1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

200 greatest psychedelic rock albums of the late '60s/early '70

Dieses Thema im Forum "Psychedelic, Space, Postrock" wurde erstellt von Dandysaurus Rex, 14. Januar 2018.

  1. Dandysaurus Rex

    Dandysaurus Rex Aktives Mitglied

  2. Dandysaurus Rex

    Dandysaurus Rex Aktives Mitglied

    angefangen habe ich übrigens mit d. nummer 7


    https://de.wikipedia.org/wiki/Forever_Changes

    ein wirklich tolles album das leider bisher total an mir vorbeiging.
    ist für mein empfinden aber ganz klar dem progressive rock zuzuordnen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2018
    Georg und Marifloyd gefällt das.
  3. moonmadness

    moonmadness Mitglied

    Ist ein ganz großer Klassiker :).

    Psychedelic war ja irgendwie auch der Vorläufer des Prog?! Kannst bei Interesse diesen Artikel mal lesen, wenn du willst...

    Ansonsten sind solche Listen immer auch persönliche Einschätzung. In dieser Liste hier hab ich schon nach 50 Stück Sachen rausgeschmisssen, die für mich absolut nichts mit Psychedelic Rock zu tun haben... Curtis Mayfield ist ja wohl immer noch Soul (?!), oder ist Cannonball Adderley jetzt auch Psychedelic Rock, weil er in den 60ern mal mit ner Querflöte und arabesken Melodien experimentiert hat... wie so viele Jazzer btw. Naja, viel Spass damit trotzdem... heutzutage kann man viel über Youtube entdecken, und pickt sich einfach das raus was einem gefällt, was das am Ende für ein Genre ist, ist eigentlich ja auch egal.

    Diese Liste sieht auch grade in der ersten Hälfte eher sehr einsteigermässig aus.
     
  4. Dandysaurus Rex

    Dandysaurus Rex Aktives Mitglied

    tut aber trotzdem nichts zur sache,dass das album von curtis echt klasse ist. ist halt psychedelic soul,ich seh das nicht so eng.
     
  5. Georg

    Georg Aktives Mitglied

    Don0van? Na..ja... gehört jedenfalls nicht zu meinen Favorits, deshalb könnte der psychedelische Moment seiner Darbietung auch an mir vorübergezogen sein...Sly & the Family Stone ist mir in dieser Kategorie auch eher befremdlich, wäre eher so Soul+Funk?, rein subjektiv...ohne mich mit der Kapelle intensiver beschäftigt zu haben...
    Na..ja... "Love" gehört dafür zu meinen Favorits aus dieser Liste...
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2018
  6. Dandysaurus Rex

    Dandysaurus Rex Aktives Mitglied

    Die Alben von Sly and the Family Stone ziehen sich durch sämtliche Genres. Hör dir mal das Album ''Theres A Riot Going On'' an. Ich denk dass dürft dir ganz gut gefallen. Vielleicht hätte man die Liste auch ''200 Great Progressive and Psychedelic Albums'' nennen können. Auch wenns nur zum überwiegenden Teil Psychedelic Rockplatten sind,bleibts ja trotzdem ne geile Liste.
     
  7. Georg

    Georg Aktives Mitglied

    Sehr guter Artikel!
     
  8. Warren

    Warren Aktives Mitglied

    Ich halte von solchen Liste nicht viel und dann noch der alte Spruch:
    Traue nur einer Liste die du selbst gefälscht hast.
     
  9. moonmadness

    moonmadness Mitglied

    es ist ja eine lieblingsliste von irgendwem^^

    und was soll an mayfield "psychedelic" soul sein LOL... weil er ein wahwah benutzt? oh mann, na wenn du meinst... ich sehe es ansonsten auch nicht so sehr eng... aber das ist jetzt als ob man eine birne in den apfelkorb schmeisst. ist ja auch obst ;).
     
