1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Heft 10-2018

Dieses Thema im Forum "eclipsed - Das Magazin" wurde erstellt von eclipsed, 19. September 2018.

  1. eclipsed

    eclipsed Administrator Mitarbeiter

    Das neue eclipsed ROCK Magazin ist ab dem 21.09.18 im Handel erhältlich!

    [​IMG]

    LED ZEPPELIN - Die perfekte Rockshow


    „Einer von den Jungs gewesen zu sein, war der beste Moment in meinem Leben“, gerät Jason Bonham, Sohn des 1980 verstorbenen Led-Zeppelin-Schlagzeugers John „Bonzo“ Bonham, immer noch ins Schwärmen, wenn man ihn auf den O2-Arena-Gig 2007 in London anspricht. Die Herausforderung an Jason und die „anderen Jungs“ Jimmy Page, Robert Plant und John Paul Jones war immens, denn die vor fünfzig Jahren in Led Zeppelin umbenannten The New Yardbirds haben sich in den zwölf Jahren ihrer Existenz einen Namen gemacht als die kompletteste und größte Rockband aller Zeiten. Dabei beruht ihr Ruf nicht nur auf ihren unsterblichen Studioklassikern. Als Liveband erfanden Led Zeppelin sich und ihre Songs an jedem Konzertabend faktisch neu.

    BRÖSELMASCHINE - Lauf, Bursch, lauf!

    Als die Hippieikone Joan Baez 1968 zu Ostermärschen nach Deutschland reiste, lief Peter Bursch an ihrer Seite. Ein passenderes Bild kann es für die Formation Bröselmaschine, die Bursch mit vier Freunden einige Monate später ins Leben rief, nicht geben – politischer und künstlerischer Aufbruch lag in der Luft. Und Bröselmaschine mittendrin. Ein halbes Jahrhundert, etliche Umbesetzungen und Auszeiten später ist die Band derzeit sehr agil. Nachzuhören ist dies auf dem aktuellen Album „Indian Camel“.

    JOE BONAMASSA - Der Blues als Erlösung vom Blues

    Sein dreizehntes Studioalbum „Redemption“ (Erlösung) ist kein einfaches für Joe Bonamassa. Der Bluesrockstar hat in den letzten Jahren so manch schwierige Phase durchlebt, sodass er den Blues in allen seinen Schattierungen mehr denn je als Ventil gebraucht hat. Seine „Never Ending Tour“ hat ihm zuletzt einen Arbeitsrhythmus vorgegeben, den der 41-jährige New Yorker wie die Luft zum Atmen braucht. Gleichzeitig denkt er darüber nach, wie lange er noch auf der Bühne stehen will.

    CRIPPLED BLACK PHOENIX - Lieder gegen die Angst

    Brexit? Geldsorgen? Depressionen? Justin Greaves, Mastermind von Crippled Black Phoenix, hat die Dämonen, die ihn plagten, verscheucht und Platz für das, was er kontrollieren und beeinflussen kann. Dazu gehört zunächst einmal „Great Escape“, die jüngste Veröffentlichung der britischen Art- und Progrockformation.

    THE VINTAGE CARAVAN - Am Eingangstor zum Rockolymp

    Das isländische Powertrio The Vintage Caravan hat sich erneut drei Jahre Zeit gelassen für ein neues Album. Manche Kritiker stört an „Gateways“, dass das Ungestüme der ersten Alben zum Teil dahin sei, andere loben die neue Abgeklärtheit und attestieren der Band, dass ihr psychedelischer Heavy Rock nun moderner denn je klinge. Bassist Alexander Örn Númason ist überzeugt davon, dass die Band bereit ist für Größeres.

    THE CRAZY WORLD OF ARTHUR BROWN - 50 Jahre im Dienste der Hölle

    2018 jährt sich der Tag der Veröffentlichung des Albums „The Crazy World Of Arthur Brown“ zum fünfzigsten Mal. Allein das darauf enthaltene „Fire“ verkaufte sich als Single eine Million Mal. Diesem Erfolg konnte die Band des exzentrischen Frontmanns keinen weiteren folgen lassen, weshalb The Crazy World Of Arthur Brown schnell als One-Hit-Wonder verschrien waren. Dabei wird oft der Einfluss übersehen, den Browns Auftreten, seine Stimme und sein Rocktheater auf Prog, Schockrock und Heavy Metal hatten.

