsten bisher nur überflogen, sieht aber sehr gut aus. Hab´ auch ´ne falsche CD-Hülle bekommen. ;)
     
    Steven Thomsen gefällt das.
  16. Okzitane

    Okzitane Aktives Mitglied

    Das interessanteste am guten Artikel zur neuen Prog-Szene ist das Interview mit dem INSIDEOUT-Label. Bringt mal einen (eigentlich zu kurzen) Einblick in die Probleme des Musikmarktes. Besonders die Randbemerkung auf Seite 49 zeigt meines Erachtens Probleme auf die ich so schon mal anders angesprochen hatte. Zitat Thomas Waber: "Die Jugend entwickelt heute nicht mehr den Ehrgeiz früherer Bands, zu sagen: Ich will Musik machen, weil ich das machen muss, und mir ist egal, was um mich herum passiert, ich zieh' das durch.Wenn auf Tour die dusche nicht funktioniert, geht schon die Welt unter." ... "Viele hören sich auf Platte gut an, können dann aber nicht live spielen."
    Ich vertraue dem Mann das er weiß wovon er spricht.
    Das er gerade BENT KNEE als positives Beispiel bringt, wie es anders geht, kommt da wohl nicht von ungefähr. Ich meine mich zu erinnern, das die Mitglieder am Berklee College of Music studiert haben, also sowieso Profi-Musiker als Ziel hatten.
     
    WeepingElf und Jan gefällt das.
  17. Music is Live

    Music is Live Aktives Mitglied



    JA... habe es auch noch gefunden, war geblendet, weil eine LIVE Version genomen wurde...... feine Sache.... :)
     
  18. Music is Live

    Music is Live Aktives Mitglied

    mir gefiel der Bericht von und über Haken sehr gut..... weil auf das Songwriting gut eingegangen wurde und die Ideen, die zum neuen Album führten.....
    bin gespannt auf ihren nächsten Gig hier in der Stadt, erstmals in größerer Halle..... werden sie hoffentlich mit vielen Hören füllen.... verdient haben sie es allemale....
    was ich noch interessant finden würde, die Erfahrungen von den Haken Jungs mit Mike Portnoy bei seinem Shattered Fortress Projekt.... doch darüber schweigen ja iirgendwie alle Beteiligten....

    dann freute ich mich von MIKE die Rezi zu Toska zu lesen, die er auch schön beschrieb mit ihrem Stil.... die Band wurde mir vom Freund empfohlen und kommende Woche schaue ich sie mir LIVE an.....
    doch, lieber MIKE.... du hast geschrieben deren toerdates bei euch zu finden..... doch ich fand sie nicht, weder bei euren eigen Tips noch bei den allgemeinen.....
    auch bei Pothead fiel mir auf, dass in der vorherigen Aufnahme ihr schon den kommenden BerlinGig benannt habt... jetzt fehlt er wieder..... :eek:
    gem. meinem Ticketdealer :D bleibt das Datum mit dem 02.02.19 erhalten..... könnte ja für die vielen Potheads interessant sein.... :D:rolleyes:
     
  19. Mike

    Mike Moderator Mitarbeiter

    @Music is Live: Zu Pothead und Toska: In beiden Fällen ist die Kürzung in letzter Minute im Layout aus Platzgründen geschehen...Das Pothead-Konzert findet auch nach meinen Informationen definitiv statt....
    Auf unserer homepage unter https://www.eclipsed.de/de/konzerte/tourdaten
    gibt es übrigens viel mehr Tourdaten als im Heft...
     
  20. Mike

    Mike Moderator Mitarbeiter

    Haha! Jetzt erst gelesen.....
    Es ist sogar noch viel schlimmer: Die anderen Mitarbeiter existieren gar nicht, das sind alles nur Pseudonyme von MW!!:D;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. November 2018
    Music is Live gefällt das.

Diese Seite empfehlen