    Catabolic und Georg gefällt das.
  10. Georg

    Georg Aktives Mitglied

    :D:):DSind wir nicht alle ein bisschen, mehr oder weniger psychedelisch? ;)
     
  11. moonmadness

    moonmadness Mitglied

    hier eine späte antwort... (nein)

     
    nixe, Catabolic und micha108 gefällt das.
  12. sechzig31

    sechzig31 Neues Mitglied

    Hallo,
    ich hab mich hier jetzt angemeldet und weiß jetzt gar nicht, ob ich hier richtig bin. Ich habe mir vor kurzem die Rock-Bücher (Band 1-3) gekauft. Ich war ein wenig verwirrt, da in Band 3: T.Rex/Marc Bolan vor kommt - neben all den anderen Größen wie Zappa etc. Kann mir jemand erklären, warum Marc Bolan in diese Rock-Bücher mit aufgenommen wurde? Ich finde es eine besondere Wertschätzung - die ich gut, aber irgendwie auch unverständlich finde. Wie beurteilt ihr diese Rock-Bücher?
    Gruß aus Hamburg
     
  13. nixe

    nixe Inventar

    Bei mir gehörten sie & Sweet & Slade zur DiscoÄra einfach mit dazu. Es waren meine Anfänge, die mich zu dem werden ließen, was ich heute bin & höre.
     
  14. sechzig31

    sechzig31 Neues Mitglied

    Das ist leider nicht die Antwort auf meine Frage. Was macht Marc Bolan in den Rock-Büchern von eclipse?
     
  15. Fenimore

    Fenimore Mitglied

    Hall sechzig31. Zuerst mal willkommen im Forum. Bin auch erst seit wenigen Tagen hier aktiv, es lohnt auf jeden Fall.
    Die Rock-Bücher habe ich selber nicht, Marc Bolan würde mich aber nicht stören. Glam-Rock ist ja auch Rock.
     
    toni gefällt das.
  16. Fenimore

    Fenimore Mitglied

    übrigens, mit 12 Jahren war das mein erster „Rock“-Song, da hab ich den Kontakt zur Musik gefunden:

     
    toni gefällt das.
  17. nixe

    nixe Inventar

    Was ist an meiner Antwort falsch?
     
  18. Bayou60

    Bayou60 Mitglied

    @sechzig31 ...in den Büchern werden sämtliche (oder viele) Sparten der Rockmusik mehr oder weniger intensiv abgearbeitet....
     
  19. Marifloyd

    Marifloyd Inventar


    Hallo @sechzig31 , die Rock Bücher enthalten einige Interpreten, die man vielleicht nicht so in der Rockecke ansiedeln würde. Beispiele sind u.a. Bob Dylan oder Joni Mitchell. T. Rex zählen für mich, der ein absoluter Liebling dieser Band ist, ganz deutlich für mich hier hinein. Der Glam Rock ist eine frische Richtung des Rocks gewesen. Selbst David Bowie ist diesbezüglich zu nennen. T. Rex haben allerdings auch Songs in Richtung Psychodelic Rock vorzuweisen. Zum Beispiel "Buick McKane And The Babe Shadow", "Sally Was An Angel", "Jewel" oder "Beltane Walk".

    Zudem möchte auch ich Dich im Forum willkommen heißen. Wünsche Dir viel Spaß!







    Zu der Beurteilung der Rockbücher. Vorweg, ich mag sie sehr. Teile sicherlich nicht alles, was ich darin lese. Das bieten andere Bücher allerdings auch nicht. Mir gefallen die Bücher allerdings besonders wegen ihrer Vielfalt. Im 1. Band findet man neben CAN, Kraftwerk auch Queen, Neil Young und die Stones. So etwas mag ich sehr. Zudem gefällt mir die Aufmachung und die Herangehensweise bzw. die Darstellung der Interpreten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. November 2019 um 18:22 Uhr
    toni gefällt das.
  20. Marifloyd

    Marifloyd Inventar

    So, nun aber noch einmal direkt zu diesem Thread. Schöne Idee. Werde mir die List auch mal vor die Brust nehmen. Ein erster Blick hinein machte mir sofort wieder Appetit auf Traffic. "John Barleycorn Must Die" ist ein wunderbares, verspieltes und vielschichtiges Album. Ich entdecke hier Bestandteile aus Jazz, Rock und Folk, die zu einer Einheit zusammengefügt sind. Toll! Ich mag Traffic und vor allem dieses Album...

     
    Bayou60 gefällt das.

Diese Seite empfehlen