    GENESIS - For Absent Friends

    Auf der Rückseite von Genesis’ erstem Livealbum war dieses kleine Bild eines verwegen aussehenden Mannes. Darunter die Zeilen: „This album is dedicated to Richard Macphail who left April, 1973.“ Wohl kaum ein Fan wusste damals, um wen es sich handelte. Viele glaubten, dass dieser Mann gestorben sei. Weit gefehlt, Richard Macphail, enger Freund und Tourmanager der frühen Genesis, weilt unter uns. Mit 68 hat er jetzt seine Erinnerungen in „My book of Genesis“ niedergeschrieben. „Auch damit die Leute wissen, dass ich noch lebe.“

    PAUL MCCARTNEY - Stationärer Aufenthalt

    Paul McCartney hat sich von seiner langen Lebensreise so einiges mitgebracht. Mit vollen Taschen setzt er sich in der Egypt Station in den Zug und hält lustvoll Rückschau. Ein Beatle, der längst mehr ist als das ehemalige Mitglied einer Legende, weiß das Leben in vollen Zügen zu genießen. Diese Qualität hört man dem siebzehnten Soloalbum des berühmten Engländers an.

    YES FEATURING ARW - Die Karriere nach der Karriere

    Ein erstes Studioerzeugnis von ihnen lässt auf sich warten. Als Live-Act jedoch überzeugt die Yes-Formation um Jon Anderson, Trevor Rabin und Rick Wakeman bereits seit 2016 auf ganzer Linie. Der Mitschnitt „Live At The Apollo“ dokumentiert jetzt erstmals die Bühnenqualitäten des Yes-Spaltprodukts. Es wirft die Frage nach den wahren Hütern des reichen Erbes der Progressive-Rock-Pioniere auf.

    XTC - Die Zauberer aus Swindon

    Das britische Quartett XTC um das Songwritergespann Andy Partridge und Colin Moulding ist auch zwanzig Jahre nach seinem letzten Album noch Legende – zumindest bei Eingeweihten. Der Sound der Gruppe ist einzigartig: Melodieseligkeit trifft auf experimentelle Klänge, Sixties-Nostalgie auf New-Wave-Ästhetik. Und jede ihrer Platten bietet einen ganz eigenen Zugang zu ihrem Klanguniversum. Doch stehen XTC auch für eine unorthodoxe, von seltsamen Volten bestimmte Bandgeschichte.

    Heart-Frontfrau ANN WILSON huldigt auf „Immortal“ verstorbenen Rock- und Popgrößen

    Ein Coveralbum von Ann Wilson (68), ganz ohne Led-Zeppelin-Songs. Das verwundert auf den ersten Blick, und deshalb ist das eine Nachfrage wert. Ebenso wollen wir wissen, weshalb sie schon wieder ein Coveralbum aufgenommen hat. Immerhin gab es 2007 mit „Hope & Glory“ – da natürlich mit dem „Immigrant Song“ – schon einmal ein komplettes Werk mit Coverversionen. Zudem muss mal etwas Licht in den Gerüchtedschungel um Heart.

    MARC RIBOT erweckt die Kunst des Protestsongs zu neuem Leben

    Der US-Gitarrist Marc Ribot liebt die Provokation. Auf seinen neuen Alben „YRU Still Here“ mit seiner Band Ceramic Dog und „Songs Of Resistance 1942-2018“ mit einer illustren Gästeschar richtet er seine Wut gezielt gegen politische Missstände in den USA. Marc Ribot ist ein kantiger Typ. Ende der Achtziger lief er in den Jazzbands The Lounge Lizards und Jazz Passengers auf und lieh sein Holzfällergitarrenspiel auch Tom Waits und Elvis Costello. Sein Clash aus Punk und Jazz glich Abstürzen ohne Überlebende.

    ...und vieles mehr!
     
  2. Foxy`s Roadie

    Foxy`s Roadie Mitglied

    Sind irgendwie ziemlich viele Jubiläen dieses Jahr. Aber mir soll´s recht sein.
     
  3. WeepingElf

    WeepingElf Aktives Mitglied

    Ja, wenn man von 2018 fünfzig Jahre zurückrechnet, landet man eben mitten in der Kambrischen Explosion der Rockmusik. In den Jahren von 1965 bis 1970 wurden eben die Fundamente aller klassischen Rockstile von Prog bis Metal gelegt, da wurden viele wichtige Bands gegründet und viele wegweisende Alben aufgenommen.
     
