1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gibt es Bluetooth Plattenspieler?

Dieses Thema im Forum "HiFi-Talk" wurde erstellt von Fonebone, 2. September 2016.

  1. Fonebone

    Fonebone Moderator Mitarbeiter

    Scheinbar ja! Denn mit Bluetooth 3.0 ist die drahtlose Übertragung gut genug, um mit der Qualität von Langspielplatten mithalten zu können. Die Boxen sollten dann aber wohl auch Bluetooth 3.0 haben, oder?

    Der Audio Technica LP60BT liegt jedenfalls bei UVP 229€ und es gibt ihn in schwarz und weiß.

     
    Zuletzt bearbeitet: 5. September 2016
  2. dr_rollo

    dr_rollo Neues Mitglied

    Das Problem bei Bluetooth Übertragung ist ja weniger die Klangeinbusse als die Latenz, was wiederum bei reinem Musik Konsumieren nicht das Problem darstellt.
    Ich hab mir alternativ zu meinen Studioabhören zu Hause einen Bluetooth Kopfhörer von AKG geleistet, aber wenn ich Keyboard spiele, ist das quasi nicht möglich, weil trotz BT3.0 gefühlte 10tel Sekunde Latenz. Die Soundqualität bei dem Kopfhörer ist über alles erhaben und ich kann keinen Unterschied feststellen, wenn ich ihn drahtlos oder wired betreibe.
     
    Fonebone gefällt das.
  3. moonmadness

    moonmadness Mitglied

    Ich hab mir vor kurzem dann auch endlich mal eine Bluetooth-Box geholt, war lange sehr skeptisch wie das jetzt überhaupt funktioniert haha... weil ich jetzt auch nen Spotify-Account hab (kann ich übrigens nur empfehlen - ist alles kostenlos da, voll abgefahren)... Na das funktioniert jedenfalls voll gut, nur manchmal setzt sie irgendwie eine Sekunde aus. Hab mich schon gefragt woran das liegt. Ich hab mein Tablet meistens gleich danebenliegen.

    Na Platten möchte ich glaube trotzdem "wie früher" hören ;)... Ich mag Kabel auch irgendwie. Und überhaupt Sachen anfassen, Bluetooth kommt mir schon leicht kosmisch vor. Wie geht das eigentlich? Da fliegen deine Daten einfach so durch die Luft ;)? Hab mich nie mit sowas beschäftigt...
     
  4. Fonebone

    Fonebone Moderator Mitarbeiter

    Na ja beim Radio fliegt die Musik ja auch durch die Luft ;) !

    Wie dr_rollo schon sagt gibt es bei Bluetooth Latenzen, d.h. das Signal verzögert sich um ca. 10msec. Diese zeit wird benötigt, um die Musik zu codieren, zu senden, zu empfangen und wieder zu decodieren - irgendwie Zauberei. Mich wundert nur, dass das scheinbar tatsächlich so gut klingt, wie mit dem Kabel übertragen. Davon haben wir vor ein paar Jahrzehnten nochgeträumt: Musik ohne Kabel zu übertragen. Na ja, Strom wird schon noch gebraucht...
     
  5. Inside the Ropes

    Inside the Ropes Neues Mitglied

    iPhone 7 hat ja keine explizite Headphone Buchse mehr, sondern einen Adapter für den Lightning Anschluss. Das klingt nicht mehr ganz so gut wie am Kopfhörerausgang. Ich bin daher auf Bluetooth umgestiegen und nutze den Sennheiser Momentum Wireless "over the ear" ... So macht das Spaß !!!

    http://de-de.sennheiser.com/momentum-kabellose-kopfhoerer-mit-mikrofon

    Gruß
    Martin
     
    Fonebone gefällt das.
  6. dr_rollo

    dr_rollo Neues Mitglied

    Der Sennheiser ist natürlich ultimativ. Meinen AKG Bluetooth fand ich mit knapp über 200 schon recht teuer, auch wenn er's wert ist. Allerdings sind solche Hörer groß und sperrig, also nur bedingt was für unterwegs. Für den Flieger oder die Bahn - ja,... nicht aber für Sport und auch nicht für den Spaziergang mit dem Hund.
     
  7. Inside the Ropes

    Inside the Ropes Neues Mitglied

    2 Stunden Rasen mähen mache ich schon mit ihm ... da bin ich über "keine Kabel" die ich beim Wenden zerreiße glücklicher als mich die Größe von dem Ding betrübt ...

    Gruß
    Martin
     
  8. ForgottenSon

    ForgottenSon Neues Mitglied

    Das Problem bei der BT-Übertragung ist der verwendete Codec. Laut Info von der audio technica Homepage
    unterstützt das genannte Gerät lediglich den einfachsten Standard "SBC". SBC ist nicht für Musikübertragung
    optimiert und verwendet eine verlustbehaftete Komprimierung. Besser wäre z. B. der Codec aptx. Angesicht
    des günstigen Preises dieses Plattenspielers war dies natürlich nicht zu erwarten (Lizenzgebühren!).

