1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Heft 02-2019 CD-Sampler "The Art Of Sysyphus" Vol. 101

Dieses Thema im Forum "eclipsed - Das Magazin" wurde erstellt von Mike, 22. Januar 2019.

?

Welche Songs gefallen euch auf dem Sampler zum Februar-Heft 2019?

  1. 1. DREAM THEATER - Fall Into The Light (7:02)

    9 Stimme(n)
    69,2%
  2. 2. SOEN - Martyrs (6:06)

    7 Stimme(n)
    53,8%
  3. 3. ORANGO - Old Shores (4:01)

    5 Stimme(n)
    38,5%
  4. 4. SHARON VAN ETTEN - Hands (4:08)

    2 Stimme(n)
    15,4%
  5. 5. WILLE AND THE BANDITS - Victim Of The Night (4:56)

    5 Stimme(n)
    38,5%
  6. 6. JAN LINDQVIST - Tonight (4:55)

    4 Stimme(n)
    30,8%
  7. 7. ANIMA MUNDI - Insomnia (7:13)

    6 Stimme(n)
    46,2%
  8. 8. MOES ANTHILL - Worthwhile Waiting (4:35)

    1 Stimme(n)
    7,7%
  9. 9. BRÖSELMASCHINE - Gedanken (edit) (4:56)

    3 Stimme(n)
    23,1%
  10. 10. PAVALLION - Waves (10:36)

    2 Stimme(n)
    15,4%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Mike

    Mike Moderator Mitarbeiter

  2. Mike

    Mike Moderator Mitarbeiter

    Ein neuer Sampler steht zur Diskussion! Wie gefällt euch unsere aktuelle Auswahl?
     
  3. Okzitane

    Okzitane Aktives Mitglied

    Highlight ist hier ganz klar SHARON VAN ETTEN... vielfältig und experiementierfreudig. Da werd ich auf alle Fälle mal reinhören. Die ANIMA MUNDI steht bereits bei mir. Die Kubaner haben, außer einem persönlichen Sympathiebonus, genau den Weg gefunden, wie mir moderner Prog gefällt. Mit leichten Jazz-Anleihen versehen... toll.
    BRÖSELMASCHINE hat mich überrascht, da ich etwas ganz anderes erwartet hätte... gefällt.
    Zu Song 1 und 2 brauch ich keine Kommentare abgeben, da dürfte meine negative Meinung zum Genre eingehend bekannt sein.

    Am anderen Ende der Fahnenstange befinden sich WILLE & THE BANDITS. Für mich eine total überschätzte Band deren Sound ich als einfach langweilig empfinde. Auch MOES ANTHILL findet bei mir keinen Anklang...

    Die anderen Songs liegen irgendwo dazwischen, aber die Mischung stimmt garantiert, wie die bisherigen Wertungen belegen. Für jeden was dabei...
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Februar 2019
  4. Catabolic

    Catabolic Aktives Mitglied

    Orango, Soen und Wille & The Bandits sind meine Favoriten auf dem Sampler. Alle drei Alben hab ich bestellt, Soen kam heute schon, auf die anderen muss ich noch warten. Die für den Sampler ausgesuchten Stücke waren ausschlaggebend. Volle Ueberzeugung bei mir.

    Am unteren Ende: Sharon Van Etten. Musik, die ich überhaupt nicht verstehe, die Bröselmaschine und Moes Anthill.
    Der Track von Dream Theater...ach, die machen es mir schwer. Leider sehr geil, kann ich nicht anders sagen. Und Aeonen weg von Astonishing.

    Für mich eine wahre Tour de Force diesmal, von genial bis geht gar nicht.

    :)
     
  5. Music is Live

    Music is Live Aktives Mitglied

    :D:D dies nenn ich mal eine Rezession:D:D
    könnten sich die Profis von Eclipsed mal eine Scheibe abschneiden.... immer diese Romane dort zu lesen....:rolleyes: dabei reichen doch drei Worte..... ;)
     
    toni und Catabolic gefällt das.
  6. Foxy`s Roadie

    Foxy`s Roadie Mitglied

    Das ist ja mal ein toller Sampler, bis auf den letzten Song gefällt mir eigentlich alles, besonders Anima Mundi, Soen, Bröselmaschine und Jan Lindqvist. :):):)
     
  7. Tortoise

    Tortoise Mitglied

    Für mich ragt nur der Song von SHARON VAN ETTEN heraus. Mal was experimentelles neues vom Sound dabei. Für alle PJ Harvey Fans ist das schon was.
    Die Dame behalte ich mal im Auge. Den Song habe ich in meinem Archiv auf dem Rechner gesichert. Der Rest ist leider eher überflüssig. Dann kann die Sampler
    CD auch wieder in den Verkauf gehen.
     
