1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Djent & Progressive Death Metal

Dieses Thema im Forum "Stonerrock, Doom, Metal" wurde erstellt von Jan, 28. April 2017.

  1. JFK

    JFK Aktives Mitglied

    Eine Rock Hard CD enthielt mal ein Stück von denen,
    Jetz habe ich das Album
    Civil Defiance - Circus of fear, gefällt mir super, mag kein Djent sein ich wußte aber nicht wo es reinsoll.

     
    Jan gefällt das.
  2. Jan

    Jan Aktives Mitglied

    wird mal wieder Zeit! Zack und rein in den Thread :oops:

     
    Georg und toni gefällt das.
  3. JFK

    JFK Aktives Mitglied

    Ich habe mich bisher von denen ferngehalten (ohne besonderen Grund), und ahne, dass dies nicht mehr lange geht....
    Mir ist schon klar, dass das passt und werde mal das Debut auf die Jagdliste setzen.
    Ich habe zwar noch nichts bewusst von der Beand gehört, hier auch nichts angeklickt...., aber ettliche Schwärmereien (schon vor Jahren) im online - Radio und jetzt in diesem Fred,
    sogar ein Arbeitskollege kam schon mit denen an.
    Und wieder ein neues Fass, ich schätze mal, dass es schon einiges gibt, hab noch nicht nachgeschaut.
    Bin mal gespannt :).
     
    Jan gefällt das.
  4. Jan

    Jan Aktives Mitglied

    lohnt sich auf jeden Fall... Aber mit dem Debut wäre ich vorsichtig! Ich empfehle uneingeschränkt das (Fast) Debut Colors
     
    JFK gefällt das.
  5. Jan

    Jan Aktives Mitglied

    ein ganz großes Album aus dem letzten Jahr. Habe ich bei meinen Top 10 ganz vergessen. Keine leichte Kost, aber da stimmt so viel: Atmosphäre, Power, Melodie, Brachialität und Konzept. Vive la France :cool:

     
    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2020
    Georg und Fenimore gefällt das.
  6. Jan

    Jan Aktives Mitglied

    Mein Blick richtet sich gen Frankreich... Wieder einmal, wie sooft in letzter Zeit. Uneven Structure sind nicht leicht zu hören. Grooved ordentlich; einordnen kann und will ich die Frenchmänner eigentlich nicht. Empfehlen kann ich das Album: La Partition
    Vielleicht ihre "eingängigste" Veröffentlichung! Der Thread allerdingst passt ;)

     
    Georg gefällt das.
  7. Jan

    Jan Aktives Mitglied

    Animal as Leaders Klampfer Abasi beim gechilten Gitarrenspiel... Die Frage nach den schnellsten und besten Gitarrenvirtuosen stelle ich mir schon lange nicht mehr. Der da... okay... dürfte ganz vorne in der CL mitspielen :D:)

     
  8. Jan

    Jan Aktives Mitglied

    ganz ehrlich tue ich mich ziemlich schwer, wenn Frauen in Sachen Vocals growlen und screamen, dass sich die Balken biegen. So habe ich mich auch 2000 von meinen damaligen Lieblings Melodic Death Metallern Arch Enemy verabschiedet. Hat mir einfach nicht zugesagt.

    Was diese ukrainische Dame aber hier zelebriert, ist schlichtweg der Hammer. Selbstverständlich passen die restlichen Musiker auch. Das ist Metal-Core oder Djent oder was weiss ich was in Reinkultur. Besser geht es nicht! Mittlerweile nicht mal mehr ein Gehmeintip, füllen Jinjer schon die größeren Hallen und Festivals hier im Lande. In ihrer Heimat räumt die Band so ziemlich alles ab, was es zu gewinnen gibt. Okay, ist ja nur die Ukraine wird der ein oder andere sagen. Egal, die sind echt gut und grooven was das Zeug hält. So, jetzt erst mal Euphorie bremsen und Song posten ;):D

    Bei diesem Track passt alles, eine glatte EINS von mir!

     
    Georg gefällt das.
  9. Fenimore

    Fenimore Aktives Mitglied

    Zwar nicht meine Musik aber gut gemacht. Es fetzt.
     
    Jan gefällt das.
  10. Jan

    Jan Aktives Mitglied

    Headlinen am Freitag das Euroblast in Köln. Ich mag es ja gerne experimentell. Aber da muss ich noch ordentlich reinhören... Und wer hat so etwas erfunden? Klar, die Schweizer :D

     

Diese Seite empfehlen