    Es stellt sich natürlich die Frage ob man das hört. Ich habe SBC schon mit airplay (kein BT, aber
    verlustfrei) verglichen, und ich konnte mit airplay eine Verbesserung hören. Ich nehme an, dass
    airplay und BT mit aptx gleichwertig sind, habe es aber mangels aptx selbst noch nicht gehört.
    SBC ist jedenfalls hörbar schlechter.

    Weiterhin kann man natürlich über die gebotene Qualität dieses Plattenspielers an sich diskutieren. Mir
    käme er nicht ins Haus.
     
    Fonebone gefällt das.
  9. Lamneth

    Lamneth Mitglied

    Stereoplay (Heft 03/19) stellt einen multifunktionalen Plattenspieler von Yamaha vor.
    Der TT-N503 für ca.600€ ist ein Plattenspieler mit eingebautem Phono-Vorverstärker, einem DA Wandler und Streaming, desweiteren beherrscht er AirPlay und Bluetooth Das System kommt von Audio Technica, ein Update ist über einen PC-Anschluss möglich.
    Der TT-N503 wird von Stereoplay beim Preis/Leistungsverhältnis mit überragend bewertet.
     
    Fonebone gefällt das.
  10. ForgottenSon

    ForgottenSon Neues Mitglied

    Dieser Plattenspieler unterstützt bzgl. BT-Codecs nur SBC und AAC, kein aptx oder aptx HD. Wie konnte stereoplay zu einem "überragend" kommen? Mit was haben die verglichen? Sorry, meiner Meinung nach muss für den angegebenen Preis und der Bewerbung des BT-Features ein BT-Codec verwendet werden, das in der Audio-Szene unstrittig ist.

    edit: Ok, sehe gerade, AirPlay wird unterstützt. Nett. Hier wäre interessant, wie gross die Latenz ist. Also der Zeitversatz zwischen dem Plattenspieler und der Wiedergabe.
     
  11. Lamneth

    Lamneth Mitglied

    Wie Stereoplay zu einem überragend gekommen ist , ist denkbar einfach. Er ist für sein Geld in erster Linie ein guter Plattenspieler, mit einem gutem System , verfügt über einen guten Phono-Vorverstärker, einem gutem DA-Wandler, er kann Streaming, und über 2 Ausgänge. Das ganze für nur 600 €,
    das ergibt im Preis/Leistungsverhältnis eben ein überragend.
    Das er deinen persönlichen Anforderungen nicht genügt, ist eine ganz andere Sache. Für junge Leute, deren Budget überschaubar ist, bietet er für wenig Geld den Einstieg in die analoge und digitale Welt an.
     
  12. Cathedral Wall

    Cathedral Wall Mitglied

    Plattenspieler und Bluetooth, interessant. Da ich mir einen neuen Plattenspieler zulegen möchte (endlich weg vom [gar nicht mal so üblen] "Plastikbomber") eine interessante Option. Die Bluetooth funktion nutze ich bisher nur, um Spotify auf meiner Mini Anlage zu hören.
     
  13. ForgottenSon

    ForgottenSon Neues Mitglied

    Das mit dem "wenig Geld" muss man auch erst mal sacken lassen - für einen Plattenspieler.

    Ich verstehe nicht ganz, wie ein Plattenspieler der "Einstieg in die digitale Welt" sein soll. Wenn man sich einen PS mit digitalen Ausgängen kauft, dann doch nur, um ihn mit vorhandenen digitalen Komponenten zu betreiben.
    Vielleicht um eine vorhandene Plattensammlung ab und zu mal zu hören.
    Wenn man eh nur von digitalen Medien hören will, dann erscheint es mir absurd, erst von einem digitalen Master ein anachronistisches analoges Medium zu pressen, dieses mit einem ebenso anachronistischen Abspieler abzuspielen und dann wieder digital zu wandeln.

    Ich will dem Teil nicht die Daseinsberechtigung absprechen, aber wer "ernsthaft" Vinyl hört, der streamt doch nicht von einem PS auf einen BT-Brüllwürfel mit keiner oder eingeschränkter Stereobreite. Vielleicht ist es noch für kabellose Kopfhörer interessant, dazu fehlt aber aptx.
     
    Catabolic gefällt das.
  14. Lamneth

    Lamneth Mitglied

    Grundsätzlich ist mir das Thema nicht besonders wichtig, da ich kein Freund des Streaming bin, auf Bluetooth und AirPlay kann ich völlig verzichten.
    Ich finde das Konzept aber interessant, das es möglicherweise junge Leute nicht völlig den digitalen Medien überlässt.
    Und wenn ich 600€ ausgeben würde , wäre das das Gold Note Donatello Red, ein wunderbarer Tonabnehmer - auch überragend bei Stereoplay. Aber was will das schon heißen .....
     

Diese Seite empfehlen