    Jan, Marifloyd und Foxy`s Roadie gefällt das.
  4. Jan

    Jan Aktives Mitglied

    Von den abgedruckten Bands auf der Titelseite (wenn man Pearl Jam als Livebericht ausser Acht lässt) bis auf Anathema, nur old-school dieses Mal :(. Ich bin mal gespannt, wie es innen drin aussieht ;)
     
  5. Otto

    Otto Mitglied

    Es gibt ja nun wirklich unzählige Jubiläen dieses Jahr - warum aber ausgerechnet Led Zeppelin schon wieder auf den Titel müssen, ist mir schleierhaft. Nichts gegen die Band an sich, die ist großartig. Aber es wurde in der Vergangenheit schon so oft über LZ geschrieben, dass ich es mittlerweile etwas ermüdend, wenn nicht gar langweilig finde. Ich mache mal ein paar Vorschläge, was sich stattdessen angeboten hätte:

    Small Faces - 50 Jahre "Ogden´ s nut gone flake"
    Pink Floyd - 50 Jahre "A Saucerful Of Secrets"
    Pretty Things - 50 Jahre "S.F.Sorrow"
    Die Debüts von Soft Machine oder Caravan, ebenfalls 1968 erschienen
    Oder 50 Jahre Nazareth - die Band wird ständig übersehen, dabei hat sie unermeßlich viel für die Rockmusik geleistet
    Und und und...
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. September 2018
  6. moonmadness

    moonmadness Mitglied

    DANKE!

    Mehr sag ich lieber nicht.
     
    Otto gefällt das.
  7. nixe

    nixe Inventar

    Also auf Pearl Jam verzichte ich gerne!
     
  8. Jan

    Jan Aktives Mitglied

    ich auch, aber auf die Hälfte der Bands auf der Titelseite auch ;)
     
  9. Mike

    Mike Moderator Mitarbeiter

    Das nächste Heft wird deutlich moderner ausfallen!
     
  10. Mike

    Mike Moderator Mitarbeiter

    Zu Nazareth gibt es im nächsten Heft was zum neuen Album,. ein Interview und die Rezension des Boxsets!
     
    Otto gefällt das.
  11. Otto

    Otto Mitglied

    Das finde ich außerordentlich erfreulich . :)
     
  12. floxander

    floxander Neues Mitglied

    Tjaa, jetzt stehen die ganzen 68er 69er 50 Jahre Jubileen Huldigungen an. Der Rock ist mittlerweile in historische Dimensionen vorgestoßen. Die "guten alten Zeiten" bla bla...

    Wobei: Bands wie Radiohead, Anathema oder Muse haben auch schon mehrere Jahrzehnte auf dem Buckel... es ist wahrlich alles relativ.
     
    Jan und toni gefällt das.
  13. passionplayer

    passionplayer Mitglied

    Eine schöne Ausgabe, aber wieder Led Zeppelin auf dem Titel mit der xten Story? Muss nicht sein. Auf das nächste Heft bitte Riverside, wäre mal etwas frischeres.
     
    Jan, stellar80, toni und 2 anderen gefällt das.
  14. Marifloyd

    Marifloyd Inventar

    Also mir gefällt die Ausgabe auch wieder prima. Bin zwar noch nicht ganz durch, aber die Interviews mit Joe Bonamassa, Rick Wakeman und Justin Greaves waren schon mal prima. Schön als Münsterländer zu lesen, dass Herrn Bonamassa Münster so gut gefällt, da er recht hat. ;) Riverside wurde "Platte des Monats". Ich bin gespannt und warte neugierig auf meine vorbestellte Platte. Der Sampler gefällt mir auch. Werde mal nach "Finally George" und "Damanek" Ausschau halten. Sind für mich beides Neuland.
     
    Jan gefällt das.
  15. Foxy`s Roadie

    Foxy`s Roadie Mitglied

    Habe sie bisher nur durchgeblättert, sie war übrigens schon Donnerstag am Bahnhofskiosk, es geht also auch andersrum. Und Riverside sollen nächstes Mal, wenn ich das richtig gesehen habe, tatsächlich auf dem Cover sein.
     
    Jan gefällt das.
  16. Tortoise

    Tortoise Mitglied

    Habe Eclipsed im Abo und Heft 10/2018 ist immer noch nicht angekommen. Jedes 2. Heft wird nicht mehr geliefert und ich muss eine Nachlieferung veranlassen.
    Ich habe jetzt die Schnauze voll und habe das Abo gekündigt. Am Kiosk scheint das alles schneller mit der Beschaffung zu gehen.
     
  17. Marifloyd

    Marifloyd Inventar

    Das ist wahrlich verdammt ärgerlich. :mad:
     
  18. nixe

    nixe Inventar

    Ich verstehe es auch nicht!
    Bei mir ist sie überpünktlich!
     
  19. Marifloyd

    Marifloyd Inventar

    Bei mir meistens auch!
     
  20. nixe

    nixe Inventar

    Es geht doch!
     

Diese Seite empfehlen