    Okzitane gefällt das.
  8. Okzitane

    Okzitane Aktives Mitglied

    Schön das noch jemand Gefallen am ungewöhnlichen findet.
    Sie hält das Niveau leider nicht über das komplette Album...
     
  9. Tortoise

    Tortoise Mitglied

    Schade, dass das Niveau nicht gehalten wird. Danke für den Hinweis.
     
  10. Sandman

    Sandman Mitglied

    1. DREAM THEATER - Fall Into The Light :
    Meine DT-Hochphase war zu Zeiten von "Images and Words" und "Awake" ... und das trotz meiner damaligen Vorliebe für Grunge. Danach hat mich die Band nie wieder packen können - und das wird sich auch mit der aktuellen Scheibe nicht mehr ändern. Die proggigen, schnelleren Parts von "Fall Into The Light" gefallen mir ganz gut, beim Rest schlafen mir die Füße ein. Hauptkackpunkt ist die Stimme von James LaBrie, die für mich längst nicht mehr so ausdrucksstark ist wie früher.

    2. SOEN - Martyrs :
    Kann man sich durchaus anhören, ein Stück, welches mit zunehmender Dauer noch wächst. Für ein ganzes Album würde es bei mir zwar nicht reichen, aber "Martyrs" hat seine Momente.

    3. ORANGO - Old Shores :
    Seit dem Freak Valley 2017 haben ORANGO bei mir einen Stein im Brett. Die "Mules of Nana" fand ich stark und auch die aktuelle Scheibe ("Evergreens") hat schon mehrere Durchläufe hinter sich gebracht und gefällt mir bis jetzt sogar noch einen Tacken besser. "Old Shores" ist nicht der stärkste Track auf dem Album, trägt aber zum guten Gesamteindruck bei.

    4. SHARON VAN ETTEN - Hands :
    Die leicht veränderte Richtung, die Sharon auf ihrer neuen Platte einschlägt, gefällt mir. "Hands" hat etwas melancholisches an sich, das mich aber dennoch positiv stimmt. Da muss ich wohl beizeiten mal das ganze Album antesten. Bin eh im Moment in Stimmung für derlei Mucke.

    5. WILLE & THE BANDITS - Victim of the Night :
    Musikalisch bietet "Victim of the Night" nichts Spektakuläres, die Stimme von Wille Edwards ist der entscheidende Faktor, der die Nummer raushebt. Mag ich irgendwie.

    6. JAN LINDQVIST - Tonight :
    Da muss ich nun ehrlich zugeben: Das ist überhaupt nicht meine Baustelle. Es bleibt irgendwie nichts von dem Song hängen, ich komme zu keinem Zeitpunkt wirklich richtig rein.

    7. ANIMA MUNDI - Insomnia :
    Der Titeltrack des 2018er Albums der kubanischen Truppe wabert langsam, aber unaufhaltsam aus den Kopfhörern. Trotz der Länge von über 7 Minuten wird die Nummer nie langweilig und hält einen bis zum Schluss gefangen. Tolles Teil!

    8. MOES ANTHILL - Worthwhile Waiting :
    Da packt mich gar nichts, die Stimme schreckt mich sogar eher ab. Der ganze Erzählstil in dem Song ist nichts für mich.

    9. BRÖSELMASCHINE - Gedanken :
    Eine sehr schöne, ruhige Nummer von der unkaputtbaren Bröselmaschine. Eine der Bands, die mir auf Platte deutlich mehr zusagen als live. Meistens ist es bei mir ja eher umgekehrt.

    10. PAVALLION - Waves :
    Psychedelic Post Rock aus deutschen Land, der mich leider kein Stück beeindruckt. Da habe ich in den vergangenen Jahren viel zu viel hochklassiges Material gehört, gerade was Longtracks angeht. Sicherlich ... "Waves" ist beileibe kein schlechtes Stück - und dennoch rauschen die gut 10 Minuten letztendlich einfach nur so an mir vorbei.

    Fazit: ORANGO und SHARON VAN ETTEN sind meine klaren Favoriten auf diesem Sampler, meine persönlichen Kandidaten für die Skip-Taste sind die Tracks 6 und 8.
     

Diese Seite empfehlen